Ausbildung zum Streuobst-Pädagogen 2019

Information des LEV Rhein-Neckar e.V.:


Seit 2011 hat die Streuobstschule an verschiedenen Standorten in ganz Deutschland fast 500 Streuobst-Pädagogen ausgebildet. Viele von diesen werden in 2019 mit insgesamt rund 350 Schulklassen in mehreren Bundesländern das Projekt „Die Streuobstwiese – Unser Klassenzimmer im Grünen“ durchführen, ein ganzjähriges unterrichtsbegleitendes Streuobstprojekt für Grundschulkinder. Das Projekt wird unter anderen in den Landkreisen Böblingen, Enzkreis, Rhein-Neckar-Kreis und in den Landkreisen des Vereinsgebiets Schwäbisches Streuobstparadies e.V. von den dortigen Landratsämtern bzw. dem Landschaftserhaltungsverband (LEV) Rhein-Neckar e.V. angeboten und gefördert. Der LEV und der Landkreis Karlsruhe bemühen sich um eine Förderung des „Grünen Klassenzimmer“ ab 2020. Außerdem begeistern die Streuobst-Pädagogen im ganzen Land an Grund- sowie weiterführenden Schulen, in Vereinen oder auf selbständiger Basis Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene für das Thema Streuobst. Dabei wird Bewusstsein für das Ökosystem Streuobstwiese geschaffen. Die Kinder genauso wie Jugendliche und Erwachsene lernen unsere gefährdete Kulturlandschaft mit allen Sinnen kennen und lieben und werden für das faszinierende aber stark gefährdete Kleinod begeistert und sensibilisiert.

In 2019 bieten wir in Kooperation mit den Landschaftserhaltungsverbänden Karlsruhe e.V. und Rhein-Neckar e.V. einen weiteren Ausbildungslehrgang für Streuobst-Pädagogen an, der an verschiedenen Schulungsorten im Kreis Karlsruhe und im Rhein-Neckar-Kreis vorgesehen ist. 

Die Schulung ist in fünf Blöcke in den vier Jahreszeiten aufgeteilt, umfasst zwei 4-tägige, zwei 2-tägige und einen 1-tägigen Block und beinhaltet insgesamt 87 Unterrichtsstunden. Die Schulungsblöcke finden an folgenden Terminen statt:


- Erster Schulungsblock 26.02. – 01.03.2019
- Zweiter Schulungstag 29.04.2019
- Dritter Schulungsblock 05./06.06.2019
- Vierter Schulungsblock 02.07. – 05.07.2019
- Fünfter Schulungsblock 11./12.10.2019

Die Prüfung findet am 09.11.2019 statt und beinhaltet eine schriftliche und eine praktische Prüfung. Die erfolgreichen Teilnehmer erhalten eine Urkunde.


Ausbildungsinhalte sind:


- Tierspuren im Schnee / Spuren erzählen Geschichten
- Schnitt von Obstbäumen / Büschele binden
- Streuobst und Ernährung
- Obstarten und Obstsorten
- Geschichte der Streuobstwiesen / Pflege von Streuobstbeständen
- Vögel der Streuobstwiesen / Nisthilfen, Sitzstangen
- Ernte Verwertung
- Backen im Backhaus
- Fledermäuse / Höhere Tiere
- Honigbienen, Imkerei
- Wiese: Typen, Blumen, Essbare Kräuter, Bestimmungsübungen
- Grüngutverwendung, Sensenmähen, Dengeln, Heuernte
- Insekten / Nützlinge / Befruchtung
- Naturpädagogik
- Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
- Exkursionsdidaktik
- Projekte mit Grundschülern
- Prüfung schriftlich / praktisch

Für die verschiedenen Themen haben wir Experten der jeweiligen Fachgebiete gewonnen, die praktisch anwendbares obstbauliches, naturschutzfachliches und naturpädagogisches Wissen vermitteln. Außerdem werden wir zwei Aktionstage mit Schulklassen gestalten und durchführen. Hierbei wird das erlernte theoretische und praktische Wissen angewandt und direkt umgesetzt. Nach Abschluss der Ausbildung und erfolgreicher Prüfung können Sie auf selbständiger Basis an Grund-sowie weiterführenden Schulen mit Kindergruppen, Jugendlichen oder Erwachsenen ganzjährige Streuobstprojekte sowie einzelne Aktionen oder Projekte anbieten. Voraussetzungen für die Prüfungszulassung sind:


- Teilnahme am Unterricht (ein entschuldigter Fehltag ist zulässig),
- Abgabe eines Erweiterten Polizeilichen Führungszeugnisses,
- Bereitschaft, das bei dieser Ausbildung erlernte Wissen im Rahmen von Schulprojekten an Schüler sowie Jugendliche weiterzugeben. 


Die Teilnahmegebühr beträgt 250 € zzgl. Fachliteratur (250 €) sowie Verpflegungs- und eventueller Übernachtungskosten. Die Teilnehmerzahl ist auf 25 begrenzt. Die Mindestteilnehmerzahl ist 18. Bei mehr Anmeldungen wie Plätzen werden Teilnehmer aus den Landkreises Karlsruhe und Rhein-Neckar vorgezogen. Wenn Sie Interesse an einer Streuobst-Pädagogen-Ausbildung haben, bitten wir Sie bis 15. Januar 2019 eine aussagekräftige Bewerbung an den Landschaftserhaltungsverband Karlsruhe, c/o Landratsamt Karlsruhe, z.Hd. Beate Fröhlich, Beiertheimer Allee 2, 76137 Karlsruhe oder per Mail an LEV@Landratsamt-Karlsruhe.de zu senden.


Weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular erhalten Sie auf der Homepage des LEV Landkreis Karlsruhe (www.Lev-Landkreis-Karlsruhe.de) und auf der Homepage des Streuobst-Pädagogen e.V. (www.streuobst-paedagogen.de) unter „Pädagogen“.

Letzte Änderung: 26.11.2018 09:52 Uhr