Gemeindejubiläum 2017

Jubiläumslogo_jpg

Auf dieser Seite erfahren Sie allgemeine Informationen über unser Jubiläumsjahr.


Besondere Veranstaltungen sind:


  • Festbankett am 03.03.2017


  • Nachwuchsfestival am 28.04.2017

  • Dorfabend am 29.04.2017

  • SWR 3 Elchparty am 30.04.2017 - ausverkauft!

    Den Flyer für das Festwochenende können Sie hier herunterladen.


  • Historischer Bauernmarkt am 15./16.07.2017

  • Oldtimerausstellung zum Cyriakfest am 23.07.2017

  • Chako Habekost am 14.10.2017


  • Hier können Sie den Flyer für die Veranstaltungen des Jubiläumsjahres herunterladen.



    HOWI-Malbuch


    Die Idee war, zu diesem Jubiläum auch ein Maskottchen zu haben, das Sympathie-Träger ist und Begeisterung zu diesem Fest transportiert.


    HOWI


    Wer oder was HOWI ist — bitte entnehmt dies der zweitletzten Seite des Malbuchs. Hier stellt sich das Maskottchen selbst vor. Gleichzeitig kann über HOWI und das Malbuch etwas über die Dielheimer Tradition transportiert werden.

    Die Idee zu dem Malbuch ist entstanden, damit Kinder spielerisch mit der Tradition vertraut werden können, und hierüber auch die Eltern der Kinder über das Jubiläum und die Tradition informiert werden. Viele Eltern, insbesondere keine Ur-Dielheimer, kennen „Dielema HOWE“ nicht.

    Das Malbuch wurde zusammen mit Dielheimer Gewerbetreibenden arrangiert und finanziert. Die Auflage ist so hoch, dass jedes Dielheimer Kind ein Malbuch erhalten kann.

    Die Verteilung erfolgt über die Kindergärten und Schulen.

    Das Malbuch kann auch heruntergeladen werden:

    HOWI



    Jubiläumsapfelsaft (30.09.2016)


    Kaum ist die Kerwe vorbei, wirft das Jubiläumsjahr 2017 seine Schatten voraus. Bekanntlich feiert Dielheim nächstes Jahr sein 1250-jähriges Jubiläum. Hier sind neben verschiedenen Veranstaltungen weitere Events geplant. Als besonderes Schmankerl hat der Gemeinderat beschlossen, einen „Jubiläumsapfelsaft“ zu pressen.


    Zu diesem Zweck trafen sich am Wochenende Gemeinderäte mit Bürgermeister Hans-Dieter Weis, um Äpfel der gemein

    Dielheim_GR_Aepfel_sammeln_06

    deeigenen Streuobstwiesen zu sammeln. Diese Äpfel wurden dem Hofladen Freudensprung übergeben, der daraus einen leckeren Apfelsaft pressen wird.


    Dielheim_GR_Aepfel_sammeln_03















    Unser Bild zeigt die fleißigen Apfelsammler v.l.n.r.: Ute Sendner, Ernst Hofstetter, Henry Hufnagel, Markus Wodopia, Marlies Kaul, Markus Knopf, Hauptamtsleiter Manfred Heinisch, Klaus Eberle, Bürgermeister Hans-Dieter Weis, Heino Freund.



    Aus der RNZ entnommen:
    Jubiläumsjahr verspricht unvergessliche Tage

    Dielheim feiert 2017 sein 1250-jähriges Bestehen mit einem munteren Fest-Reigen, der sich durch das ganze Jahr zieht -Ein Überblick

    Von Paul Körner

    Dielheim.„Dielheim macht Geschichte“ – mit diesem Slogan geht die Leimbachtal-Gemeinde ins Festjahr 2017. Mit seinen 1250 Jahren ist Dielheim eine der ältesten Gemeinden im Kraichgau. Wahrhaft ein Grund, diesem Jubiläum einen festlichen Rahmen zu geben. Eigens dafür wurde schon früh ein Ausschuss gebildet, wie Bürgermeister Hans-Dieter Weis gegenüber der RNZ erklärte. „Es ist immer eine besondere Freude zu sehen, wie unsere Vereine und Gemeinschaften mit großem Einsatz und Begeisterung die verschiedenen Veranstaltungen und Feste vorbereiten“, so der Rathauschef. In ganz besonderem Maße gilt das auch für den Festausschuss unter Regie von Hauptamtsleiter Manfred Heinisch und seiner Mitarbeiterin Sabrina Kloé, die im Organisationsbüro unter 0 62 22/7 81 53 für alle Informationen zum Jubiläumsjahr gerne zur Verfügung steht.

    Bereits am 23. Februar wird im Rahmen des Jubiläumsjahrs der legendäre „Lumpenball“ am Schmutzigen Donnerstag wieder zum Leben erweckt. Mit „Barbed Wire“ ist es den Organisatoren gelungen, eine Gruppe in Dielheims Kulturhalle zu holen, die als „beste und erfolgreichste Showband Deutschlands“ mit dem Fachmedienpreis ausgezeichnet wurde. Der Kartenvorverkauf bei „Blitz Button“ in der Wieslocher Straße 33 und im „Café-Bistro Ritz“ in der Hauptstraße 11 läuft bereits.

    Auf vollen Touren laufen auch die Vorbereitungen zum offiziellen Teil des Jubiläums. Die Einladungen für das Festbankett am 3. März in Dielheims „guter Stube“, der Kulturhalle, sind verschickt. Viel Prominenz aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik ist zu erwarten. Die Festansprache hält Bürgermeister Hans-Dieter Weis. Die Moderation des Abends übernimmt Hans-Dieter Siegfried, der in einer Gesprächsrunde mit „Ortshistoriker“ Harald Gomille in die Vergangenheit eintauchen wird. Sicherlich werden auch die Sänger von „A Capella“ dem Festakt einen würdigen Rahmen verleihen. Spaß und Freude möchte die Zirkus-AG der Leimbachtalschule mit ihren Akrobatikvorführungen vermitteln.

    Für die Freunde der klassischen Musik veranstaltet die Katholische Öffentliche Bücherei am Sonntag, 26. März, ein festliches Bläserkonzert in der St. Cyriak-Kirche mit anschließendem Stehempfang zur Feier ihres 80-jährigen Bestehens der Einrichtung. Für die eigentlichen Festtage des Gemeindejubiläums vom 28. bis 30. April steht auf dem Festplatz bei der Leimbachhalle ein großes Zelt mit entsprechender Gastronomie bereit. Dort erwartet die Besucher am Freitag, 28. April, ein Nachwuchsfestival mit von jungen Bands aus Dielheim und der Region. Einen Tag später ist dann der Tag der Dielheimer Vereine und Gruppen. Wer kennt sie nicht, die Dielheimer Dorfabende bei den Jubiläen der Ortsvereine. Volle Festzelte waren stets garantiert bei hausgemachter Unterhaltung. Das Gleiche erhoffen sich die Organisatoren, wenn unter der Regie von Peter Ritz, Edgar Greulich und Raimund Hartmann am Samstag, 29. April, der Startschuss zur „Dorfolympiade“ fällt. Als Moderator des Abends konnte der allseits bekannte Gernot Teufel gewonnen werden.
    Und wer kennt sie nicht, die „Elchparty“ des SWR? Das Team des Radiosenders gibt sich die Ehre im Jubiläumsort. Party allenthalben im großen Zelt am 30. April ab 19 Uhr. Direkt nach der Aufstellung des Maibaums beim Rathaus kann der Wonnemonat Mai also diesmal in besonderer Weise begrüßt werden.

    Kaum Zeit zum Verschnaufen gibt es für die feierlustigen Einheimischen und ihre Gäste, die zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen sind. Denn bereits das Wochenende darauf, beim Frühlingsfest des Gewerbevereins am 6./7. Mai, wollen die Gewerbetreibenden zeigen, wie leistungsfähig das örtliche Gewerbe ist. Ein besonderer musikalischer Genuss verspricht das Chorkonzert des Motala-Kammarkör aus Schweden am 29. Juni. Immer mehr Freunde gewinnt die schwedische Chormusik hierzulande. Man darf sich auf den Chor freuen.

    Ein historisches Fest „1250 Jahre“ verlangt nach Ansicht der Organisatoren auch nach einem historischen Markt. So wird am 15./16. Juli um die Kirche ein buntes Markttreiben mit charmantem Flair herrschen. Diese reizvolle Begegnung mit der Vergangenheit sollte sich niemand entgehen lassen. 25 Handwerker- und Händlerstände bieten an diesem Wochenende ihre Waren feil, fünf Gastronomen sorgen in ihren Tavernen für das leibliche Wohl. Die „Walk Acts“ (eine besondere Form des Theaterspiels), ein Karussell sowie eine Feuershow und Zauberei vermitteln eine Marktatmosphäre aus längst vergangener Zeit.

    Am darauffolgenden Sonntag treffen sich im Rahmen des Cyriakfests die „Freunde historischer Fahrzeuge“ auf dem Dorfplatz in einer Oldtimerparade, um ihre Prachtstücke auszustellen.

    Nach den Sommerferien bietet der „Dielheimer Herbst“ - Musik und Kultur in der Zeit vom 09. bis 22. September unter anderem mit „Cool Breeze“. Gleichsam als Abschluss dieser Veranstaltungsreihe und als Auftaktparty der Dielheimer Kerwe gastiert die Heidelberger Coverband „Off Limits“ am 22. September in der Kulturhalle. Unterstützt wird die Band vom gesanglichen Dreamteam Petra und Timo, die sich ganz besonders freuen, ihr vielseitiges Repertoire in ihrer Heimat zu präsentieren.

    Nach der Dielheimer Kerwe, dem traditionell höchsten Dorffest, wartet am 14. Oktober in der Kulturhalle das nächste Event. Kein geringerer als Christian „Chakko“ Habekost kommt nach „Diele“. Spaß und Humor vom Feinsten sind garantiert. In der immer wieder zitierten Sängerhochburg Dielheim darf natürlich auch ein Chorkonzert im Jubeljahr nicht fehlen. Diesem Anspruch will die Chorgemeinschaft Cäcilia/Harmonie Horrenberg am 21. Oktober in Kulturhalle Horrenberg gerecht werden, genauso wie „CantaDiele“, der noch junge Chor der Dielheimer Konkordia, am Samstag, 25. März, in der Kulturhalle Dielheim.

    Es würde der Chronistenpflicht nicht entsprechen, nicht auch auf die Vereinsjubiläen im Jahre 2017 hinzuweisen. So feiert der MGV Konkordia vom 12. bis 14. Mai sein 110-jähriges Bestehen, dem sich das 50-jährige Jubiläum des Sportschützenvereins im Oktober anschließt. Beispielhaft das Engagement beider Traditionsvereine, die zusammen mit vielen anderen Kulturträgern das Leben in der Weinbaugemeinde lebenswert machen, getreu dem Motto „Keine Zukunft ohne Tradition“.

    Nach den Worten des Bürgermeisters sind die Weichen gestellt. Anerkennende Worte fand er für den Arbeitskreis Gemeindejubiläum, den Gemeinderat sowie für alle Ehrenamtlichen. Das Fest kann kommen. Bürgermeister Weis heißt schon heute allen Gäste herzlich willkommen, die Dielheim im Jubiläumsjahr besuchen, insbesondere die ehemaligen Dielheimer, die aus diesem Anlass wieder einmal „zu Hause“ sind, und wünscht allen Mitbürgern unvergessliche und vergnügliche Festtage.


    Dielheim_Vorstellung_1250_Jahre_Programm_10






















    Die Mitglieder des Arbeitskreises "Gemeindejubiläum" präsentieren die Jubiläumsfahne: Bürgermeister Hans-Dieter Weis, Ute Sendner, Sabrina Kloé, Jan-Sören Wipfler, Beate Betke, Klaus Eberle, Manfred Heinisch.











    Letzte Änderung: 19.04.2017 16:57 Uhr