DIELHEIM PUTZT SICH RAUS!

Das Wetter spielte mit Sicherheit eine große Rolle bei der sehr großen Resonanz,  nicht nur bei den angemeldeten Vereinen, Institutionen, Bürgerinnen und Bürgern. Die Organisation war perfekt und die Einteilung der „Reinigungstrupps“ generalstabsmäßig vorbereitet. Die Leimbachtalschule in Dielheim hatte bereits am Freitag ihren Einsatz. Die Gemarkung Dielheims ist nicht gerade klein. So hatten sich etwas mehr als 50 Helferinnen und Helfer angemeldet. Mit Erstaunen war festzustellen, dass sich das „Helferkontingent“  nahezu verdoppelt hatte.
So beteiligten sich der TV Dielheim Abt. Leichtathletik & Handball, der TV Horrenberg-Balzfeld, der Kerweclub Balzfeld, der Obst- und Gartenbauverein Horrenberg, der Heimatverein Unterhof, die Chorgemeinschaft Cäcilia Harmonie Horrenberg, die DJK Balzfeld sowie ein Teil des Gemeinderats (Bürgerinnen) und die unterstützend  die Feuerwehr Dielheim, einfach großartig.
Angefangen vom Sportpark in Dielheim, über die Verbindungsstraße von Unterhof nach Meckesheim , den Waldspielplatz an der L612 bei Horrenberg, die L612 weiter bis zum Abzweig Hoffenheim – Eschelbach  sowie die Feldwege rechts und links dieser, die von Wanderern und Radfahrern genutzt werden. Das soll nicht heißen, dass dieses Klientel an der Verschmutzung mit allerlei Papier, Flaschen und sonstigem Müll verantwortlich ist.
Man sollte nicht glauben was alles, zum Teil illegal, entsorgt wird. Gegipfelt hatte das wohl mit einem Bitumen-Wellendach am Horrenberger Waldspielplatz sowie einer Motorhaube , Autoreifen mit Felgen, großen Plastik-Tonnen und dabei gab es Glas und Plastikflaschen ohne Ende. Mehrere „Depotplätze“ waren vereinbart, die vom Bauhof angefahren, aufgeladen und im Bauhof zur fachgerechten Entsorgung zwischengelagert wurden.
Zwei Stunden intensive „Müllsammlung“ die eigentlich nicht sein müsste, sind doch überall Abfallbehälter aufgestellt, die man nur benutzen muß! Es sind mitunter Kleinigkeiten … ein kleiner Snack unterwegs ausgepackt, ein Müsliriegel, eine Dose oder Getränkeflasche, einfach mal so nach rechts oder links des Weges weggeworfen. Ganz zu schweigen von Gelagen Jugendlicher, Überreste gesehen am Sportpark Dielheim, wobei „Weinflaschen“ und Gläser nicht einfach in den Papierkorb gelegt, sondern noch zerschlagen auf der Straße zurück zulassen. Einfach nur Bequemlichkeit oder schlechte Erziehung.
Nach getaner Arbeit versammelte sich das „Helferteam“ auf dem Schulhof der Grundschule Horrenberg, wo man eine leckere Gulaschsuppe und diverse Getränke bereit gestellt hatte.
Bürgermeister Thomas Glasbrenner, der sich auch hier eingefunden hatte, bedankte sich bei den Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz und die Bereitschaft die Gemeinde dahingehend zu unterstützen. Der Bauhof wäre kaum in der Lage gewesen eine solche Aktion allein durchzuführen. Umso bemerkenswerter ist sein Stolz auf eine solche Unterstützung zurückgreifen zu können. Das zeigt ihm das gemeinschaftliche Denken in der Gemeinde und freue ihn außerordentlich!   In der Hoffnung, dass viele Bürgerinnen und Bürger diese Aktion visuell begleitet und vielleicht dadurch mehr Sensibilität für Umwelt und Natur gewonnen haben, um diese entsprechen weiter zu geben, wünschte er den Anwesenden einen guten Appetit sowie ein schönes Wochenende!

(Text und Fotos: Hans-Joachim Janik)


Gemarkungsreinigung (2)        Gemarkungsputzen


DSC_0046      DSC_0016


DSC_0058     DSC_0068

Letzte Änderung: 01.04.2019 11:00 Uhr