​​​​​​​Mobbing – Cybermobbing – Cyber-Grooming

Auch wenn die meisten Menschen ein harmonisches Miteinander bevorzugen: Unser Alltag ist voll von Konflikten, kleinen oder größeren Unstimmigkeiten sowie Ärgernissen, die manchmal schnell vergessen sind, manchmal unsere Nerven aber längerfristig strapazieren. Viele davon lassen sich umgehend ausräumen, manche brauchen Zeit. Andere wiederum entwickeln sich zur kollektiven Schikane in Organisationen wie Schule und Arbeitsplatz. Dieses Phänomen wird häufig als Mobbing oder Cybermobbing bezeichnet.


Betroffene von Mobbing oder Cybermobbing bleiben mit ihrem Problem oft allein, weil die Mechanismen nicht erkannt werden, oder wirksame Gegenstrategien nicht bekannt sind. Was ist Mobbing eigentlich und welche Möglichkeiten es gibt, dagegen vorzugehen?


Und was verbirgt sich hinter dem Begriff Cyber-Grooming? Ein Großteil der Kinder und Jugendlichen ist heutzutage online, unterhält und verabredet sich über soziale Plattformen. Doch die Möglichkeit des schnellen, unkomplizierten und anonymen Austauschs im Internet bietet nicht nur ihnen Vorteile, sondern auch Kriminellen, die gezielt den Kontakt zu Minderjährigen suchen.


Zur Diskussion und Beantwortung dieser und anderer Fragen steht Ihnen Frau Tanja Kramper, Kriminalhauptkommissarin und Opferschutzkoordinatorin des Polizeipräsidiums Mannheim sowie Geschäftsführerin des Vereins Kommunale Kriminalprävention e.V.,


am 26. Juni 2019, von 19:00 Uhr bis ca. 21.00 Uhr, in Dielheim im Bürgersaal, Rathausstr. 3,


zur Verfügung.



Letzte Änderung: 10.05.2019 09:19 Uhr