Extbase Variable Dump
HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000204, pid=35)
   bezeichnung => protected'Meldepflicht' (12 chars)
   mandant => protected'1' (1 chars)
   version => protected'43' (2 chars)
   parent => protected'5000726' (7 chars)
   aufrufe => protected'179' (3 chars)
   preamble => protected'<p>Wenn Sie innerhalb der Bundesrepublik Deutschland umziehen, müssen Sie s
      ich nur bei Ihrer neuen Gemeinde anmelden. Diese teilt Ihrer früheren Gemei
      nde mit, dass Sie umgezogen sind. Sie müssen sich dort nicht abmelden.</p>
' (227 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
      n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
      el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat ihn am 27.
      01.2021 freigegeben.</p>
' (252 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (12 items) 0000000010d7e30300000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=975, pid=35) bezeichnung => protected'Adressbuch - Eintrag sperren lassen' (35 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'49' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'259' (3 chars) preamble => protected'<p>Viele Gemeinden geben Einwohnerbücher oder ähnliche Nachschlagewerke he
            raus. Darin erscheinen Informationen wie Ihr Name, ein Doktorgrad und Ihre A
            nschrift. Sie können der Veröffentlichung Ihrer Daten widersprechen. Ihren
             Widerspruch brauchen Sie nicht begründen.</p><p>Die Meldebehörde muss Sie
             schon bei der Anmeldung auf das Widerspruchsrecht hinweisen. Außerdem info
            rmiert die Behörde Sie über Ihr Widerspruchsrecht einmal jährlich durch o
            rtsübliche Bekanntmachung.</p>
' (487 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen der Übermittlung Ihrer Daten widersprechen. Der Widerspruch
            ist an keine bestimmte Form gebunden. Sie können ihn daher schriftlich, ele
            ktronisch, mündlich oder zu Protokoll einlegen. Je nach Angebot Ihrer Gemei
            nde liegt ein Formular zum Download bereit.</p>
' (275 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Die Meldebehörde kann folgende Unterlagen verlangen:</p><ul> <li>Person
            alausweis oder Reisepass</li> <li>bei schriftlicher Beantragung: Kopie des
            Reisepasses oder Personalausweises</li> </ul>
' (197 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG
            +%C2%A7+50&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
             target="_blank">§ 50 Absatz 5 Bundesmeldegesetz (BMG) (Melderegisterauskü
            nfte in besonderen Fällen)</a></p>
' (263 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres Wohnortes</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>di
            e Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes beziehungsweise</li> <li>die Ve
            rwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde
            für Ihre Wohnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (274 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 27.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entity (uid=6000294, pid=34) mandant => protected'550' (3 chars) parent => protected'0' (1 chars) bezeichnung => protected'Gemeinde Dielheim' (17 chars) beschreibung => protected'<p>Eine <a href="http://www.service-bw.de/loadimage?id=1263747&amp;type=Doku
                  ment" target="_blank" rel="noopener noreferrer">Muster-Aufgabenbeschreibung
                  für Gemeinden/Städte</a> finden Sie im staatlich-kommunalen Portal <a href
                  ="http://www.service-bw.de" target="_blank" rel="noopener noreferrer">www.se
                  rvice-bw.de</a>.</p>
' (324 chars) parkplatz => protected'<p>Am Haus</p>' (14 chars) anfahrtsbeschreibung => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'' (0 chars) telefon => protected'06222/781-0/20' (14 chars) fax => protected'06222/781-29' (12 chars) email => protected'Post@Dielheim.de' (16 chars) oeffnungszeit => protected'<p>Montag - Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr, Mittwoch Nachmittag 14.00 - 18.00
                  Uhr</p>
' (83 chars) strasse => protected'' (0 chars) hausnummer => protected'' (0 chars) plz => protected'69234' (5 chars) ort => protected'Dielheim' (8 chars) lstrasse => protected'' (0 chars) lhausnummer => protected'' (0 chars) lplz => protected'69234' (5 chars) lort => protected'Dielheim' (8 chars) version => protected'34' (2 chars) personennahverkehr => protected'' (0 chars) kurz => protected'' (0 chars) servicecenter => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) barrierefreiheit => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) kontaktpersonOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e2a500000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Kontaktpersonprototypepersistent entity (uid=6046956, pid=34) mandant => protected'550' (3 chars) vorname => protected'Thomas' (6 chars) nachname => protected'Glasbrenner' (11 chars) gebaeude => protected'Rathaus' (7 chars) raum => protected'1.3' (3 chars) anrede => protected'' (0 chars) titel => protected'Bürgermeister' (14 chars) position => protected'Bürgermeister' (14 chars) sprechzeiten => protected'' (0 chars) email => protected'thomas.glasbrenner@dielheim.de' (30 chars) fax => protected'06222 / 781-29' (14 chars) telefon => protected'06222 / 781-20' (14 chars) zustaendigkeit => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leiter => protectedFALSE kontaktpersonOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected6046956 (integer) _localizedUid => protected6046956 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6046956 (integer)modified pid => protected34 (integer) automationTest => protectedFALSE uid => protected6000294 (integer) _localizedUid => protected6000294 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6000294 (integer)modified pid => protected34 (integer)
0000000010d7ed4600000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entity (uid=6013592, pid=34) mandant => protected'550' (3 chars) parent => protected'6000294' (7 chars) bezeichnung => protected'Bürgerbüro' (12 chars) beschreibung => protected'<p>Reisepässe, Personalausweise, Kinderausweise, An- und Ummeldungen, Rente
                  nangelegenheiten, Sozialhilfe, Ausländerwesen, Gewerberecht</p>
' (140 chars) parkplatz => protected'<p>Am Haus</p>' (14 chars) anfahrtsbeschreibung => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'' (0 chars) telefon => protected'06222/781-30 06222/781-36' (26 chars) fax => protected'06222/781-29' (12 chars) email => protected'meldeamt@Dielheim.de' (20 chars) oeffnungszeit => protected'<p>Montag - Freitag 08.00 bis 12.00 Uhr, Mittwoch Nachmittag 14.00 - 18.00
                  Uhr</p>
' (83 chars) strasse => protected'' (0 chars) hausnummer => protected'' (0 chars) plz => protected'69234' (5 chars) ort => protected'Dielheim' (8 chars) lstrasse => protected'' (0 chars) lhausnummer => protected'' (0 chars) lplz => protected'69234' (5 chars) lort => protected'Dielheim' (8 chars) version => protected'18' (2 chars) personennahverkehr => protected'' (0 chars) kurz => protected'' (0 chars) servicecenter => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) barrierefreiheit => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) kontaktpersonOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7ed6700000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Kontaktpersonprototypepersistent entity (uid=6026569, pid=34) mandant => protected'550' (3 chars) vorname => protected'Susanne' (7 chars) nachname => protected'Rupp' (4 chars) gebaeude => protected'Rathaus' (7 chars) raum => protected'0.1' (3 chars) anrede => protected' ' (1 chars) titel => protected'' (0 chars) position => protected'Sachbearbeiterin im Bürgerbüro' (32 chars) sprechzeiten => protected'' (0 chars) email => protected'susanne.rupp@dielheim.de' (24 chars) fax => protected'06222/781-29' (12 chars) telefon => protected'06222/781-30' (12 chars) zustaendigkeit => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leiter => protectedFALSE kontaktpersonOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected6026569 (integer) _localizedUid => protected6026569 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6026569 (integer)modified pid => protected34 (integer) 0000000010d7ed7f00000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Kontaktpersonprototypepersistent entity (uid=6046952, pid=34) mandant => protected'550' (3 chars) vorname => protected'Nico' (4 chars) nachname => protected'Philipp' (7 chars) gebaeude => protected'Rathaus' (7 chars) raum => protected'0.3' (3 chars) anrede => protected'' (0 chars) titel => protected'' (0 chars) position => protected'Sachbearbeiter im Bürgerbüro<br /> Standesbeamter' (51 chars) sprechzeiten => protected'' (0 chars) email => protected'nico.philipp@dielheim.de' (24 chars) fax => protected'06222 / 781-29' (14 chars) telefon => protected'06222 / 781-36' (14 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>Bürgerbüro</li> <li>Gewerbeamt</li> <li>Standesamt</li> </ul>' (72 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leiter => protectedFALSE kontaktpersonOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected6046952 (integer) _localizedUid => protected6046952 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6046952 (integer)modified pid => protected34 (integer) automationTest => protectedFALSE uid => protected6013592 (integer) _localizedUid => protected6013592 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6013592 (integer)modified pid => protected34 (integer)
lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected975 (integer) _localizedUid => protected975 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected975 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e37800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=818, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegister - Auskunftssperre beantragen' (42 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'45' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'120' (3 chars) preamble => protected'<p>Mit einer Auskunftssperre können Sie erreichen, dass Ihre Wohnortgemeind
            e nur noch in eng begrenzten Ausnahmefällen eine Melderegisterauskunft (zum
             Beispiel Name, Anschrift) zu Ihren Daten erteilt.</p><p><strong>Tipp:</stro
            ng> Sie möchten nur die Weitergabe Ihrer Daten verhindern an:</p><ul class=
            "sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">Adressbuchverlage</li> <li class=
            "sbw-langtext">Presse, Rundfunk und Mandatsträger zur Veröffentlichung von
             Alters- und Ehejubiläen</li> <li class="sbw-langtext">Parteien, Wählergr
            uppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen bei Wahlen und Abstimmungen<
            /li> <li class="sbw-langtext">die Bundeswehr</li> </ul><p>Für diese Fälle
             reicht es aus, wenn Sie bei Ihrer Wohnsitzgemeinde Widerspruch gegen die Au
            skunftserteilung einlegen. Für einen solchen Widerspruch sind keine Begrün
            dung und kein schutzwürdiges Interesse erforderlich.</p>
' (893 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie können die Auskunftssperre schriftlich oder persönlich bei der Meld
            ebehörde Ihres Wohnortes beantragen. Sie müssen dabei Ihr schutzwürdiges
            Interesse glaubhaft machen.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Die Auskunftsspe
            rre gilt nur für die Meldebehörde, bei der Sie sie beantragt haben. Sie wo
            llen verhindern, dass auch die Meldebehörden Ihres früheren Wohnsitzes ode
            r Ihres Nebenwohnsitzes Ihre neue Anschrift bekannt geben? Dann müssen Sie
            bei diesen ebenfalls eine Auskunftssperre beantragen.</p><p>Nach Eintrag ein
            er Auskunftssperre darf die Meldebehörde nur noch Auskunft erteilen, wenn e
            ine Gefahr für Sie ausgeschlossen werden kann. Vor der Erteilung der Auskun
            ft werden Sie angehört.</p>
' (712 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Die Meldebehörde kann folgende Unterlagen verlangen:</p><ul> <li>Person
            alausweis oder Reisepass <br>bei schriftlicher Beantragung: Kopie des Reisep
            asses oder Personalausweises</li> <li>im Einzelfall auch Unterlagen zum Nac
            hweis des schutzwürdigen Interesses</li> </ul>
' (275 chars) kosten => protected'<p>für die Eintragung der Auskunftssperre: keine</p><p><strong>Hinweis:</st
            rong> Die Meldebehörde kann für eine Ablehnung der beantragten Auskunftssp
            erre Gebühren erheben.</p>
' (179 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Die Auskunftssperre wird befristet auf bis zu zwei Jahren ins Melderegist
            er eingetragen. Sie können eine Verlängerung beantragen.</p>
' (138 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+50&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 50 Abs. 5 Bundesmeldegesetz (BMG) (Melderegistera
            uskünfte in besonderen Fällen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrec
            ht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+51&amp;psml=bsbawueprod.
            psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 51 Bundesmel
            degesetz (BMG) (Auskunftssperren)</a></li> <li><a href="http://www.landesre
            cht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+36&amp;psml=bsbawueprod
            .psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 36 Abs. 2 B
            undesmeldegesetz (BMG) (Regelmäßige Datenübermittlungen)</a></li> <li><a
             href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SG+%C2%A
            7+58c&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" targ
            et="_blank">§ 58 c Abs. 1 Satz 1 Soldatengesetz (SG) (Übermittlung persone
            nbezogener Daten durch die Meldebehörden)</a></li> </ul>
' (1045 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres Wohnortes</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>di
            e Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltungsge
            meinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre W
            ohnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (263 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 27.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) 0000000010d7ed4600000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6013592, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected818 (integer) _localizedUid => protected818 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected818 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=949, pid=35) bezeichnung => protected'Meldebescheinigung beantragen' (29 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'45' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'275' (3 chars) preamble => protected'<p>Mit der Meldebescheinigung können Sie gegenüber Dritten nachweisen, in
            einer aktuellen Wohnung gemeldet zu sein. Es gibt verschiedene Behörden ode
            r Anlässe, bei denen Sie eine Meldebescheinigung vorlegen müssen,</p><p>be
            ispielsweise für:</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">Au
            fgebot beim Standesamt</li> <li class="sbw-langtext">Zulassungsstelle</li>
             <li class="sbw-langtext">Banken</li> <li class="sbw-langtext">Rentenversic
            herer.</li> </ul><p>Die Meldebescheinigung gibt Auskunft über Ihre im Melde
            register gespeicherten Daten wie beispielsweise Familienname, Vornamen, Gebu
            rtsdatum, aktuelle Anschriften.</p>
' (643 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen die Meldebescheinigung bei der zuständigen Stelle beantragen
            . Der Antrag ist an keine bestimmte Form gebunden. Sie können ihn daher sch
            riftlich (auch durch Fax), elektronisch, mündlich oder zu Protokoll stellen
            .</p>
' (233 chars) fristen => protected'<p>keine</p>' (12 chars) unterlagen => protected'<p>Die Meldebehörde kann folgende Unterlagen verlangen:</p><ul> <li>Wenn S
            ie den Antrag persönlich stellen: Personalausweis oder Reisepass</li> <li>
            Wenn Sie den Antrag schriftlich oder elektronisch stellen: Kopie Ihres Perso
            nalausweises oder Reisepasses</li> </ul>
' (268 chars) kosten => protected'<p>Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der örtlichen Gebührensatzung.<
            /p><p>Für Sozialleistungen wie zum Beispiel Krankenversicherung, Rentenvers
            icherung, Kindergeld, Wohngeld ist die Meldebescheinigung kostenfrei.</p>
' (225 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG
            +%C2%A7+18&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
             target="_blank">§ 18 Bundesmeldegesetz (BMG) (Meldebescheinigung)</a></p>
' (227 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres Wohnorts</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die
             Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltungsgem
            einschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre Wo
            hnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (262 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 27.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (9 items) 0000000010d7ec6500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000667, pid=35) bezeichnung => protected'Altersvorsorge und Ruhestand' (28 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'31' (2 chars) parent => protected'0' (1 chars) aufrufe => protected'216' (3 chars) preamble => protected'<p>Sie möchten sich bewusst auf den Ruhestand vorbereiten? Hier haben wir d
                  ie wichtigsten Aspekte dieses neuen Lebensabschnitts für Sie zusammengestel
                  lt.</p><p>Für eine persönliche Beratung über die Leistungen der gesetzlic
                  hen Rentenversicherung wenden Sie sich an eine Beratungsstelle Ihrer Rentenv
                  ersicherung.</p>
' (320 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a href="http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Na
                  vigation/5_Services/01_kontakt_und_beratung/02_beratung/01_beratung_vor_ort/
                  01_servicezentren_beratungsstellen_node.html" rel="noopener noreferrer" targ
                  et="_blank">Beratungsstelle</a> Ihrer Rentenversicherung</li> <li>Neutrale
                  
                  
                  noopener noreferrer"> PROSA (Pro Sicherheit im Alter)</a></li> </ul>
' (524 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected5000667 (integer) _localizedUid => protected5000667 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000667 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ec5300000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000192, pid=35) bezeichnung => protected'Heirat' (6 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'29' (2 chars) parent => protected'5000928' (7 chars) aufrufe => protected'140' (3 chars) preamble => protected'<p>In der <a href="_@5001321@_" rel="noopener noreferrer">Checkliste</a> fin
                  den Sie in chronologischer Reihenfolge die wichtigsten Punkte, die Sie vor d
                  er Hochzeit berücksichtigen sollten.</p>
' (193 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected5000192 (integer) _localizedUid => protected5000192 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000192 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ec0b00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5001250, pid=35) bezeichnung => protected'Lebenspartnerschaft - Rechtslage bis zum 30.09.2017' (51 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'30' (2 chars) parent => protected'5000928' (7 chars) aufrufe => protected'114' (3 chars) preamble => protected'' (0 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7ecb700000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=4178, pid=35) bezeichnung => protected'Lebenspartnerschaft - Umwandlung in eine Ehe beantragen' (55 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'49' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'127' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft leben, können Sie di
                        e Lebenspartnerschaft in eine Ehe umwandeln.</p><p>Diese Umwandlung müssen
                        Sie beantragen. Erst danach folgt die eigenständige Zeremonie der Heirat vo
                        r einer Standesbeamtin oder einem Standesbeamten.</p>
' (281 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Beide Partnerinnen oder Partner müssen die Umwandlung der Lebenspartners
                        chaft in eine Ehe zusammen persönlich beantragen. Ist Ihr Partnerin oder Ih
                        r Partner verhindert, müssen Sie eine Vollmacht vorlegen. Darin muss die je
                        weils andere Person bestätigen, dass sie mit der Beantragung einverstanden
                        ist.</p><p>Das Standesamt prüft Ihre Unterlagen und teilt Ihnen mit, ob all
                        e Voraussetzungen zur Umwandlung erfüllt sind. Diese Mitteilung ist sechs M
                        onate gültig.</p><p>Die Zeremonie der Eheschließung selbst nimmt die Stand
                        esbeamtin oder der Standesbeamte vor und erfordert die Anwesenheit und Unter
                        schrift beider Ehegatten.</p>
' (637 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>gültiger Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Nachweis der St
                        aatsangehörigkeit</li> <li>aktuell ausgestellte Lebenspartnerschaftsurkund
                        e oder</li> <li>wenn die bestehende Lebenspartnerschaft nicht bei dem Stand
                        esamt begründet worden ist, bei dem die Umwandlung der Lebenspartnerschaft
                        in die Ehe beantragt wird: ein beglaubigter Ausdruck aus dem Lebenspartnersc
                        haftsregister</li> <li>erweiterte Meldebescheinigung der Meldebehörde, die
                         nicht älter als vier Wochen ist. Sie ist nicht zu verwechseln mit aufentha
                        ltsrechtlichen Erlaubnissen für ausländische Staatsangehörige. In manchen
                         Gemeinden kann das Standesamt die erweiterte Meldebescheinigung für Sie au
                        sdrucken. Eine einfache Meldebescheinigung reicht nicht.</li> </ul>
' (751 chars) kosten => protected'<ul> <li>Prüfung der Voraussetzungen für die Umwandlung der Lebenspartner
                        schaft in eine Ehe: <br>kostenfrei</li> <li>Eheschließung innerhalb der ü
                        blichen Dienstzeiten: kostenfrei</li> <li>Eheschließung außerhalb der üb
                        lichen Dienstzeiten: EUR 60,00</li> <li>Eheschließung bei einem anderen al
                        s dem für die Anmeldung der Umwandlung zuständigen Standesamt: EUR 30,00</
                        li> </ul><p><strong>Hinweis: </strong>Weitere Kosten können beispielsweise
                        dadurch entstehen, dass die Umwandlung der Lebenspartnerschaft in eine Ehe n
                        icht in den Diensträumen des Standesamts stattfindet.</p>
' (590 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>abhängig vom Einzelfall</p>' (31 chars) sonstiges => protected'<p>Wenn Sie bei oder nach der Begründung der eingetragenen Lebenspartnersch
                        aft einen gemeinsamen Namen geführt haben, wird dieser nach der Umwandlung
                        der Lebenspartnerschaft auch ihr Ehename. Haben Sie noch keine Entscheidung
                        getroffen, können Sie dies im Rahmen der Eheschließung tun. Lebt Ihr Kind
                        im gemeinsamen Haushalt, kann es auch den Ehenamen erhalten.</p>
' (368 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanz
                        eiger_BGBl&amp;jumpTo=bgbl117s2787.pdf" rel="noopener noreferrer" target="_b
                        lank">Artikel 2 des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung f
                        ür Personen gleichen Geschlechts (Umwandlung und Beurkundung)</a></li> <li
                        ><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=LPart
                        G+%C2%A7+3&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
                         target="_blank">§ 3 Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) (Lebenspartnerscha
                        ftsname)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle
                        =jlink&amp;query=PStGDV+BW+%C2%A7+5&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true"
                        rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 5 der Verordnung des Innenminis
                        teriums zur Durchführung des Personenstandsgesetzes (PStG-DVO) (Erhebung vo
                        n Gebühren und Auslagen)</a> in Verbindung mit <a href="http://www.landesre
                        cht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=PStGDV+BW+Anlage+1&amp;psml=bsbawu
                        eprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Anlage 1
                        (Gebührenverzeichnis)</a></li> </ul>
' (1101 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>für die Beantragung der Umwandlung: das Standesamt der Gemeinde,
                        in deren Bezirk eine der Partnerinnen oder einer der Partner den Wohnsitz ha
                        
                        
' (270 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 23.12.2019 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected4178 (integer) _localizedUid => protected4178 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected4178 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5001250 (integer) _localizedUid => protected5001250 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5001250 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ec1e00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000118, pid=35) bezeichnung => protected'Finanzielle Hilfen für Familien' (32 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'54' (2 chars) parent => protected'5000312' (7 chars) aufrufe => protected'279' (3 chars) preamble => protected'<p>Dies können regelmäßige Zahlungen (z.B. Kindergeld und Elterngeld) ode
                  r Vergünstigungen sein, die Familien unter Umständen erhalten (z.B. mit de
                  m Landesfamilienpass). .</p><p>Wenn Sie und Ihre Familie sich in finanzielle
                  r Not befinden, sollten Sie auch Ihre Ansprüche auf Sozialhilfe oder Wohnhi
                  lfe überprüfen.</p>
' (325 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a title="Landesfamilienpass beantragen" href="_#173#_" rel="noope
                  ner noreferrer">Landesfamilienpass beantragen</a></li> <li><a title="Finanz
                  ielle und sonstige Wohnhilfen" href="_@5001469@_" rel="noopener noreferrer">
                  Wohnhilfen</a></li> <li><a title="" href="http://www.familien-wegweiser.de/
                  " rel="noopener noreferrer">Familien-Portal</a> und <a href="https://www.inf
                  otool-familie.de/" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Infotool Famili
                  en</a> des Bundesfamilienministeriums</li> </ul>
' (504 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                  oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat ihn am 14.10.2020 freig
                  egeben.</p>
' (239 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (16 items) 0000000010d7ef4500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=599, pid=35) bezeichnung => protected'Arbeitslosengeld II beantragen' (30 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'123' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'248' (3 chars) preamble => protected'<p>Das Arbeitslosengeld II dient der Grundsicherung, also der Sicherstellung
                         Ihres Lebensunterhalts. Die Grundsicherung für Arbeitsuchende unterstützt
                         Sie mit</p><ul> <li>Leistungen, die Ihnen zu einem Arbeitsplatz verhelfen
                        sollen,</li> <li>Hilfe bei der Ausbildungsplatzsuche und</li> <li>Leistung
                        en zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts.</li> </ul><p>Die Grundsicherungslei
                        stungen werden jeden Monat im Voraus auf Ihr Konto überwiesen.</p><p>Dass S
                        ie hilfebedürftig sind, überprüft das Jobcenter in regelmäßigen Abstän
                        den. Das Jobcenter bewilligt die Leistungen daher normalerweise für 12 Mona
                        te. Manchmal bewilligt das Jobcenter Arbeitslosengeld II für nur 6 Monate,
                        zum Beispiel, wenn Ihr Einkommen jeden Monat unterschiedlich hoch ist.</p><p
                        ><strong>Pauschalierter Betrag</strong></p><p>Sie erhalten einen pauschalier
                        ten Betrag zur Sicherung Ihres Lebensunterhaltes. Er deckt Ihre Bedürfnisse
                         ab, wie beispielsweise Ernährung, Kleidung und Körperpflege und wird jäh
                        rlich angepasst. Für 2020 gelten folgende Regelbeträge:</p><ul> <li>Allei
                        nstehende, Alleinerziehende, Volljährige mit minderjährigen Partnern: EUR
                        432,00</li> <li>Volljährige Partner: EUR 389,00</li> <li>Übrige volljäh
                        rige Personen von 18 bis 24 Jahren und Personen unter 25 Jahren, die ohne Zu
                        sicherung des kommunalen Trägers aus dem elterlichen Haushalt ausziehen (18
                         bis 24 Jahre): EUR 345,00</li> <li>Kinder von 14 bis 17 Jahren: EUR 328,00
                        </li> <li>Kinder von 6 bis 13 Jahren: EUR 308,00</li> <li>Kinder von 0 bis
                         5 Jahren: EUR 250,00</li> </ul><p><strong>Mehrbedarfe</strong></p><p>Wenn S
                        
                        
                        pielsweise werdende Mütter ab der 13. Schwangerschaftswoche, Alleinerziehen
                        de, Menschen mit Behinderungen oder Personen, die aus medizinischen Gründen
                         eine kostenaufwändigere Ernährung benötigen.</p><p><strong>Darüber hina
                        us können Sie folgende ...
' (11231 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Um Arbeitslosengeld II zu bekommen, müssen Sie einen Antrag stellen. Daz
                        u melden Sie sich bei Ihrem Jobcenter. Das geht (bis zum 31.12.2020) aber au
                        ch online.</p><p>Arbeitslosengeld II schriftlich beantragen:</p><ul> <li>Su
                        chen Sie Ihr zuständiges Jobcenter auf. Es befindet sich im Landkreis oder
                        der Stadt, in dem/der Sie sich gewöhnlich aufhalten oder gemeldet sind.</li
                        > <li>Im Jobcenter wird Ihre persönliche Lage besprochen und Sie bekommen
                        alle Antragsvordrucke und Unterlagen, die Sie ausfüllen müssen.</li> <li>
                        Die Antragsvordrucke finden Sie auch im Internet.</li> <li>Füllen Sie die
                        Antragsunterlagen auf Arbeitslosengeld II aus. Hierbei können Sie Hilfe im
                        Jobcenter bekommen oder die Ausfüllhinweise benutzen in Deutsch oder in and
                        eren Sprachen.</li> <li>Geben Sie Ihre vollständigen Antragsunterlagen in
                        Ihrem Jobcenter ab. Dazu gehören auch: <ul> <li>Mietvertrag,</li> <
                        li>Heiz- und Nebenkostennachweis und</li> <li>Einkommens- und Vermögensn
                        achweis.</li> </ul> </li> </ul><p>Das Jobcenter entscheidet über Ihren An
                        trag. Die Entscheidung über Ihren Antrag wird Ihnen schriftlich per Post mi
                        tgeteilt.</p><p>Arbeitslosengeld II online beantragen:</p><ul> <li>Sie kön
                        nen den vereinfachten Antrag auf Arbeitslosengeld II einfach und bequem onli
                        ne übermitteln. Rufen Sie dazu die Internetseite der Bundesagentur für Arb
                        eit auf.</li> <li>Navigieren Sie zum Antrag auf Arbeitslosengeld II. Folgen
                         Sie den Anweisungen und Ausfüllhinweisen und füllen Sie den Antrag direkt
                         am Rechner aus.</li> <li>Speichern Sie das Dokument auf Ihrem Rechner ab u
                        nd laden Sie den ausgefüllten Antrag hoch.</li> <li>Falls Sie schon Anlage
                        n oder Nachweise zu Ihrem Antrag ausgefüllt haben, laden Sie diese bitte eb
                        enfalls hoch. Falls Sie noch keine ausgefüllten Anlagen oder Nachweise einr
                        eichen können oder möchten, können Sie dies nachholen, wenn Ihr Jobcenter
                         Sie dazu auffordert.</li> </ul><p>Das Jobcenter entscheidet über Ihren Ant
                        rag. Die Entscheidung ü...
' (2064 chars) fristen => protected'<p>Keine – die Leistungen werden jedoch erst ab dem Monat gewährt, in dem
                         Sie den Antrag gestellt haben.</p><p>Erhalten Sie derzeit noch Arbeitslosen
                        geld, empfiehlt es sich, den Antrag frühzeitig vor Ablauf dieser Leistungen
                         zu stellen, damit Sie nicht in finanzielle Not geraten.</p>
' (288 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Gültiges Ausweisdokument: <ul> <li>Personalausweis oder</li>
                         <li>gültiger Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung</li> <li>Auf
                        enthaltstitel</li> </ul> </li> <li>Nachweise über Einkommen, beispielswe
                        ise eine Lohnbescheinigung oder aktuelle Kontoauszüge (beispielsweise über
                         Renten, Krankengeld, Kindergeld, Unterhalt, Unterhaltsvorschuss)</li> <li>
                        Nachweise über vorhandenes Vermögen (beispielsweise Sparguthaben, Aktien,
                        Wertpapiere, Bausparverträge)</li> <li>Nachweise über Ausgaben, beispiels
                        weise durch Vorlage von Kontoauszügen (oder zum Beispiel Mietvertrag, Mietq
                        uittungen, Heizkosten, Unterlagen über Versicherungsbeiträge)</li> <li>Na
                        chweise bei früherem Leistungsbezug, auch bei einem anderen Jobcenter (Bewi
                        lligungsbescheid, Leistungsnachweis)</li> <li>Falls Sie den Antrag im Ansch
                        luss an ein Beschäftigungsverhältnis stellen: <ul> <li>Arbeitspapiere
                         (auch Kündigungsschreiben oder Erklärung zur Arbeitsaufgabe)</li> <li>
                        Arbeitsbescheinigung (auszufüllen durch den Arbeitgeber)</li> </ul> </li>
                         </ul>
' (1070 chars) kosten => protected'<p>Keine, wenn Sie ein Konto besitzen.</p><p>Haben Sie kein Konto, bekommen
                        Sie eine Zahlungsanweisung zur Verrechnung. Das ist ein Scheck. Dadurch ents
                        tehen Ihnen allerdings Kosten, die Ihnen direkt von der zustehenden Leistung
                         abgezogen werden. Da die Höhe der Kosten für die Zahlungsanweisung variie
                        ren kann, informieren Sie sich hierzu bei Ihrem zuständigen Jobcenter. Den
                        Scheck können Sie beim ausstellenden Kreditinstitut in Bargeld umwandeln la
                        ssen.</p>
' (465 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>Für Erstanträge im Leistungsbereich wird eine durchschnittliche Bearbei
                        tungsdauer von maximal 14 Arbeitstagen angestrebt. Dafür müssen die Unterl
                        agen vollständig vorliegen.</p>
' (184 chars) sonstiges => protected'<p>Grundsicherung bedeutet, dass Ihr Existenzminimum abgesichert wird, also
                        die Sicherung des zum Leben Notwendigen.</p><p>Wenn Sie nicht erwerbsfähig
                        sind, können Sie aber dennoch leistungsberechtigt sein, wenn Sie mit einem
                        oder einer erwerbsfähigen Leistungsberechtigten in einer Bedarfsgemeinschaf
                        t leben. Dann können Sie Sozialgeld bekommen.</p><p>Die Leistungen für Bil
                        dung und Teilhabe am sozialen Leben für Kinder, Jugendliche und junge Erwac
                        hsene – mit Ausnahme der außerschulischen Lernförderung – müssen seit
                         dem 1.8.2019 nicht mehr gesondert beantragt werden.</p>
' (588 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jp
                        ortal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+2+%C2%A7+7a&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;
                        max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 7a Zweites Buch Sozia
                        lgesetzbuch (SGB II) (Altersgrenze)</a></li> <li><a href="http://www.landes
                        recht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+2+%C2%A7+8&amp;psml=bsbawuep
                        rod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 8 Zweite
                        s Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Erwerbsfähigkeit)</a></li> <li><a href="
                        http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+2+%C2%A7+9&
                        amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_b
                        lank">§ 9 Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) (Hilfebedürftigkeit)</a><
                        /li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;do
                        cid=BJNR295500003BJNG000702308&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="
                        noopener noreferrer" target="_blank">§§ 19 - 34c Zweites Buch Sozialgesetz
                        buch (SGB II) (Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts)</a></li> </ul>
' (1064 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das für Ihren Wohnort zuständige Jobcenter.</p><p><strong>Hinweis:</str
                        ong> In den Städten Pforzheim und Stuttgart sowie den Landkreisen Biberach,
                         Bodenseekreis, Enzkreis, Ludwigsburg, Ortenaukreis, Ostalbkreis, Ravensburg
                        , Tuttlingen und Waldshut sind die Jobcenter bei den Landratsämtern eingeri
                        chtet.</p>
' (314 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a class="sp-m-externalLink" href="http://www.bmas.de/DE/Star
                        tseite/start.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Bundesarbeitsmi
                        nisterium</a> hat dessen ausführliche Fassung am 11.11.2020 freigegeben.</p
                        >
' (305 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Internetseiten der Bundesagentur für Arbeit <ul> <li><a clas
                        s="sp-m-externalLink" href="https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2
                        /finanziell-absichern" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Grundsicher
                        ung für Arbeitsuchende</a></li> <li><a href="http://arbeitslosengeld2.ar
                        beitsagentur.de" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Zum ersten Mal Ar
                        beitslosengeld II beantragen</a></li> <li><a class="sp-m-externalLink" hr
                        ef="https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslosengeld-2/erklaer-videos-arbeitsl
                        osengeld-2" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Erklärvideos zum Arbe
                        
                        
' (722 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (8 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected599 (integer) _localizedUid => protected599 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected599 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7eca900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1963, pid=35) bezeichnung => protected'Bildungspaket - Leistungen für Bildung und Teilhabe beantragen' (63 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'52' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'125' (3 chars) preamble => protected'<p>Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die Sozialleistung
                        en bekommen oder über geringes Einkommen verfügen (als Wohngeld-, Kinderzu
                        schlagsempfänger), sollen gleichberechtigt Angebote in Schule und Freizeit
                        nutzen können:</p><ul> <li>Mittagessen<br> Übernahme der Kosten für ein
                        gemeinschaftliches Mittagessen in der Schule oder in der Kindertageseinricht
                        ung</li> <li>Nachhilfeunterricht<br> Übernahme der Kosten für Nachhilfeun
                        terricht für Schülerinnen und Schüler, wenn vorhandene schulische Angebot
                        e nicht ausreichen, die wesentlichen Lernziele (z.B. ausreichendes Leistungs
                        niveau, Versetzung, Schulabschluss) zu erreichen</li> <li>Lernmaterial (Sch
                        ulpauschale)<br> Zuschuss für Lernmaterialien (z.B. Schulranzen, Schreib-,
                        Rechen- und Zeichenmaterial) in Höhe von 150 Euro jährlich (100 Euro zum 1
                        .8. jeden Jahres und 50 Euro im Februar)</li> <li>Teilnahme an Sport-, Frei
                        zeit- und Kulturangeboten<br> Beitrag in Höhe von 15 Euro monatlich für
                        <ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">Aktivitäten in den Be
                        reichen Sport und Kultur (z.B. Fußballverein),</li> <li class="sbw-langt
                        ext">Unterricht in künstlerischen Fächern (z.B. Musikunterricht) und vergl
                        eichbare angeleitete Aktivitäten der kulturellen Bildung und</li> <li cl
                        ass="sbw-langtext">die Teilnahme an Freizeiten (z.B. Pfadfinder-Freizeit)</l
                        i> </ul> </li> <li>Tagesausflüge und Klassenfahrten<br> Übernahme der K
                        osten für: <ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">eintägi
                        ge Ausflüge der Schule oder der Kindertageseinrichtung</li> <li class="s
                        bw-langtext">mehrtägige Klassenfahrten der Schule / der Kindertageseinricht
                        ung</li> </ul> </li> <li>Fahrtkosten für Schülerinnen und Schüler<br>
                        Übernahme der Beförderungskosten zur Schule</li> </ul>
' (1804 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Je nachdem, welche Sozialleistung Sie erhalten, sind unterschiedliche Ver
                        fahrensabläufe vorgesehen.</p><p>Wenden Sie sich an Ihre zuständige Stelle
                        , um weitere Informationen zu erhalten.</p>
' (195 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Für den Antrag auf Leistungen für Schulausflüge und mehrtägige
                         Klassenfahrten: <ul> <li>Bestätigung der Teilnahme</li> </ul> </li>
                         <li>Für den Antrag auf Kostenübernahme für Lernförderung: <ul> <l
                        i>Bestätigung der Schule über die Notwendigkeit einer Lernförderung</li>
                         </ul> </li> </ul><p>Die zuständige Stelle kann weitere Unterlagen verlang
                        en.</p>
' (387 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=SGB+2+%C2%A7+28&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 28 Sozialgesetzbuch Zweites Buch (SGB II) (Beda
                        rf für Bildung und Teilhabe)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-
                        bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+12+%C2%A7+34&amp;psml=bsbawueprod.
                        psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 34 Sozialges
                        etzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) (Bedarfe für Bildung und Teilhabe)</a></li
                        > <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query
                        =BKGG+%C2%A7+6b&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener norefe
                        rrer" target="_blank">§ 6b Bundeskindergeldgesetz (BKGG) (Leistungen für B
                        ildung und Teilhabe)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jpo
                        rtal/?quelle=jlink&amp;query=AsylbLG+%C2%A7+3&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;
                        max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 3 Asylbewerberleistun
                        gsgesetz (AsylbLG) (Grundleistungen)</a></li> </ul>
' (1039 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Den zuständigen Ansprechpartner nennt Ihnen</p><ul> <li>die Stadtverwal
                        tung, wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen</li> <li>das Landratsamt, wenn Si
                        e in einem Landkreis wohnen <br>In einigen Landkreisen nehmen Stadtverwaltun
                        gen die Aufgaben wahr</li> </ul>
' (260 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Der <a href="http://www.landkreistag-bw.de/" rel="noopener norefe
                        rrer" target="_blank">Landkreistag</a> hat dessen ausführliche Fassung am 2
                        8.07.2020 freigegeben.</p>
' (254 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Broschüre "<a href="http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PD
                        F-Publikationen/A857b-bildungspaket-broschuere-s.pdf?__blob=publicationFile"
                         rel="noopener noreferrer" target="_blank">Das Bildungspaket - Mitmachen mö
                        glich machen</a>" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales</li> </ul>
' (304 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1963 (integer) _localizedUid => protected1963 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1963 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7eca500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=930, pid=35) bezeichnung => protected'Bundesstiftung "Mutter und Kind" - Leistungen beantragen' (56 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'29' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'122' (3 chars) preamble => protected'<p>Sie sind schwanger und befinden sich in einer wirtschaftlichen Notlage? D
                        ie Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" bietet i
                        ndividuelle finanzielle Unterstützung, um Ihnen die Fortsetzung Ihrer Schwa
                        ngerschaft zu erleichtern.</p><p>Leistungen der Bundesstiftung erhalten Sie
                        abhängig vom monatlichen Einkommen für:</p><ul class="sbw-langtext"> <li
                        class="sbw-langtext">Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Schwangerscha
                        ft und der Geburt stehen (z.B. Umstandskleidung, Erstausstattung des Kindes,
                         Kinderzimmereinrichtung,</li> <li class="sbw-langtext">Kaution- und Umzugs
                        kosten, sofern Sie aufgrund der Geburt umziehen müssen,</li> <li class="sb
                        w-langtext">Unterstützung zum Lebensunterhalt bei Wiederaufnahme der Ausbil
                        dung, die Sie wegen der Geburt des Kindes unterbrochen haben</li> </ul><p><s
                        trong>Hinweis</strong>: Die finanzielle Unterstützung durch die Bundesstift
                        ung ist eine freiwillige Leistung. Sie haben keinen Rechtsanspruch darauf.</
                        p>
' (990 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen persönlich zu einer Schwangerschaftsberatungsstelle gehen. D
                        ie Mitarbeitenden</p><ul> <li>beraten Sie umfassend zu allen Fragen der Sch
                        wangerschaft und Geburt,</li> <li>informieren Sie über soziale und wirtsch
                        aftliche Hilfen für Schwangere, ,</li> <li>unterstützen Sie bei der Gelte
                        ndmachung von anderen Ansprüchen,</li> <li>prüfen, ob Sie die o.g. Voraus
                        setzungen erfüllen,</li> <li>füllen gemeinsam mit Ihnen das Antragsformul
                        ar aus und bestätigen die Richtigkeit der Angaben,</li> <li>leiten den Ant
                        rag mit den erforderlichen Unterlagen an den Kommunalverband für Jugend und
                         Soziales Baden-Württemberg weiter, der abschließend über den Antrag ents
                        cheidet.</li> </ul><p>Über die Entscheidung erhalten Sie einen Bescheid der
                         L-Bank.</p>
' (772 chars) fristen => protected'<p>Sie müssen die Leistungen vor der Geburt des Kindes beantragen.</p>' (71 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>ärztliche Bestätigung oder Bestätigung einer Hebamme über die
                        
                        
                        Kontoauszüge der letzten drei Monate</li> </ul>
' (276 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Landesweit gibt es 124 staatlich anerkannte Schwangerschaftsberatungsstel
                        len in Trägerschaft:</p><ul> <li>der Diakonie,</li> <li>der Caritas,</li>
                         <li>von pro familia,</li> <li>des Sozialdienstes katholischer Frauen,</li
                        > <li>der Kommunen,</li> <li>von donum vitae, </li> <li>der Arbeiterwohlf
                        ahrt</li> </ul>
' (319 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 08.01.2018 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p>Adressen finden Sie in der <a href="https://sozialministerium.baden-wuert
                        temberg.de/de/service/publikation/did/informationen-fuer-muetter-und-vaeter-
                        1/?tx_rsmbwpublications_pi1%5Bministries%5D=11" rel="noopener noreferrer" ta
                        rget="_blank">Broschüre "Informationen für Mütter und Väter"</a> des Soz
                        ialministeriums. Weitere Informationen finden Sie auf den <a href="http://ww
                        w.bundesstiftung-mutter-und-kind.de/beratungs-und-hilfsangebote.html" rel="n
                        oopener noreferrer" target="_blank">Seiten der Bundesstiftung</a>.</p>
' (526 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected930 (integer) _localizedUid => protected930 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected930 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef0c00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=670, pid=35) bezeichnung => protected'Ehrenpatenschaft durch den Bundespräsidenten beantragen' (56 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'46' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'130' (3 chars) preamble => protected'<p>Der Bundespräsident übernimmt auf Wunsch der Eltern die Ehrenpatenschaf
                        t für das siebente Kind einer Familie. Haben Sie den Antrag nicht für das
                        siebte Kind gestellt, können Sie die Patenschaft auch für ein später gebo
                        renes Kind beantragen.<br><br> Sie hat in erster Linie symbolischen Charakte
                        r und ist mit der Taufpatenschaft nicht zu vergleichen. Der Bundespräsident
                         bringt mit der Übernahme der Ehrenpatenschaft die besondere fürsorgende V
                        erpflichtung des Staates für kinderreiche Familien zum Ausdruck. Das Patenk
                        ind erhält eine Patenschaftsurkunde und im Rahmen der zur Verfügung stehen
                        den Mittel ein Geldgeschenk.</p><p>Bei Mehrlingsgeburten übernimmt er die E
                        hrenpatenschaft für alle Kinder, die gemeinsam mit dem siebenten Kind zur W
                        elt gekommen sind.</p>
' (782 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die Ehrenpatenschaft müssen Sie schriftlich bei der zuständigen Stelle
                        beantragen. Der Antrag steht Ihnen auf den Internetseiten des Bundespräsidi
                        alamtes zur Verfügung. Der Bundespräsident stellt nach Prüfung der Voraus
                        setzungen eine Urkunde über die Annahme der Ehrenpatenschaft aus. Diese wir
                        d den Eltern, zusammen mit dem Patengeschenk, von einem Repräsentanten Ihre
                        r Gemeinde/Stadt ausgehändigt.</p>
' (415 chars) fristen => protected'<p>Innerhalb eines Jahres nach der Geburt des Kindes</p><p>Dies gilt nicht,
                        wenn Ihnen nicht bekannt gewesen ist, dass Sie die Ehrenpatenschaft für Ihr
                         Kind beantragen können. Dann können Sie die Ehrenpatenschaft mit Begründ
                        ung beantragen, bis das Kind drei Jahre alt wird.</p>
' (281 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Familienstammbuch</li> <li>Geburtsurkunden der Kinder</li> </ul>' (75 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes</p>' (52 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 04.09.2020 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a href="http://www.bundespraesident.de/DE/Amt-und-Aufgaben/Wirken
                        -im-Inland/Jubilaeen-und-Ehrenpatenschaften/jubilaeen-und-ehrenpatenschaften
                        -node.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Informationen des Bund
                        espräsidialamtes</a></li> </ul>
' (260 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected670 (integer) _localizedUid => protected670 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected670 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efc200000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1224, pid=35) bezeichnung => protected'Elterngeld beantragen' (21 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'88' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'139' (3 chars) preamble => protected'<p>Das Elterngeld ersetzt einen Teil des entfallenden Einkommens, wenn Sie n
                        ach der Geburt für Ihr Kind da sein wollen und Ihre berufliche Arbeit unter
                        brechen oder einschränken.</p><p>Sie können Basiselterngeld oder Elterngel
                        dPlus wählen oder beides kombinieren. <br>Sie können entscheiden, welcher
                        
                        
                        zten drei Lebensmonate vor Antragseingang gewährt.</p><ul class="sbw-langte
                        xt"> <li class="sbw-langtext"> Basiselterngeld können Sie nur innerhalb de
                        r ersten 14 Lebensmonate des Kindes beziehen.</li> <li class="sbw-langtext"
                        > ElterngeldPlus können Sie auch über die ersten 14 Lebensmonate hinaus be
                        ziehen.</li> </ul><p>Das Elterngeld wird auch Elternteilen gezahlt, die nich
                        t erwerbstätig sind. Das Basiselterngeld für nicht Erwerbstätige beträgt
                         mindestens 300,00 Euro monatlich, das Elterngeld Plus 150,00 Euro monatlich
                        .</p>
' (993 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<ul> <li>Starten Sie den Onlineantrag.</li> <li>Füllen Sie die notwendige
                        n Felder aus und schicken Sie Ihre Angaben ab.</li> <li>Sie erhalten Ihre p
                        ersönlichen Antragsunterlagen anschließend in das Postfach Ihres Serviceko
                        ntos. Drucken Sie diese aus, unterschreiben Sie sie und schicken Sie den Ant
                        rag zusammen mit den erforderlichen Unterlagen an die L-Bank. Wenn Sie den A
                        ntrag nicht selbst ausdrucken können, können Sie ihn auch per Post erhalte
                        n.</li> </ul><p>Legen Sie im Antrag fest, wer von den beiden Eltern wann das
                         Elterngeld beziehen möchte. Auch wenn nur ein Elternteil Elterngeld bezieh
                        en möchte, müssen beide Elternteile unterschreiben.</p><p>Sie können auch
                         jeder für sich einen Antrag stellen. Dann muss jeder Elternteil in seinem
                        jeweiligen Antrag angeben, für wie viele und welche Lebensmonate des Kindes
                         er Elterngeld beansprucht.</p><p>Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie e
                        inen Bescheid.</p><p>Das Elterngeld erhalten Sie zu Beginn jedes Lebensmonat
                        s Ihres Kindes, nicht jeden Monatsersten.</p><p><strong>Beispiel</strong>: I
                        st Ihr Kind am 15. geboren, überweist die Bundeskasse das Geld am 15. jeden
                         Monats.</p><p>In der Regel geht es 2 bis 3 Bankarbeitstage später auf Ihre
                        m Konto ein.</p><p>Weder kann der Auszahlungstermin geändert noch ein Einma
                        lbetrag ausgezahlt werden.</p><p>Ergeben sich während der Bezugsmonate Änd
                        erungen, beispielsweise weil Sie Ihre wöchentliche Arbeitszeit erhöhen ode
                        r reduzieren, müssen Sie dies der L-Bank mitteilen. Dies gilt auch, wenn Si
                        e eine Erwerbstätigkeit aufnehmen, beispielsweise eine geringfügige oder k
                        urzfristige Tätigkeit. Die L-Bank prüft dann, ob Ihnen durch die Änderung
                         zusätzliches Elterngeld zusteht oder ob Sie Elterngeld zurückzahlen müss
                        en.</p>
' (1755 chars) fristen => protected'<p>Beantragen Sie das Elterngeld rechtzeitig. Rückwirkend können Sie es nu
                        r für maximal drei Lebensmonate erhalten.</p><p>Entscheidend ist das Eingan
                        gsdatum bei der Elterngeldstelle.</p>
' (189 chars) unterlagen => protected'<p>Wenn Sie alle Angaben gemacht haben, erhalten Sie eine auf Ihren Einzelfa
                        ll zugeschnittene Unterlagenliste. Darin finden Sie alle Unterlagen, die Sie
                         Ihrem unterschriebenen Onlineantrag beifügen müssen. Sie können im Proze
                        ss aktuell noch keine Dateien hochladen.</p>
' (272 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Bei der für das Elterngeld maßgeblichen Einkommensberechnung zieht die
                        L-Bank pauschale Beträge für Lohnsteuer, Kirchensteuer und den Solidaritä
                        tszuschlag sowie für Sozialabgaben ab.</p><p>Bei der Bestimmung der letzten
                         12 für die Einkommensberechnung maßgeblichen Kalendermonate berücksichti
                        gt die L-Bank folgende Monate nicht:</p><ul> <li>Monate, in denen Sie Mutte
                        rschaftsgeld oder Elterngeld erhalten haben, </li> <li>Monate, in denen a
                        ufgrund einer schwangerschaftsbedingten Erkrankung Ihr Einkommen gesunken is
                        t oder </li> <li>Monate, in denen Sie Wehrdienst oder Zivildienst geleist
                        et haben.</li> </ul><p>Statt dieser Monate werden zusätzlich weiter zurück
                         liegende Monate herangezogen.</p><p>Wenn Sie Arbeitslosengeld II, Sozialhil
                        fe beziehungsweise Kinderzuschlag beziehen, rechnet die L-Bank das Elterngel
                        d auf diese Leistungen in der Regel an. Waren Sie vor der Geburt Ihres Kinde
                        s erwerbstätig, erhalten Sie einen Elterngeldfreibetrag. Der Elterngeldfrei
                        betrag entspricht dem durchschnittlichen Einkommen vor der Geburt und beträ
                        gt höchstens 300 Euro. Bis zu dieser Höhe bleibt das Elterngeld bei den ge
                        nannten Leistungen anrechnungsfrei.</p><p>Das Elterngeld ist steuerfrei, unt
                        erliegt aber dem Progressionsvorbehalt. Das heißt, dass es in einem ersten
                        Schritt Ihren steuerpflichtigen Einkünften hinzugerechnet wird, um Ihren St
                        euersatz zu ermitteln. Im zweiten Schritt wird dieser ermittelte Steuersatz
                        auf Ihre steuerpflichtigen Einkünfte ohne das Elterngeld verwendet.</p><p>F
                        ür angenommene Kinder und für Kinder, die Sie mit dem Ziel der Annahme auf
                        genommen haben, erhalten Sie Elterngeld von dem Zeitpunkt an, an dem Sie das
                         Kind in Ihren Haushalt aufgenommen haben. Nach dem 8.Geburtstag des Kindes
                        können Sie in diesen Fällen kein Elterngeld mehr erhalten.</p>
' (1812 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?quelle=purl&amp;query=%C2%A
                        71-14+BEEG&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=true&amp;ber
                        eich=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§§ 1 - 14 Gesetz zum
                        Elterngeld und zur Elternzeit (Elterngeld)</a></p>
' (278 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Landeskreditbank Baden-Württemberg – Förderbank – (L-Bank)</p>' (75 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Stand: 10.02.2021</p><p>Verantwortlich: Landeskreditbank Baden-Württembe
                        rg</p>
' (82 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.l-bank.de/produkte/
                        familienfoerderung/elterngeld.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank
                        ">Infoseite der L-Bank zum Elterngeld</a></li> <li>Merkblatt der L-Bank "<a
                         href="https://formulare.virtuelles-rathaus.de/servlet/de.formsolutions.Fill
                        Servlet?param1=08212000-01-0005&amp;query=1&amp;knr=08212000-01&amp;template
                        =KF779647LB&amp;print=1&amp;direktstart=1&amp;save=1&amp;reset=1&amp;j=n.pdf
                        " rel="noopener noreferrer" target="_blank">Allgemeine Hinweise zum Elternge
                        ld für Familien mit Wohnsitz oder Erwerbstätigkeit außerhalb Deutschlands
                        </a>"</li> </ul>
' (624 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (6 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1224 (integer) _localizedUid => protected1224 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1224 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efca00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=171, pid=35) bezeichnung => protected'Kindergeld beantragen' (21 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'115' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'148' (3 chars) preamble => protected'<p>Die Zahlung des Kindergeldes ist nicht von Ihrem Einkommen abhängig. Die
                         Höhe ist nach der Anzahl Ihrer Kinder gestaffelt:</p><ul> <li>für das er
                        ste und zweite Kind jeweils EUR 219,00,</li> <li>für das dritte Kind EUR 2
                        
                        
                         auf Kindergeld. Auch danach kann ein Anspruch auf Kindergeld bestehen, maxi
                        mal aber bis zum 25. Geburtstag:</p><ul> <li>Kinder zwischen 18 bis 21 Jahr
                        e: Sie bekommen Kindergeld, wenn <ul> <li>Ihr Kind nicht erwerbstätig
                        ist und</li> <li>arbeitsuchend gemeldet ist.</li> </ul> </li> <li>Kind
                        er zwischen 18 und 25 Jahre: Sie bekommen Kindergeld, wenn <ul> <li>Ihr
                         Kind sich in einer Ausbildung (Schule/ Beruf/ Studium) befindet,</li> <l
                        i>Ihr Kind sich in einer maximal vier Monate dauernden Übergangszeit befind
                        et, beispielsweise zwischen Schulabschluss und Berufsausbildung oder einem a
                        nerkannten Freiwilligendienst.</li> <li>Ihr Kind seine Ausbildung nicht b
                        eginnen oder fortsetzen kann, weil es keinen Ausbildungsplatz gefunden hat.<
                        /li> <li>Ihr Kind einen anerkannten Freiwilligendienst absolviert.</li>
                         <li>Wenn Ihr Kind bereits eine erstmalige Berufsausbildung abgeschlossen h
                        at, sich aber beispielsweise weiterhin in einer Ausbildung befindet und bis
                        zu 20 Wochenstunden arbeitet. </li> </ul> </li> </ul><p>Wenn Ihr Kind eine
                         Behinderung hat und sich nicht alleine finanziell versorgen kann, steht Ihn
                        en auch nach dem 25. Geburtstag Ihres Kindes Kindergeld zu. Die Behinderung
                        muss aber schon vor dessen 25. Geburtstag eingetreten und ursächlich dafür
                         sein, dass sich Ihr Kind nicht alleine finanziell versorgen kann.</p><p>Das
                         Kindergeld wird an Sie ausgezahlt, wenn Ihr Kind in Ihrem alleinigen Hausha
                        lt lebt. Lebt das Kind mit beiden Eltern zusammen, können Sie gemeinsam bes
                        timmen, wer von Ihnen das Kindergeld erhalten soll.</p>
' (1955 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Wenn Sie den Antrag schriftlich per Post stellen möchten:</p><ul> <li>V
                        erwenden Sie bitte für Ihren Antrag die Vordrucke, die Sie bei Ihrer zustä
                        ndigen Familienkasse oder im Internet unter www.familienkasse.de bekommen.</
                        li> <li>Die Familienkasse teilt Ihnen per Post mit, ob Sie Anspruch auf Kin
                        dergeld haben.</li> <li>Wenn Ihr Antrag genehmigt wurde, zahlt die Familien
                        kasse Ihnen das Kindergeld monatlich aus.</li> <li>Wenn Sie im öffentliche
                        n Dienst arbeiten oder Versorgungsbezüge beziehen, dann bekommen Sie das Ki
                        ndergeld unter Umständen von Ihrem Dienstherren oder Arbeitgeber, sofern di
                        eser nicht auf seine Sonderzuständigkeit verzichtet hat.</li> <li>Sie müs
                        sen Ihrer Familienkasse sofort mitteilen, wenn sich bei Ihnen etwas ändert,
                         das sich auf das Kindergeld auswirken könnte (z. B. Kind bricht Schulausbi
                        ldung ab, Sie oder ein anderer Elternteil nehmen eine Erwerbstätigkeit im A
                        usland auf).</li> </ul><p>Wenn Sie den Antrag online stellen möchten:</p><u
                        l> <li>Gehen Sie auf die Internetseite der Familienkasse, wählen Sie den f
                        ür sie passenden Bereich aus und folgen Sie den Anweisungen.</li> <li>Reic
                        hen Sie die geforderten Unterlagen per Post ein.</li> <li>Die Familienkasse
                         teilt Ihnen per Post mit, ob Sie Anspruch auf Kindergeld haben.</li> <li>W
                        enn Ihr Antrag genehmigt wurde, zahlt die Familienkasse Ihnen das Kindergeld
                         monatlich aus.</li> <li>Wenn Sie im öffentlichen Dienst arbeiten oder Ver
                        sorgungsbezüge beziehen, dann bekommen Sie das Kindergeld unter Umständen
                        von Ihrem Dienstherren oder Arbeitgeber, sofern dieser nicht auf seine Sonde
                        rzuständigkeit verzichtet hat. Den Antrag müssen Sie in diesem Fall auch b
                        ei Ihrem Dienstherren oder Arbeitgeber einreichen.</li> <li>Sie müssen Ihr
                        er Familienkasse sofort mitteilen, wenn sich bei Ihnen etwas ändert, das si
                        ch auf das Kindergeld auswirken könnte.</li> </ul>
' (1875 chars) fristen => protected'<p>Keine</p><p>Nach Antragseingang erhalten Sie das Kindergeld rückwirkend
                        höchstens für die letzten sechs Monate.</p>
' (121 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Die Steuer-Identifikationsnummer des Kindes oder der Kinder,</li>
                         <li>die Steuer-Identifikationsnummer des Elternteils, der das Kindergeld be
                        antragt, und</li> <li>eventuell zusätzliche Unterlagen (beispielsweise Geb
                        urtsurkunde, Nachweis der Schul-/ Berufsausbildung des Kindes, Schwerbehinde
                        rtenausweis)</li> </ul>
' (327 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>Regional unterschiedlich.</p><p>Nutzen Sie den Online-Service der Familie
                        nkasse, um die Bearbeitungsdauer zu verkürzen</p>
' (126 chars) sonstiges => protected'<p>Servicenummer der Familienkasse:</p><ul> <li>0800 4 5555 30 (kostenfrei)
                        </li> <li>Aus dem Ausland: +49 911 12031010 (gebührenpflichtig)</li> <li>
                        Montag – Freitag 8 bis 18 Uhr</li> </ul>
' (194 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a title="" href="http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__32.html
                        " rel="noopener noreferrer">§ 32 Einkommensteuergesetz (EStG)</a></li> <li
                        ><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=EStG+
                        %C2%A7+62&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
                        target="_blank">§ 62 Einkommensteuergesetz (EstG) (Anspruchsberechtigte)</a
                        ></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;
                        query=EStG+%C2%A7+63&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 63 Einkommensteuergesetz (EstG) (Kinder)</a></
                        li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;que
                        ry=EStG+%C2%A7+66&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 66 Einkommensteuergesetz (EstG) (Höhe des Kinder
                        geldes, Zahlungszeitraum)</a></li> </ul>
' (876 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Familienkasse bei der Bundesagentur für Arbeit</p><p>Wenn Sie im öffent
                        lichen Dienst arbeiten: die für Sie zuständige Familienkasse des öffentli
                        chen Dienstes oder an die Bezügestelle Ihres Dienstherrn bzw. Arbeitgebers.
                        </p>
' (232 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Stand: 11.02.2021</p><p>Verantowrtlich: Bundesagentur für Arbeit</p>' (72 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.arbeitsagentur.de/f
                        amilie-und-kinder" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Familienkasse</
                        a></li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://familienportal.de/"
                        rel="noopener noreferrer" target="_blank">Familienportal des Bundesfamilienm
                        inisteriums</a></li> <li><a title="" href="https://www.arbeitsagentur.de/fa
                        milie-und-kinder/kindergeld-ausland" rel="noopener noreferrer">Informationen
                         zum Kindergeld für Menschen im oder aus dem Ausland auf der Internetseite
                        der Bundesagentur für Arbeit</a></li> <li><a title="" href="http://fimport
                        al.de/download/f9d66984631355fa92c3ee7a5c04c3ec" rel="noopener noreferrer">I
                        nformationen zum Kindergeld in grenzüberschreitenden Fällen</a></li> <li>
                        <a title="" href="http://fimportal.de/download/cfc167f5261ed248b4b2ca653f9e2
                        eab" rel="noopener noreferrer">Informationen zum Kindergeld für Staatsangeh
                        örige Bosniens, des Kosovo, Montenegros, Serbiens</a></li> <li><a title=""
                         href="http://fimportal.de/download/d945d3413599190700424216d83eb69f" rel="n
                        oopener noreferrer">Informationen zum Kindergeld für Staatsangehörige der
                        Türkei</a></li> <li><a title="" href="http://fimportal.de/download/9cda991
                        d6c0909a50dd298ad2462edd6" rel="noopener noreferrer">Informationen zum Kinde
                        rgeld für Staatsangehörige Marokkos</a></li> <li><a title="" href="http:/
                        /fimportal.de/download/d945d3413599190700424216d83eb69f" rel="noopener noref
                        errer">Informationen zum Kindergeld für Staatsangehörige Tunesiens</a></li
                        > </ul>
' (1527 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (13 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected171 (integer) _localizedUid => protected171 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected171 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef3200000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=82, pid=35) bezeichnung => protected'Kindertageseinrichtungen - Gebührenermäßigung oder Gebührenbefreiung bea
                        ntragen
' (83 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'69' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'244' (3 chars) preamble => protected'<p>Das Jugendamt kann den Kostenbeitrag ganz oder teilweise übernehmen, wen
                        n die Belastung Ihnen nicht zuzumuten ist.</p><p>Die Gebührenermäßigung u
                        nd die Gebührenbefreiung hängen von der Höhe Ihres Einkommens ab. Sie ist
                         für alle Arten von Kindertageseinrichtungen möglich, z.B. Kinderkrippe, K
                        indergarten, Hort.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Zusätzliche Aufwendungen
                         wie Essensgelder und Ähnliches übernimmt das Jugendamt in der Regel nich
                        t.</p>
' (462 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen die Ermäßigung beziehungsweise Befreiung der Gebühren bei
                        der zuständigen Stelle schriftlich beantragen. Die verschiedenen Träger st
                        ellen unterschiedliche Formulare dafür zur Verfügung. Teilweise können Si
                        e diese im Internet abrufen.</p>
' (260 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Informieren Sie sich vorab bei der zuständigen Stelle. Eine Auflistung f
                        inden Sie in der Regel auch auf dem Antragsformular.</p>
' (132 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>abhängig vom Einzelfall</p>' (31 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=SGB+8+%C2%A7+24&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 24 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) (Ans
                        pruch auf Förderung in Tageseinrichtungen)</a></li> <li><a href="http://ww
                        w.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+8+%C2%A7+90&amp;psml
                        =bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§
                         90 Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) (Erhebung von Kostenbeiträgen)<
                        /a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&am
                        p;query=SGB+12+%C2%A7+82&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopen
                        er noreferrer" target="_blank">§ 82 Zwölftes Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI
                        I) (Begriff des Einkommens)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw
                        .de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+12+%C2%A7+85&amp;psml=bsbawueprod.ps
                        ml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 85 Zwölftes B
                        uch Sozialgesetzbuch (SGB XII) (Einkommensgrenze)</a></li> </ul>
' (1052 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Das örtliche Jugendamt</p><p>Jugendamt ist,</p><ul> <li>wenn Sie in ein
                        em Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung</li> <li>wenn Sie in einem Landkr
                        eis wohnen: das Landratsamt</li> </ul><p><strong>Hinweis:</strong> Die Städ
                        te Konstanz und Villingen-Schwenningen nehmen die Aufgaben als örtlicher Tr
                        äger der Jugendhilfe selbst wahr.</p>
' (342 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.km-bw.de" rel="noopener noreferrer" targe
                        t="_blank">Kultusministerium</a> hat ihn am 15.12.2020 freigegeben.</p>
' (223 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (7 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected82 (integer) _localizedUid => protected82 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected82 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef6500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=780, pid=35) bezeichnung => protected'Kinderzuschlag beantragen' (25 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'49' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'148' (3 chars) preamble => protected'<p>Der Kinderzuschlag ist eine Leistung für Familien mit kleinem Einkommen.
                         Durch den Kinderzuschlag wird Ihre Familie unterstützt, wenn sie über ein
                         niedriges Einkommen verfügt und davon den Bedarf der gesamten Familie nich
                        t oder nicht vollständig decken kann.</p><p>Sie haben Anspruch auf Kinderzu
                        schlag für Ihre unter 25 Jahre alten Kinder, wenn</p><ul> <li>Ihr Kind/Ihr
                        e Kinder nicht verheiratet oder verpartnert sind und in Ihrem Haushalt leben
                        ,</li> <li>Sie Kindergeld für das Kind beziehen oder nur deswegen keinen A
                        nspruch auf Kindergeld haben, weil Sie eine andere staatliche Leistung bekom
                        men, die das Kindergeld ausschließt,</li> <li>Sie genug Einkommen für sic
                        
                        
                        ie sogenannte Mindesteinkommensgrenze) und,</li> <li>Ihr Einkommen und Verm
                        ögen, das auf den Kinderzuschlag angerechnet wird, nicht so hoch ist, dass
                        sich der Kinderzuschlag auf null reduziert.</li> </ul><p>Die Höhe des Kinde
                        rzuschlages beträgt höchstens EUR 205,00 monatlich je Kind.</p><p>Wenn Ihr
                         Einkommen höher ist als Ihr eigener Bedarf, verringert sich der Kinderzusc
                        hlag. Auch das Einkommen Ihrer Kinder wird berücksichtigt, zum Beispiel, we
                        nn Ihre Kinder Unterhalt, Unterhaltsvorschuss oder Halbwaisenrente bekommen.
                         Der Kinderzuschlag wird jeweils für 6 Monate bewilligt. Nach 6 Monaten mü
                        ssen Sie einen neuen Antrag stellen.</p><p>Als Einkommen wird angerechnet:</
                        p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext"> eigenes Einkommen Ihr
                        es Kindes/ Ihrer Kinder, wie beispielsweise Unterhalt, Unterhaltsvorschuss o
                        der Halbwaisenrente zu 45 Prozent,</li> <li class="sbw-langtext"> Einkommen
                         der Eltern aus nichtselbständiger oder selbständiger Erwerbstätigkeiten,
                         das ihren eigenen Bedarf übersteigt, zu 45 Prozent,</li> <li class="sbw-l
                        angtext"> Entgeltersatzleistungen wie Arbeitslosengeld, Kurzarbeitergeld ode
                        r Krankengeld,</li> <li...
' (3219 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Den Kinderzuschlag beantragen Sie online oder schriftlich mit dem bereits
                        tehenden Formular:</p><ul> <li>Füllen Sie den Antrag online auf der Seite
                        der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit aus; gegebenenfalls können
                        Sie die notwendigen Nachweise hochladen oder</li> <li>laden Sie das Formula
                        r online herunter und drucken Sie es aus. Alternativ erhalten Sie den Vordru
                        ck bei Ihrer zuständigen Familienkasse.</li> <li>Füllen Sie den Vordruck
                        aus und fügen Sie die nötigen Nachweise hinzu. Wenn Sie den Online-Antrag
                        nutzen, können Sie gegebenenfalls die Nachweise gleich hochladen. Sie werde
                        n später dem unterschriebenen Antrag beigefügt.</li> <li>Reichen Sie die
                        unterschriebenen Antragsunterlagen bei der Familienkasse ein. Dazu können S
                        ie den Antrag selbst ausdrucken oder sich diesen ausgedruckt zusenden lassen
                        . Der Antrag muss noch auf dem Postweg bei der Familienkasse eingereicht wer
                        den.</li> <li>Per Post erhalten Sie dann die Bewilligung oder die Informati
                        on über die Ablehnung Ihres Antrags mit der Angabe von Gründen.</li> </ul>
' (1064 chars) fristen => protected'<p>Keine</p><p>Hinweis: Der Kinderzuschlag wird nicht rückwirkend gezahlt,
                        sondern frühestens ab dem Monat der Antragstellung.</p>
' (132 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Verdienstbescheinigungen des Arbeitgebers für die letzten 6 Monat
                        e vor der Antragstellung</li> <li>Nachweise zu anderen Einkommen</li> <li>
                        Erklärung zum Vermögen</li> <li>Nachweise über Wohnkosten</li> <li>gege
                        benenfalls weitere Unterlagen und Nachweise</li> </ul>
' (282 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>In der Regel innerhalb eines Monats nach Eingang des vollständigen Antra
                        ges</p>
' (83 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BKG
                        G+%C2%A7+6a&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer
                        " target="_blank">§ 6a Bundeskindergeldgesetz (BKGG) (Kinderzuschlag)</a></
                        p>
' (230 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Familienkasse der Agentur für Arbeit, in deren Bezirk Sie wohnen</p>' (76 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Stand: 10.05.2021</p><p>Verantwortlich: Familienkasse der Bundesagentur f
                        ür Arbeit</p>
' (90 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a title="" href="https://www.arbeitsagentur.de/familie-und-kinder
                        /kiz-lotse" rel="noopener noreferrer">Kinderzuschlag-Lotse auf der Internets
                        eite des Bundesagentur für Arbeit</a></li> <li><a title="" href="https://w
                        ww.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/familie/familienleistungen/kinderzuschlag-und-lei
                        stungen-fuer-bildung-und-teilhabe/73906" rel="noopener noreferrer">Informati
                        onen zum Kinderzuschlag auf der Internetseite des Bundesfamilienministeriums
                        </a></li> <li><a title="" href="https://familienportal.de/familienportal/fa
                        milienleistungen/kinderzuschlag" rel="noopener noreferrer">Hinweise zum Kind
                        erzuschlag im Familienportal</a></li> </ul>
' (651 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (5 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected780 (integer) _localizedUid => protected780 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected780 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef7f00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=173, pid=35) bezeichnung => protected'Landesfamilienpass beantragen' (29 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'56' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'154' (3 chars) preamble => protected'<p>Mit dem Landesfamilienpass können Familien Staatliche Schlösser, Gärte
                        
                        
                        im Jahr nutzen.</p><p>Kostenlos sind zum Beispiel:</p><ul class="sbw-langtex
                        t"> <li class="sbw-langtext">Schloss Heidelberg</li> <li class="sbw-langte
                        xt">Staatsgalerie Stuttgart</li> <li class="sbw-langtext">Archäologisches
                        Landesmuseum Konstanz</li> <li class="sbw-langtext">Technoseum in Mannheim<
                        /li> <li class="sbw-langtext">Zentrum für Kunst und Medientechnologie in K
                        arlsruhe (ZKM)</li> </ul><p>Die Wilhelma in Stuttgart und das Blühende Baro
                        ck in Ludwigsburg können Sie mit den entsprechenden Gutscheinen zu einem er
                        mäßigten Eintrittspreis besuchen. Die Ermäßigung gilt in der Wilhelma in
                        nerhalb der Hauptsaison vom 1. März bis 31. Oktober. Im Blühenden Barock k
                        önnen Sie die Ermäßigung während der ganzen Saison von Mitte März bis A
                        nfang November nutzen. Die Gutscheine müssen Sie gemeinsam mit dem Landesfa
                        milienpass beim Besuch der jeweiligen Einrichtung vorlegen.</p>
' (1127 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie können den Landesfamilienpass persönlich bei der Gemeinde Ihres Woh
                        norts beantragen. Mit der Ausstellung des Passes erhalten Sie auch die Gutsc
                        heinkarte für das laufende Kalenderjahr.</p><p><strong>Hinweis:</strong> In
                         einzelnen Gemeinden können Sie die Unterlagen auch elektronisch anfordern.
                        </p>
' (308 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Kindergeldberechtigungsna
                        chweis (z.B. auf der Gehaltsbescheinigung)</li> <li>bei Kindern mit Behinde
                        rungen: Schwerbehindertenausweis</li> <li>bei Hartz IV- beziehungsweise Kin
                        derzuschlagsbezug: Leistungsbescheid</li> <li>bei Asylbewerbern: Bescheid n
                        ach dem Asylbewerberleistungsgesetz und ein gültiges Aufenthaltsdokument</l
                        i> </ul>
' (388 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnortes</p>' (50 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 23.06.2020 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a href="https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/sozial
                        es/familie/leistungen/landesfamilienpass/" rel="noopener noreferrer" target=
                        "_blank">Auskünfte zum Landesfamilienpass</a> erhalten Sie bei Ihrer Gemein
                        de und auf den Internetseiten des Sozialministeriums.</li> </ul>
' (292 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected173 (integer) _localizedUid => protected173 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected173 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef7800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=808, pid=35) bezeichnung => protected'Landesstiftung "Familie in Not" - Leistungen beantragen' (55 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'45' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'133' (3 chars) preamble => protected'<p>Die Landesstiftung hilft Familien, die durch ein schwerwiegendes Ereignis
                         in Not geraten sind. Stiftungsleistungen können vor allem beantragt werden
                         von:</p><ul> <li>Familien mit mindestens einem kindergeldberechtigendem Ki
                        nd,</li> <li>Familien mit behinderten Angehörigen,</li> <li>Einelternfami
                        lien.</li> </ul><p>Die finanzielle Leistung der Landesstiftung soll dabei he
                        lfen, eine Notlage zu überwinden. Die Stiftungsleistungen sind freiwillige
                        Leistungen. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Die Höhe der Unterstützung i
                        st einkommensabhängig und fällt je nach individueller Notlage unterschiedl
                        ich aus.</p>
' (620 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Vereinbaren Sie ein Gespräch mit der zuständigen Stelle. Im Rahmen dies
                        es Gespräches füllt die Beratungsstelle den Antrag an die Landesstiftung g
                        emeinsam mit Ihnen aus. Danach leitet sie den Antrag an den Vergabeausschuss
                         beim Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg weiter. Di
                        eser entscheidet abschließend über den Antrag.</p><p>Bei positiver Entsche
                        idung erhalten Sie einen Bescheid der L-Bank.</p><p>Lehnt der Kommunalverban
                        d für Jugend und Soziales Baden-Württemberg Ihren Antrag ab, erhalten Sie
                        von dort Nachricht.</p>
' (555 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Belege über Einkünfte und Zahlungsverpflichtungen</li> <li>Miet
                        vertrag</li> <li>Kontoauszüge der letzten drei Monate</li> </ul>
' (142 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Wichtige Hinweise und Informationen finden Sie auch auf der Internetseite
                         des <a href="https://www.kvjs.de/startseite/" rel="noopener noreferrer" tar
                        get="_blank">Kommunalverbandes für Jugend- und Soziales (KVJS)</a>.</p>
' (224 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.kvjs.de/fileadmin/dateien/
                        soziales/stiftungen/satzung-ls-fin-juni2018.pdf" rel="noopener noreferrer" t
                        arget="_blank">Satzung der Stiftung "Familie in Not" des Landes Baden-Württ
                        emberg</a></p>
' (242 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>Beratungsstellen inklusive Schuldnerberatungsstellen der freien ge
                        meinnützigen Träger (wie z.B. Caritas, Diakonie, pro familia) oder eines f
                        rei gemeinnützigen Familienverbandes</li> <li>Beratungsstellen der Gemeind
                        en, Jugend- und Sozialämter</li> <li>die anerkannten Schwangerschaftsberat
                        ungsstellen</li> <li>Krankenhaussozialdienste und Sozialstationen</li> </ul
                        >
' (381 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 16.02.2021 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Eine Übersicht der anerkannten Schwangerschaftsberatungsstellen f
                        inden Sie in der <a class="sp-m-externalLink" href="https://sozialministeriu
                        m.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Publikatio
                        nen/RZ_SM_Brosch_Muetter_Vaeter_Barrierefrei_2019.pdf" rel="noopener norefer
                        rer" target="_blank">Broschüre "Informationen für Mütter und Väter"</a>.
                        </li> </ul>
' (391 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected808 (integer) _localizedUid => protected808 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected808 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7efd100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=154, pid=35) bezeichnung => protected'Mutterschaftsgeld beantragen (gesetzlich Versicherte)' (53 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'45' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'120' (3 chars) preamble => protected'<p>Frauen, die in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, erha
                        lten für die Zeit der Mutterschutzfristen Mutterschaftsgeld.</p><p>Muttersc
                        hutzfristen sind</p><ul> <li>sechs Wochen vor der Geburt bis acht Wochen na
                        ch der Geburt,</li> <li>bei Früh- oder Mehrlingsgeburten bis zu zwölf Woc
                        hen nach der Geburt.</li> </ul><p><strong>Hinweis:</strong></p><ul class="sb
                        w-langtext"> <li class="sbw-langtext">Wird bei Frühgeburten und sonstigen
                        vorzeitigen Entbindungen der Zeitraum von sechs Wochen vor dem mutmaßlichen
                         Tag der Entbindung verkürzt, so verlängert sich die Bezugsdauer um den Ze
                        itraum, der vor der Entbindung nicht in Anspruch genommen werden konnte.</li
                        > <li class="sbw-langtext">Sie können eine Verlängerung der Schutzfrist a
                        uf bis zu zwölf Wochen nach der Entbindung beantragen, wenn ein Arzt oder e
                        ine Ärztin vor Ablauf von acht Wochen nach der Entbindung bei dem Kind eine
                         Behinderung feststellt.</li> </ul><p><strong>Höhe des Mutterschaftsgeldes<
                        /strong></p><p>Sind Sie bei Beginn der Schutzfrist in einem Arbeitsverhältn
                        is und gesetzlich krankenversichert, erhalten Sie Mutterschaftsgeld in Höhe
                         des Nettoarbeitsentgelts. Die Krankenversicherung zahlt höchstens 13 Euro
                        pro Kalendertag. Übersteigt Ihr Nettoarbeitsentgelt 13 Euro pro Tag, zahlt
                        Ihr Arbeitgeber den darüber hinausgehenden Betrag.</p><p>Alle anderen geset
                        zlich krankenversicherten Frauen erhalten Mutterschaftsgeld in Höhe des Kra
                        nkengeldes.</p>
' (1459 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Das Mutterschaftsgeld müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse schriftlich bean
                        tragen. Dafür müssen Sie die "Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbin
                        dungstag" einreichen. Diese Bescheinigung erhalten Sie von Ihrer Ärztin ode
                        r Ihrem Arzt beziehungsweise Ihrer Hebamme oder Ihrem Entbindungspfleger.</p
                        ><p>Sie erhalten nach der Prüfung von Ihrer Krankenkasse Bescheid.</p><p><s
                        trong>Hinweis:</strong> Das ärztliche Zeugnis über die Schwangerschaft und
                         den mutmaßlichen Tag der Entbindung können Sie als Bescheinigung für die
                         Mutterschaftsgeldzahlung verwenden.</p>
' (572 chars) fristen => protected'<p>Spätestens sieben Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin</p>' (72 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbindungstag</li> <li>Ver
                        dienstbescheinigung</li> <li>nach der Entbindung: Geburtsbescheinigung für
                         Mutterschaftshilfe<br> Diese erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde.</li> </ul>
' (225 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Weitere Informationen erhalten Sie bei den gesetzlichen Krankenkassen.</p
                        >
' (77 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=MuSchG+%C2%A7+13&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 19 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Mutterschaftsg
                        eld)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jli
                        nk&amp;query=MuSchG+%C2%A7+14&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="n
                        oopener noreferrer" target="_blank">§ 20 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Zusch
                        uss zum Mutterschaftsgeld)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.
                        de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24c&amp;psml=bsbawueprod.psm
                        l&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 24c Sozialgeset
                        zbuch Fünftes Buch (SGB V) (Leistungen bei Schwangerschaft und Mutterschaft
                        )</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&
                        amp;query=SGB+5+%C2%A7+24i&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noop
                        ener noreferrer" target="_blank">§ 24i Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB
                        V) (Mutterschaftsgeld)</a></li> </ul>
' (1025 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Die gesetzlichen Krankenkassen</p>' (37 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://wm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Wirtschaftsministerium</a> hat dessen
                        ausführliche Fassung am 01.01.2018 freigegeben.</p>
' (280 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (5 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected154 (integer) _localizedUid => protected154 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected154 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efd900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=162, pid=35) bezeichnung => protected'Mutterschaftsgeld für nicht gesetzlich Versicherte beim Bundesversicherungs
                        amt beantragen
' (90 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'55' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'119' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie nicht selbst Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind und a
                        ls Arbeitnehmerin ein Kind erwarten oder es schon bekommen haben, können Si
                        e Mutterschaftsgeld erhalten.</p><p><strong>Höhe</strong></p><p>Das Mutters
                        chaftsgeld richtet sich nach Ihrem durchschnittlichen Nettoverdienst vor dem
                         Mutterschutz. Es beträgt höchstens 210 Euro.</p><p><strong>Zuschuss zum M
                        utterschaftsgeld</strong></p><p>Für die Zeit der Schutzfristen erhalten ein
                        en Zuschuss zum Mutterschaftsgeld:</p><ul> <li>privat versicherte Arbeitneh
                        merinnen</li> <li>familienversicherte Frauen (Miniobberinnen)</li> </ul><p>
                        
                        
                        rong> Keinen Anspruch auf den Zuschuss haben Sie in folgenden Fällen:</p><u
                        l class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">Sie haben von sich aus gek
                        ündigt oder</li> <li class="sbw-langtext">das Arbeitsverhältnis endete ve
                        rtragsgemäß, beispielsweise bei einem befristeten Arbeitsverhältnis, im g
                        egenseitigen Einvernehmen oder durch Vergleich.</li> </ul>
' (1122 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'
                        
                        ur Verfügung. Dieser Antrag enthält auch den zum Ausfüllen durch Ihren Ar
                        beitgeber bestimmten Vordruck "Bescheinigung des Arbeitgebers zur Berechnung
                         von Mutterschaftsgeld" mit Erläuterungen. Weitere Informationen finden Sie
                         auf dem dazugehörenden Merkblatt". Sie können die Formulare auch telefoni
                        sch oder schriftlich anfordern.</p><p>Wenn Sie den Online-Antrag nicht nutze
                        n, schicken Sie den vollständig ausgefüllten und eigenhändig unterschrieb
                        enen Antrag sowie die erforderlichen Unterlagen und Dokumente an die zustän
                        dige Stelle zurück.</p><p>Nach Prüfung Ihrer Unterlagen erhalten Sie von d
                        er zuständigen Stelle einen Bewilligungs- oder Ablehnungsbescheid.</p>
' (831 chars) fristen => protected'<p>Reichen Sie den Antrag und die Bescheinigung über den mutmaßlichen Entb
                        indungstermin möglichst vor der Entbindung ein.</p>
' (128 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Bescheinigung über den mutmaßlichen Entbindungstag durch einen A
                        rzt, eine Ärztin oder eine Hebamme</li> <li>Geburtsbescheinigung für Mutt
                        erschaftshilfe<br> Diese erhalten Sie nach der Entbindung vom Standesamt. Si
                        e müssen diese nachträglich zur abschließenden Bearbeitung Ihres Antrags
                        an das Bundesversicherungsamt schicken.</li> </ul>
' (354 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Sie sind verpflichtet, zu viel gezahltes Mutterschaftsgeld zurück zu zah
                        len.</p>
' (84 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=MuSchG+%C2%A7+13&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 13 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Mutterschaftsg
                        eld für nicht gesetzlich Versicherte)</a></li> <li><a href="http://www.lan
                        desrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=MuSchG+%C2%A7+14&amp;psml=bsb
                        awueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 14
                        Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Zuschuss zum Mutterschaftsgeld)</a></li> <li><
                        a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%
                        C2%A7+24c&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
                        target="_blank">§ 24c Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (Leistungen be
                        i Schwangerschaft und Mutterschaft)</a></li> <li><a href="http://www.landes
                        recht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24i&amp;psml=bsbawu
                        eprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 24i So
                        zialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (Mutterschaftsgeld)</a></li> </ul>
' (1059 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das Bundesversicherungsamt</p>' (33 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://wm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Wirtschaftsministerium</a> hat dessen
                        ausführliche Fassung am 01.01.2018 freigegeben.</p>
' (280 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p>Das Bundesversicherungsamt berät Sie auch telefonisch unter der Telefonn
                        ummer 0228/619-1888 von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und zusätzlich
                        Donnerstags von 13 bis 15 Uhr.</p>
' (186 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (5 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected162 (integer) _localizedUid => protected162 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected162 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efe100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=170, pid=35) bezeichnung => protected'Unterhaltsvorschuss beantragen' (30 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'106' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'158' (3 chars) preamble => protected'<p>Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung für Kinder von Alle
                        inerziehenden. Er hilft, die finanzielle Lebensgrundlage Ihres Kindes zu sic
                        
                        
                        ab dem 01.01.2021 monatlich</p><ul> <li>für Kinder unter sechs Jahren: EUR
                         174,00</li> <li>für Kinder von sechs bis elf Jahren: EUR 232,00</li> <li
                        >für Kinder zwischen zwölf und siebzehn Jahren: EUR 309,00</li> </ul><p>De
                        r Anspruch auf Unterhaltsvorschuss endet spätestens, wenn das Kind achtzehn
                         Jahre alt wird.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Die auszahlende Stelle ford
                        ert die Unterhaltsvorschussleistungen von der unterhaltspflichtigen Person z
                        urück.</p>
' (771 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen den Unterhaltsvorschuss schriftlich bei der zuständigen Stel
                        le beantragen. Das Antragsformular sowie ein ausführliches Merkblatt könne
                        n Sie dort abholen oder es sich zuschicken lassen. Antragsformulare erhalten
                         Sie, je nach Angebot des Jugendamts, auch im Internet.</p><p><strong>Hinwei
                        s:</strong> Sie müssen in Ihrem Antrag Namen und Aufenthaltsort der unterha
                        ltspflichtigen Person eintragen, wenn Sie diese kennen. Andernfalls haben Si
                        
                        
                        schrift ist notwendig.</p><p>Den Vorschuss können Sie nicht online, per E-M
                        ail oder Fax beantragen.</p>
' (712 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Geburtsurkunde des Kindes
                        </li> <li>Meldebestätigung bzw. Melderegisterauskunft</li> <li>wenn vorha
                        nden: <ul> <li>Scheidungsbeschluss oder Scheidungsurteil</li> <li>Un
                        terlagen über die gerichtliche Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen</li
                        > </ul> </li> <li>bei Kindern über zwölf Jahren: aktueller Bescheid üb
                        er Leistungen nach dem SGB II (Jobcenter-Bescheid)</li> <li>bei Kindern üb
                        er 15 Jahren: <br> <ul> <li>Schulbescheinigung</li> <li>Einkommensna
                        chweise, sofern vorhanden</li> </ul> </li> </ul>
' (582 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=UhVorschG+%C2%A7+2&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                         noreferrer" target="_blank">§ 2 Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) (Umfang de
                        r Unterhaltsleistung)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jp
                        ortal/?quelle=jlink&amp;query=UhVorschG+%C2%A7+6&amp;psml=bsbawueprod.psml&a
                        mp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 6 Unterhaltsvorsch
                        ussgesetz (UVG) (Auskunfts- und Anzeigepflicht)</a></li> </ul>
' (518 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das örtliche Jugendamt</p><p>Jugendamt ist,</p><ul> <li>wenn Sie in ein
                        em Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung</li> <li>wenn Sie in einem Landkr
                        eis wohnen: das Landratsamt</li> </ul><p><strong>Hinweis:</strong> In den St
                        ädten Konstanz und Villingen-Schwenningen wenden Sie sich an die Stadtverwa
                        ltung.</p>
' (314 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 14.01.2021 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (7 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected170 (integer) _localizedUid => protected170 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected170 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efe900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1658, pid=35) bezeichnung => protected'Halb- oder Vollwaisenrente beantragen' (37 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'63' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'119' (3 chars) preamble => protected'<ul> <li>Kinder, bei denen ein oder beide Elternteile verstorben sind, kön
                        nen Waisenrente erhalten.</li> <li>Der verstorbene Elternteil muss die allg
                        emeine Wartezeit von 5 Jahren erfüllt haben.</li> <li>Halbwaisenrente betr
                        ägt 10 Prozent, Vollwaisenrente 20 Prozent der Versichertenrente, auf die d
                        er verstorbene Elternteil Anspruch gehabt hätte oder die bereits bezogen wu
                        rde.</li> <li>Zur Halb- und Vollwaisenrente wird ein Zuschlag gezahlt, der
                        sich nach den zurückgelegten rentenrechtlichen Zeiten des verstorbenen Elte
                        rnteils richtet.</li> <li>Bei Anspruch auf mehrere Waisenrenten wird nur di
                        e Höchste gezahlt.</li> <li>Antrag kann online, schriftlich oder persönli
                        ch gestellt werden.</li> <li>Erhielt der verstorbene Elternteil bereits ein
                        e eigene Rente, beginnt die Waisenrente frühestens mit dem auf den Sterbemo
                        nat folgenden Monat.</li> <li>Erhielt der verstorbene Elternteil noch keine
                         eigene Rente, beginnt die Waisenrente bereits mit dem Todestag.</li> </ul>
' (987 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die Waisenrente können Sie schriftlich, persönlich oder per Onlineverfa
                        hren beantragen:</p><p>Schriftliche Antragstellung:</p><ul> <li>Laden Sie d
                        as Antrags- und Anlageformular zur Waisenrente auf der Internetseite der Deu
                        tschen Rentenversicherung herunter. Füllen Sie diese vollständig aus und s
                        tellen Sie die benötigten Unterlagen zusammen.</li> <li>Ihren ausgefüllte
                        n und unterschriebenen Antrag können Sie mit den erforderlichen Unterlagen
                        entweder: <ul> <li>per Post an Ihren Rentenversicherungsträger senden
                        oder</li> <li>in einer der örtlichen Beratungsstellen abgeben.</li> </
                        ul> </li> </ul><p>Antragstellung per Online-Verfahren:</p><ul> <li>Gehen Si
                        e auf das Online-Portal der Deutschen Rentenversicherung. Melden Sie sich do
                        rt mit Ihrer Signaturkarte, Ihrem Personalausweis (bei aktiviertem elektroni
                        schem Identitätsnachweis) oder Ihrem elektronischen Aufenthaltstitel an.</l
                        i> <li>Füllen Sie das Formular aus und laden Sie die notwendigen Unterlage
                        n hoch. Danach senden Sie Ihren Rentenantrag online ab.</li> </ul><p>Persön
                        liche Antragstellung im Beratungsgespräch:</p><ul> <li>Stellen Sie die ben
                        ötigten Unterlagen zur Antragstellung zusammen und vereinbaren Sie einen Te
                        rmin in einer Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherun
                        g.</li> <li>Im Beratungsgespräch wird Ihr Rentenantrag in der Regel gleich
                         elektronisch aufgenommen und online weitergeleitet.</li> </ul><p>Hinweis: I
                        hr Rentenantrag kann auch eine Person Ihres Vertrauens für Sie stellen. Rei
                        chen Sie hierfür bitte eine entsprechende Vollmacht bei Ihrem Rentenversich
                        erungsträger ein. Solange die Vollmacht gilt, wendet sich Ihr Rentenversich
                        erungsträger ausschließlich an Ihre bevollmächtigte Person.</p>
' (1738 chars) fristen => protected'<p>Rückwirkende Zahlung der Waisenrente: bis zu 12 Kalendermonate vor dem A
                        ntragsmonat</p>
' (91 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>gültiger Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Geburts- oder A
                        bstammungsurkunde des Kindes</li> <li>Sterbeurkunde des verstorbenen Eltern
                        teils</li> <li>bei Antrag auf Waisenrente für eine volljährige Waise: <
                        ul> <li>Nachweis über die Schul- oder Berufsausbildung oder</li> <li>
                        Nachweis über die Ableistung eines Freiwilligendienstes.</li> </ul> </li>
                         <li>bei Antragstellung durch andere Personen: <ul> <li>Vollmacht oder
                        </li> <li>Beschluss des Gerichts.</li> </ul> </li> </ul>
' (517 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>Bei Vorliegen sämtlicher erforderlicher Antragsunterlagen erfolgt eine z
                        eitnahe Entscheidung des Rentenversicherungsträgers.</p>
' (133 chars) sonstiges => protected'<p>Liegt ein Unfallversicherungsfall vor, z.B. ein Arbeitsunfall, kann auch
                        eine Waisenrente aus der Unfallversicherung gezahlt werden.</p><p>Hier beste
                        hen andere Voraussetzungen und Berechnungsgrundlagen.</p>
' (209 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?quelle=purl&amp;query=%C2%A
                        746-49+SGB+6&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=true&amp;b
                        ereich=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§§ 46 - 49 Sechstes
                         Buch Sozialgesetzbuch (SGB VI) (Renten wegen Todes)</a></p>
' (288 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Der für den verstorbenen Elternteil zuständige Träger der Deutschen Re
                        ntenversicherung</p>
' (96 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a class="sp-m-externalLink" href="http://www.bmas.de/DE/Star
                        tseite/start.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Bundesarbeitsmi
                        nisterium</a> hat dessen ausführliche Fassung am 30.09.2019 freigegeben.</p
                        >
' (305 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Deutsche Rentenversicherung: <br> <ul> <li><a class="sp-m-ext
                        ernalLink" href="https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downl
                        oads/DE/Broschueren/national/hinterbliebenenrente_hilfe_in_schweren_zeiten.p
                        df" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Hilfe in schweren Zeiten</a></
                        li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.deutsche-rentenver
                        sicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/von_altersgrenze_b
                        is_zeitrente_rentenlexikon.pdf" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Re
                        ntenlexikon</a></li> </ul> </li> </ul>
' (572 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1658 (integer) _localizedUid => protected1658 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1658 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7eff100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=834, pid=35) bezeichnung => protected'Zuschuss bei Mehrlingsgeburten beantragen' (41 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'57' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'120' (3 chars) preamble => protected'<p>Über die Verwendung des Zuschusses können Sie als Eltern frei entscheid
                        en. Er sollte Ihren Kindern zugute kommen.</p><p><strong>Höhe: </strong></p
                        ><p>1.700 Euro je Kind</p><p><strong>Art:</strong></p><ul> <li>Einmaliger Z
                        uschuss, nicht zurückzuzahlen</li> <li>einkommensunabhängig, steuerfrei u
                        nd unpfändbar</li> </ul>
' (329 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen den Zuschuss schriftlich beantragen. Das Antragsformular steh
                        t Ihnen auf den Seiten der L-Bank zum Download zur Verfügung. Sie können d
                        as Formular auch telefonisch oder schriftlich bei der L-Bank anfordern.</p><
                        p>Den Antrag senden Sie direkt der L-Bank zu.</p>
' (277 chars) fristen => protected'<p>innerhalb von zwölf Monaten nach Geburt oder nach Aufnahme der Kinder</p
                        >
' (77 chars) unterlagen => protected'<p>Geburtsurkunden der Kinder</p>' (33 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=HO+BW+%C2%A7+23&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 23 Landeshaushaltsordnung für Baden-Württembe
                        rg (LHO)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle
                        =jlink&amp;query=HO+BW+%C2%A7+44&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel
                        ="noopener noreferrer" target="_blank">§ 44 Landeshaushaltsordnung für Bad
                        en-Württemberg (LHO)</a></li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http:
                        //www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=VVBW-SM-20170629-SF&
                        amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_b
                        lank">Verwaltungsvorschrift des Sozialministeriums für die Gewährung von Z
                        uwendungen an Familien mit Mehrlingsgeburten vom 26. Juli 2017 (VwV - Mehrli
                        nge)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=pur
                        l&amp;query=%C2%A7+48-49a+LVwVfG+BW&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Ges
                        etze&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§§ 48 - 49a L
                        andesverwaltungsverfahrensgesetz (LVwVfG)</a></li> </ul>
' (1120 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Landeskreditbank Baden-Württemberg (L-Bank)</p>' (55 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 23.06.2020 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected834 (integer) _localizedUid => protected834 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected834 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000118 (integer) _localizedUid => protected5000118 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000118 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ec2d00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000881, pid=35) bezeichnung => protected'Finanzielle Hilfen' (18 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'30' (2 chars) parent => protected'5000783' (7 chars) aufrufe => protected'154' (3 chars) preamble => protected'<p>Zu den wichtigsten finanziellen Unterstützungen werdender Mütter gehör
                  en der Mutterschutzlohn sowie das Mutterschaftsgeld. Sollten Sie sich in ein
                  er schwierigen sozialen oder wirtschaftlichen Situation befinden, helfen Ihn
                  en verschiedene Stiftungen oder das Sozialamt.</p><p>Viele Hilfsangebote, di
                  e Sie gegebenenfalls bereits während der Schwangerschaft in Anspruch nehmen
                  , können Sie nach der Geburt Ihres Kindes weiternutzen oder erst dann beant
                  ragen. Ein Beispiel dafür ist die Hebamme, die Sie und Ihr Baby auch nach d
                  er Entbindung betreut.</p>
' (558 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.familien-wegweiser.d
                  e/" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Informationen über Leistungen
                   und Förderungen für Familien</a> des Bundesfamilienministeriums</li> </ul
                  >
' (229 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                  oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat ihn am 03.05.2019 freig
                  egeben.</p>
' (239 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (20 items) 0000000010d7ef8b00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1650, pid=35) bezeichnung => protected'Landesprogramm STÄRKE - Informationen und Förderung erhalten' (62 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'68' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'141' (3 chars) preamble => protected'<p>STÄRKE 2019 bietet:</p><ul> <li>Zusendung von Informationen anlässlich
                         der Geburt eines Kindes,</li> <li>Offene Treffs (auch mit Themen aus den K
                        ursen für Familien mit Kindern bis zu einem Jahr),</li> <li>Angebote für
                        Familien in besonderen Lebenssituationen<br> (Spezielle Familienbildungsange
                        bote; Familienbildungsfreizeiten und -wochenenden)</li> </ul><p>Das Programm
                         hat zum Ziel, die Beziehungs-, Erziehungs- und Alltagskompetenz von (werden
                        den) Eltern zu stärken. Dazu soll allen Familien ein Zugang zu Familienbild
                        ungs- und Begegnungsangeboten ermöglicht werden sowie auf ein bedarfsgerech
                        tes und unter Beteiligung von Familien ausgestaltetes Familienbildungsangebo
                        t hingewirkt werden.</p>
' (708 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Informationen zu STÄRKE erhalten Sie mit der Geburt Ihres Kindes automat
                        isch von Ihrer Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung. Nehmen Sie einen Säugling in
                         dauernde Pflege oder zur Adoption auf, erhalten Sie die Informationen zu ST
                        ÄRKE vom örtlichen Jugendamt.</p><p>Um an den kostenfreien bzw. ermäßigt
                        en Angeboten teilnehmen zu können, wenden Sie sich an die Anbieter von Fami
                        lienbildungsangeboten und Offenen Treffs.</p>
' (425 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>keine</p>' (12 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jp
                        ortal/?quelle=jlink&amp;query=VVBW-SM-20190131-SF&amp;psml=bsbawueprod.psml&
                        amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Verwaltungsvorschrif
                        t des Sozialministeriums zur Förderung von Elternkompetenzen im Rahmen des
                        Programms STÄRKE 2019 (VwV STÄRKE 2019)</a></li> </ul>
' (360 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Für das Versenden des STÄRKE-Informationsmaterials:</p><ul> <li>Das Ju
                        gendamt bzw. die <br> Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes,</li> <li>b
                        ei Pflege- und Adoptivkindern: das örtliche Jugendamt<br> Jugendamt ist,
                        <ul> <li>wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung,</li>
                         <li>wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt.<br> Die Städte K
                        onstanz und Villingen-Schwenningen nehmen die Aufgaben als örtlicher Träge
                        r der Jugendhilfe selbst wahr.</li> </ul> </li> </ul>
' (511 chars) bezugsort => protected'<p>Das zuständige Jugendamt des jeweiligen Stadt- bzw. Landkreises.</p>' (72 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 16.07.2020 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p><a class="sp-m-externalLink" href="https://sozialministerium.baden-wuertt
                        emberg.de/fileadmin/redaktion/m-sm/intern/downloads/Publikationen/STAERKE-20
                        19_Flyer_deutsch.pdf" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Flyer Landes
                        programm STÄRKE 2019</a></p>
' (257 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (7 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1650 (integer) _localizedUid => protected1650 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1650 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7eff100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=834, pid=35) 0000000010d7ef9300000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=96, pid=35) bezeichnung => protected'Wohngeld beantragen' (19 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'180' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'321' (3 chars) preamble => protected'
                        
                        ängig vom Einzelfall.<br>Es orientiert sich an der Haushaltsgröße, dem Ei
                        nkommen und der Miete beziehungsweise Belastung.</p><p><strong>Dauer:</stron
                        g></p><p>In der Regel für 12 Monate.</p><p>Im Einzelfall kann dieser Zeitra
                        um länger oder kürzer sein. <br>Wollen Sie Wohngeld nach diesem Zeitraum w
                        eiter beziehen, müssen Sie es neu beantragen.</p><p>Das Wohngeld für Miete
                        rinnen und Mieter heißt Mietzuschuss, das Wohngeld für Eigentümerinnen un
                        d Eigentümer von selbst genutztem Wohnraum heißt Lastenzuschuss.</p>
' (678 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Das Wohngeld beantragen Sie am besten schriftlich. Nutzen Sie das im Inte
                        rnet zur Verfügung stehende Formular. Sie erhalten es auch bei der zuständ
                        igen Stelle.</p><p>Sie müssen unterschiedliche Formulare benutzen, abhängi
                        g davon, ob Sie Wohnraum gemietet haben (Mietzuschuss) oder dieser Eigentum
                        von Ihnen ist (Lastenzuschuss).</p><p>Sie können Wohngeld auch formlos bean
                        tragen. Dabei gelten Besonderheiten. <br>Ihr (formloser) Antrag gilt dann zu
                         diesem Zeitpunkt als gestellt. Reichen Sie das ausgefüllte Formular samt a
                        ller erforderlichen Unterlagen innerhalb eines Monats nach, erhalten Sie bei
                         einer positiven Prüfung Ihres Antrags ab dem Tag der formlosen Antragstell
                        ung Wohngeld.</p><p>Geben Sie Ihren Antrag und die erforderlichen Unterlagen
                         erst später ab, erhalten Sie Wohngeld erst ab diesem Datum.</p><p>Die Ents
                        cheidung über Ihren Antrag erhalten Sie schriftlich in Form eines Bescheids
                        .</p><p>Bei einem positiven Bescheid überweist Ihnen die zuständige Stelle
                         die Zahlungen einmal monatlich im Voraus auf das von Ihnen angegebene Konto
                        .</p>
' (1069 chars) fristen => protected'<ul> <li>Erstantrag: keine</li> <li>Anträge auf Weiterleistung: zwei Mona
                        te vor Beendigung des laufenden Bewilligungszeitraumes. So vermeiden Sie Zah
                        lungsunterbrechungen.</li> </ul>
' (184 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Nachweis über die Miete oder Belastung.</li> <li>Nachweise über
                         das Gesamteinkommen des Haushalts (Arbeitseinkommen, Rente, Kindergeld etc.
                        ).</li> </ul>
' (165 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Haben sich Ihre finanzielle Situation oder Ihre Lebensumstände verbesser
                        t bzw. verändert, kann es auch zu einer Verringerung des Wohngeldes kommen.
                         Sie sind verpflichtet, alle Änderungen, die zu einer Verringerung des Wohn
                        geldes führen können, der Wohngeldbehörde unverzüglich mitzuteilen.</p><
                        p>Um die rechtswidrige Inanspruchnahme von Wohngeld zu vermeiden oder aufzud
                        ecken, darf die Wohngeldbehörde die Haushaltsmitglieder regelmäßig durch
                        einen sogenannten Datenabgleich überprüfen.</p>
' (505 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=WoGG&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true&amp;aiz=true" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">Wohngeldgesetz (WoGG)</a></li> <li><a class="ex
                        ternalLink" href="http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbun
                        d_28062017_SWII4.htm" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Wohngeldverw
                        altungsvorschrift (WoGVwV)</a></li> <li><a class="externalLink" href="http:
                        //www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=WoGGAG+BW&amp;psml=b
                        sbawueprod.psml&amp;max=true&amp;aiz=true" rel="noopener noreferrer" target=
                        "_blank">Wohngeldgesetz-Ausführungsgesetz (WoGGAG BW)</a></li> </ul>
' (677 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Die Wohngeldbehörde.</p><p>Die Wohngeldbehörde ist, je nach Wohnort, di
                        e Stadtverwaltung oder das Landratsamt.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Für
                         die Einwohnerinnen und Einwohner einzelner Großer Kreisstädte ist möglic
                        herweise das Landratsamt zuständig. Die Verwaltungen der Gemeinden, die kei
                        ne Wohngeldzuständigkeit haben, nehmen Ihren Antrag aber entgegen und leite
                        n ihn an die zuständige Stelle weiter.</p>
' (423 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a class="externalLink" href="http://wm.baden-wuerttemberg.de
                        /de/startseite/" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Wirtschaftsminist
                        erium</a> hat dessen ausführliche Fassung am 03.12.2020 freigegeben.</p>
' (301 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jp
                        ortal/?quelle=jlink&amp;query=WoGG+Anlage+1&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;ma
                        x=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Übersicht über die Mieth
                        öchstbeträge </a></li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://www
                        .bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/themen/bauen/wohnen
                        
                        
                        //www.bmi.bund.de/DE/themen/bauen-wohnen/stadt-wohnen/wohnraumfoerderung/woh
                        ngeld/wohngeldrechner-2021-artikel.html" rel="noopener noreferrer" target="_
                        blank">Wohngeldrechner </a></li> <li><a class="externalLink" href="https://
                        www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/publikationen/themen/bauen/wohnen/wo
                        hngeld-2020-ratschlaege-und-hinweise.pdf" rel="noopener noreferrer" target="
                        _blank">Informationsbroschüre zum Wohngeld</a></li> <li><a class="external
                        Link" href="https://www.bmi.bund.de/DE/themen/bauen-wohnen/stadt-wohnen/wohn
                        raumfoerderung/wohngeld/wohngeld-node.html" rel="noopener noreferrer" target
                        ="_blank">Fragen und Antworten zum Wohngeld</a></li> </ul>
' (1198 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (7 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected96 (integer) _localizedUid => protected96 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected96 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efe100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=170, pid=35) 0000000010d7ef9700000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=93, pid=35) bezeichnung => protected'Mutterschutzlohn' (16 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'52' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'120' (3 chars) preamble => protected'<p>Sie können wegen einer Beschäftigungseinschränkung oder eines <a title
                        ="Beschäftigungsverbote bei Schwangerschaft und Stillzeit" href="_@5000616@
                        _" rel="noopener noreferrer">Beschäftigungsverbotes</a> während Ihrer Schw
                        angerschaft nur eingeschränkt oder gar nicht arbeiten? In diesen Fällen er
                        halten Sie von Ihrem Arbeitgeber Mutterschutzlohn. Dies gilt auch, wenn sie
                        nur geringfügig (Minijob) beschäftigt sind.</p><p>Der Mutterschutzlohn sol
                        l das Einkommen der werdenden Mutter sichern und Verdienstminderungen vermei
                        den. Er ist daher vergleichbar mit der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall.
                        </p><p>Die Höhe der Zahlung richtet sich nach Ihrem Durchschnittsbruttoverd
                        ienst</p><ul> <li>der letzten 13 Wochen oder</li> <li>der letzten drei Mon
                        ate vor Beginn des ersten Schwangerschaftsmonats.</li> </ul><p>Die Zahlungsp
                        flicht des Arbeitgebers endet</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-l
                        angtext">während der Mutterschutzfristen (sechs Wochen vor und acht Wochen
                        nach der Entbindung) und</li> <li class="sbw-langtext">wenn es zu einer Feh
                        lgeburt oder einem Schwangerschaftsabbruch kommt.</li> </ul><p><strong>Hinwe
                        is:</strong> Alle Arbeitgeber müssen eine Umlage an die Krankenkassen zahle
                        n, bei denen Beschäftigte krankenversichert sind (Umlage U2). Im Gegenzug e
                        rstattet die zuständige Krankenkasse die Aufwendungen des Arbeitgebers für
                         den Mutterschutzlohn auf Antrag. Das gilt auch bei Minijobberinnen.</p>
' (1440 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Ein Attest über ein individuelles Beschäftigungsverbot müssen Sie so s
                        chnell wie möglich beim Arbeitgeber vorlegen.</p>
' (126 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>bei ärztlichem Beschäftigungsverbot: das Attest</p>' (56 chars) kosten => protected'<p>Die Kosten des Attestes für ein ärztliches Beschäftigungsverbot trägt
                         die Schwangere.</p>
' (96 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=MuSchG+%C2%A7+16&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 16 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Ärztliches Be
                        schäftigungsverbot)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jpo
                        rtal/?quelle=jlink&amp;query=MuSchG+%C2%A7+18&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;
                        max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 18 Mutterschutzgesetz
                         (MuSchG) (Mutterschutzlohn)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-b
                        w.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=AufAG+%C2%A7+1&amp;psml=bsbawueprod.psm
                        l&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 1 Abs. 2 Gesetz
                         über den Ausgleich der Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlung (AA
                        G) (Erstattungsanspruch)</a></li> </ul>
' (799 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Der Arbeitgeber muss von sich aus den Mutterschutzlohn zahlen</p>' (68 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://wm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Wirtschaftsministerium</a> hat dessen
                        ausführliche Fassung am 21.12.2017 freigegeben.</p>
' (280 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (6 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected93 (integer) _localizedUid => protected93 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected93 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efd900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=162, pid=35) 0000000010d7efd100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=154, pid=35) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7ebcf00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=817, pid=35) bezeichnung => protected'Medizinische Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen für Mütter und Väter
                         beantragen
' (87 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'46' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'122' (3 chars) preamble => protected'<p>Die gesetzlichen Krankenkassen gewähren Versicherten medizinisch notwend
                        ige Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen. Diese können Sie in Form von M
                        utter-Kind-Kuren oder Vater-Kind-Kuren in Anspruch nehmen. Die Kosten werden
                         von der Krankenkasse übernommen.</p><p><strong>Tipp: </strong> Information
                        en über Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen geben neben den Krankenkass
                        en auch die Beratungs- und Vermittlungsstellen der Wohlfahrtsverbände. Bei
                        privaten Krankenversicherungen hängt der Umfang der Kostenerstattung für e
                        ine medizinische Vorsorgemaßnahme vom Inhalt Ihres persönlichen Versicheru
                        ngsvertrages ab. Nähere Auskunft erhalten Sie von Ihrer Versicherungsgesell
                        schaft.</p>
' (695 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen die Maßnahme schriftlich bei der zuständigen Stelle beantra
                        gen. Den Antragsvordruck erhalten Sie dort.</p>
' (123 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>ärztliches Attest über die Notwendigkeit einer Vorsorge- oder Rehabilit
                        ationsmaßnahme</p>
' (95 chars) kosten => protected'
                        
                        /p>
' (155 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Versicherte erhalten <a href="_#995#_" rel="noopener noreferrer">Haushalt
                        shilfe</a>, wenn ihnen wegen einer Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme d
                        ie Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist und im Haushalt ein unter
                         zwölf Jahre altes oder ein behindertes und auf Hilfe angewiesenes Kind leb
                        t.</p>
' (310 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=SGB+5+%C2%A7+23&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 23 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (Medi
                        zinische Vorsorgeleistungen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-b
                        w.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24&amp;psml=bsbawueprod.ps
                        ml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 24 Sozialgeset
                        zbuch Fünftes Buch (SGB V) (Medizinische Vorsorge für Mütter und Väter)<
                        /a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&am
                        p;query=SGB+5+%C2%A7+40&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopene
                        r noreferrer" target="_blank">§ 40 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (
                        Leistungen zur medizinischen Rehabilitation)</a></li> <li><a href="http://w
                        ww.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+41&amp;psm
                        
                        
                        r Mütter und Väter)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jp
                        ortal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+61&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;
                        max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 61 Sozialgesetzbuch F
                        ünftes Buch (SGB V) (Zuzahlungen)</a></li> </ul>
' (1341 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Ihre gesetzliche oder private Krankenkasse</p>' (49 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium </a> hat dessen ausführliche F
                        assung am 20.10.2020 freigegeben.</p>
' (265 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected817 (integer) _localizedUid => protected817 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected817 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef7800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=808, pid=35) 0000000010d7eca500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=930, pid=35) 0000000010d7ef7f00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=173, pid=35) 0000000010d7ebba00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=995, pid=35) bezeichnung => protected'Krankheit oder Schwangerschaft - Haushaltshilfe beantragen' (58 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'46' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'138' (3 chars) preamble => protected'<p>Als gesetzlich Versicherte können Sie Unterstützung durch eine Haushalt
                        
                        
                        aft</li> <li>Entbindung</li> <li>Kurmaßnahmen (Vorsorgekur, medizinische
                        Rehabilitationsmaßnahme, Mutter/Vater-Kind-Maßnahme)</li> </ul><p><strong>
                        Hinweis:</strong> Bei akuten Erkrankungen gewähren verschiedene Krankenkass
                        en auch eine Haushaltshilfe, wenn ein Krankenhausaufenthalt nicht zwingend e
                        rforderlich ist. Viele Krankenkassen gewähren über den gesetzlichen Anspru
                        ch hinaus eine Haushaltshilfe aufgrund ihrer Satzung.</p><p>Die meisten gese
                        tzlichen Krankenkassen arbeiten mit entsprechenden Organisationen zusammen u
                        nd stellen eine Ersatzkraft. Falls dies nicht möglich oder zweckmäßig ist
                        , erstatten sie die Kosten für eine selbst organisierte Ersatzkraft in ange
                        messener Höhe. Bevor Sie jemanden anstellen, sollten Sie sich vorab bei Ihr
                        er gesetzlichen Krankenkasse informieren, welche Leistungen Sie erhalten kö
                        nnen.</p><p><strong>Achtung:</strong> Für Verwandte und Verschwägerte bis
                        zum zweiten Grad erstattet die Krankenkasse keine Kosten. Sie kann jedoch di
                        e erforderlichen Fahrkosten und den Verdienstausfall erstatten, wenn diese i
                        n einem angemessenen Verhältnis zu den sonst für eine Ersatzkraft entstehe
                        nden Kosten stehen.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Bei Mitgliedern privater
                         Krankenversicherungen hängt die Hilfe von den vertraglichen Regelungen ab,
                         die Sie mit Ihrer Krankenversicherung vereinbart haben. Erkundigen Sie sich
                         daher bei Ihrer privaten Krankenversicherung über die genauen Leistungen u
                        nd deren Voraussetzungen.</p>
' (1701 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die Haushaltshilfe müssen Sie schriftlich bei Ihrer Krankenkasse beantra
                        gen. Das Formular "Antrag auf Haushaltshilfe" können Sie telefonisch anford
                        ern oder von den Internetseiten Ihrer Krankenkasse herunterladen.</p>
' (221 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>bei Schwangerschaft: ärztliches Attest, mit folgenden Information
                        en: <ul> <li>die Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermi
                        n</li> <li>den Tag der Entbindung</li> <li>die voraussichtliche Dauer
                        des Krankenhausaufenthaltes</li> </ul> </li> <li>bei Krankheit: ärztlich
                        es Attest über die voraussichtliche Dauer des Krankenhausaufenthaltes oder
                        der Krankheit</li> </ul>
' (404 chars) kosten => protected'<p>zwischen 5 und 10 Euro Zuzahlung pro Tag</p>' (47 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=MuSchG+%C2%A7+15&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 15 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Sonstige Leist
                        ungen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=j
                        link&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24c&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">§ 24c Sozialgesetzbuch Fünftes Buch
                        (SGB V) (Leistungen bei Schwangerschaft und Mutterschaft)</a></li> <li><a h
                        ref="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%
                        A7+24h&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" tar
                        get="_blank">§ 24h Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (Haushaltshilfe)<
                        /a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&am
                        p;query=SGB+5+%C2%A7+38&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopene
                        r noreferrer" target="_blank">§ 38 Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (
                        Haushaltshilfe)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/
                        ?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+61&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=tr
                        ue" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 61 Sozialgesetzbuch Fünfte
                        s Buch (SGB V) (Zuzahlungen)</a></li> </ul>
' (1259 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Ihre gesetzliche Krankenkasse</p>' (36 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 05.05.2020 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected995 (integer) _localizedUid => protected995 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected995 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ef6500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=780, pid=35) 0000000010d7efca00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=171, pid=35) 0000000010d7ea0500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=984, pid=35) bezeichnung => protected'Hebammenhilfe in Anspruch nehmen' (32 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'59' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'157' (3 chars) preamble => protected'<p>Hebammen unterstützen und helfen Mutter und Kind während der Schwangers
                        chaft, bei der Geburt und in den ersten Tagen danach.</p><p>Wenn das Kind na
                        ch der Entbindung nicht von der Versicherten versorgt werden kann, hat es se
                        lbst Anspruch auf die Leistungen der Hebammenhilfe. Dies gilt beispielsweise
                         in Fällen der Adoption oder bei Tod oder wenn die Mutter kranksheitsbeding
                        t nicht beim Kind sein kann.</p><p><strong>Kosten</strong></p><ul> <li>für
                         gesetzlich Versicherte: Keine</li> <li>für privat Versicherte: Klären Si
                        e die Kostenübernahme vorher mit Ihrer Versicherung.</li> </ul><p><strong>D
                        auer der Unterstützung</strong></p><ul> <li>für gesetzlich Versicherte:
                         <ul> <li>bis zum zehnten Tag nach der Entbindung: mindestens ein täglic
                        her Besuch</li> <li>bis Ihr Kind zwölf Wochen alt ist: <ul> <li
                        >weitere 16-mal</li> <li>bei Stillschwierigkeiten oder Ernährungsprobl
                        emen: anschließend noch achtmal</li> </ul> </li> <li>im Einzelfall a
                        uch länger; dazu benötigen Sie eine Verordnung Ihres Arztes</li> </ul> <
                        /li> <li>für privat Versicherte: Erkundigen Sie sich vorher bei Ihrer Vers
                        icherung.</li> </ul>
' (1160 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie haben Anspruch auf eine ambulante oder stationäre Entbindung. Wenden
                         Sie sich direkt an die Hebamme Ihrer Wahl und sprechen Sie mit ihr die weit
                        eren Termine ab.</p>
' (172 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>bei gesetzlich Versicherten: die Krankenversichertenkarte</p>' (64 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=MuSchG+%C2%A7+15&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 15 Mutterschutzgesetz (MuSchG) (Sonstige Leist
                        ungen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=j
                        link&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24c&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">§ 24c Sozialgesetzbuch Fünftes Buch
                        (SGB V) (Leistungen bei Schwangerschaft und Mutterschaft)</a></li> <li><a h
                        ref="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%
                        A7+24d&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" tar
                        get="_blank">§ 24d Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V) (Ärztliche Betre
                        uung und Hebammenhilfe)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/
                        jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+5+%C2%A7+24f&amp;psml=bsbawueprod.psml&a
                        mp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 24f Sozialgesetzbu
                        ch Fünftes Buch (SGB V) (Entbindung)</a></li> </ul>
' (1040 chars) zustaendigkeit => protected'<p>Ihre gesetzliche oder private Krankenkasse</p>' (49 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 15.03.2021 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Weitere Informationen erhalten Sie beim <a href="https://www.hebam
                        menverband.de/" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Deutschen Hebammen
                        verband e.V.</a> sowie bei Ihrer gesetzlichen oder privaten Krankenkasse.</l
                        i> </ul>
' (236 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected984 (integer) _localizedUid => protected984 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected984 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ea4500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=929, pid=35) bezeichnung => protected'Frühförderung für Kinder im Vorschulalter wahrnehmen' (55 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'89' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'119' (3 chars) preamble => protected'<p>Die Frühförderung ist ein Unterstützungsangebot für Kinder mit einer
                        Entwicklungsstörung, mit drohender oder bestehender Behinderung. Interdiszi
                        plinäre Frühförderung ist bei Bedarf unabhängig vom Besuch eines allgeme
                        inen Kindergartens oder eines Schulkindergartens möglich. <br>Sonderpädago
                        gische Frühförderung ist bei Bedarf gleichzeitig mit dem Besuch eines allg
                        emeinen Kindergartens möglich und endet beim Besuch eines Schulkindergarten
                        s, da dieser ein sonderpädagogisches Angebot ist.</p><p>Aufgaben und Ziele
                        der Frühförderung sind:</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langt
                        ext">Auffälligkeiten in der Entwicklung oder Beeinträchtigungen möglichst
                         frühzeitig zu erkennen,</li> <li class="sbw-langtext">drohenden Behinderu
                        ngen entgegenzuwirken,</li> <li class="sbw-langtext">vorhandene Behinderung
                        en und ihre Folgen zu mildern oder zu beheben und</li> <li class="sbw-langt
                        ext">betroffene Kinder und ihre Familien zu begleiten.</li> </ul><p>Das Ange
                        bot der interdisziplinären Frühförderstellen und sonderpädagogischen Ber
                        atungsstellen umfasst:</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext
                        ">Früherkennung</li> <li class="sbw-langtext">Frühförderung und Früherz
                        iehung</li> <li class="sbw-langtext">Frühbehandlung (nur interdisziplinär
                        e Frühförderung)</li> <li class="sbw-langtext">Beratung und Begleitung</l
                        i> </ul><p>Sie arbeiten zusammen mit:</p><ul class="sbw-langtext"> <li clas
                        s="sbw-langtext">Fachkräften anderer Frühförderstellen</li> <li class="s
                        bw-langtext">niedergelassenen Kinder- und Jugendärzten sowie Fachärzten</l
                        i> <li class="sbw-langtext">niedergelassenen medizinischen Therapeuten</li>
                         <li class="sbw-langtext">Sozialpädiatrischen Zentren</li> <li class="sbw
                        -langtext">Kinderkliniken und anderen Fachkliniken</li> </ul><p>Diese Stelle
                        
                        
' (1931 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Um festzustellen, welches Hilfeangebot für Sie geeignet ist, wenden Elte
                        rn sich persönlich, schriftlich, telefonisch oder per E-Mail an die zustän
                        digen Stellen.</p>
' (170 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Es sind keine Unterlagen erforderlich.</p>' (45 chars) kosten => protected'<p>für Leistungen der interdisziplinären Frühförderstellen und der sonde
                        rpädagogischen Beratungsstellen: keine</p>
' (119 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>für grundsätzliche Angelegenheiten und Rahmenvorgaben der interd
                        isziplinären Frühförderung: das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg
                        .de" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a></li> <
                        li>für grundsätzliche Angelegenheiten und Rahmenvorgaben der sonderpädago
                        gischen Frühförderung: das <a href="http://www.km-bw.de" rel="noopener nor
                        eferrer" target="_blank">Kultusministerium</a></li> <li>für allgemeine fac
                        hliche Fragen zur Frühförderung: die <a class="sp-m-externalLink" href="ht
                        tp://www.schule-bw.de/faecher-und-schularten/schularten/sonderpaedagogische-
                        bildung/fruehkindliche-bildung/faecher-und-schularten/schularten/sonderpaeda
                        gogische-bildung/fruehkindliche-bildung/anlage/astffbw-flyer.pdf" rel="noope
                        ner noreferrer" target="_blank">Überregionale Arbeitsstelle Frühförderung
                         (Medizinischer Bereich und Pädagogischer Bereich) </a> beim Regierungsprä
                        sidium Stuttgart</li> <li>für individuell auf das jeweilige Kind bezogene
                        Fragen von Eltern: <ul> <li>für die sonderpädagogische Frühförderun
                        g die Regionalen Arbeitsstellen Frühförderung bei den <a href="http://www.
                        service-bw.de/zfinder-bw-web/authorities.do?bhid=837539&amp;letter=S" rel="n
                        oopener noreferrer" target="_blank">Staatlichen Schulämtern</a> )oder</li>
                         <li>jede sonderpädagogische Beratungsstelle</li> <li>für die interdi
                        sziplinäre Frühförderung die <a class="sp-m-externalLink" href="https://r
                        p.baden-wuerttemberg.de/Themen/Soziales/Landesarzt/Seiten/default.aspx" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Landesärztin für Menschen mit Behind
                        erungen</a></li> <li>jede Interdisziplinäre Frühförderstelle</li> </
                        ul> </li> </ul>
' (1687 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a class="sp-m-externalLink" href="http://www.sm.baden-wuertt
                        emberg.de" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Sozial</a>- und das <a
                        href="http://www.km-bw.de" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Kultusm
                        inisterium</a> haben dessen ausführliche Fassung am 12.11.2019 freigegeben.
                        </p>
' (384 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Informationen zu regionalen Angeboten und Institutionen für inter
                        disziplinäre, medizinische oder pädagogische Frühförderung: <a class="sp
                        -m-externalLink" href="https://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Soziales/Land
                        esarzt/Documents/wegweiser-ff-bw.pdf" rel="noopener noreferrer" target="_bla
                        nk">Wegweiser Frühförderung Baden-Württemberg </a>https://rp.baden-wuertt
                        emberg.de/Themen/Soziales/Landesarzt/Documents/wegweiser-ff-bw.pdf)</li> <l
                        i><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.schule-bw.de/faecher-und-sch
                        ularten/schularten/sonderpaedagogische-bildung/fruehkindliche-bildung" rel="
                        noopener noreferrer" target="_blank">Allgemeine Informationen zu sonderpäda
                        gogischen Beratungsstellen und Schulkindergärten </a>https://www.schule-bw.
                        de/faecher-und-schularten/schularten/sonderpaedagogische-bildung/fruehkindli
                        che-bildung/fruehfoerderung)</li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="ht
                        tps://rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Soziales/Landesarzt/Seiten/default.asp
                        x" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Allgemeine Informationen zur in
                        terdisziplinären Frühförderung </a>https://rp.baden-wuerttemberg.de/Theme
                        n/Soziales/Landesarzt/Seiten/Fruehfoerderung_Inklusion.aspx</li> </ul>
' (1210 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected929 (integer) _localizedUid => protected929 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected929 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ea7800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=150, pid=35) bezeichnung => protected'Früherkennungsuntersuchungen für Kinder und Jugendliche wahrnehmen' (68 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'58' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'129' (3 chars) preamble => protected'<p>In Deutschland müssen Sie Ihr Kind elfmal ärztlich untersuchen lassen.<
                        /p><p>U1: direkt nach der Entbindung</p><p>U2: 3. bis 10. Lebenstag</p><p>U3
                        : 4. bis 5. Lebenswoche</p><p>U4: 3. bis 4. Lebensmonat</p><p>U5: 6. bis 7.
                        Lebensmonat</p><p>U6: mit 1 Jahr (10. bis 12. Lebensmonat)</p><p>U7: mit 2 J
                        ahren (21. bis 24. Lebensmonat)</p><p>U7a: mit 3 Jahren (34. bis 36. Lebensm
                        onat)</p><p>U8: mit 4 Jahren (46. bis 48. Lebensmonat)</p><p>U9: mit 5 Jahre
                        n (60. bis 64. Lebensmonat)</p><p>J1: zwischen 13 und 14 Jahren</p><p>Die Te
                        ilnahmepflicht an den Untersuchungen besteht unabhängig davon, wie Eltern u
                        nd Kind versichert sind. Sie ist im Kinderschutzgesetz Baden-Württemberg ge
                        regelt.</p><p>Ziel der Untersuchungen ist die Früherkennung von Krankheiten
                        , Entwicklungsstörungen und Behinderungen, die eine normale körperliche, s
                        eelische oder geistige Entwicklung des Kindes gefährden. Therapien oder Fö
                        rderungen können so rechtzeitig eingeleitet werden.</p><p>Inhalt der Jugend
                        gesundheitsuntersuchung (J1) sind zudem Themen wie Pubertät, Sexualität, E
                        mpfängnisverhütung, schulische Entwicklung und gesundheitsgefährdendes Ve
                        rhalten (Alkohol, Rauchen, Drogen). Die Untersuchung bietet Jugendlichen die
                         Möglichkeit, oft erstmalig ohne das Beisein der Eltern, Fragen zu gesundhe
                        itlichen und psychosozialen Themen beantwortet zu bekommen.</p><p>Im Rahmen
                        der Vorsorgeuntersuchungen finden auch eine Impfberatung und gegebenenfalls
                        Impfungen statt.</p><p>Der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ)
                         empfiehlt als individuelle Gesundheitsleistungen weitere Früherkennungsunt
                        ersuchungen für Kinder und Jugendliche (U10, U11, J2). Sie erhalten dafür
                        ein separates Checkheft.</p>
' (1700 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Wenn Sie in einem Krankenhaus entbinden, führt das Krankenhaus die U1 un
                        d U2 automatisch durch.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Bei einer Hausgeburt
                        , einer ambulanten Entbindung oder einem frühzeitigen Verlassen des Kranken
                        hauses müssen Sie sich selbst um diese Untersuchungen kümmern. Ein Kindera
                        rzt oder eine Kinderärztin führt diese Untersuchungen durch. Achten Sie au
                        f die termingerechte Durchführung!</p><p>Die vorgesehenen Termine für die
                        Untersuchungen sind im Kinderuntersuchungsheft vermerkt. Das gelbe Kinderunt
                        ersuchungsheft mit Teilnahmekarte erhalten Sie im Rahmen einer der ersten Un
                        tersuchungen im Krankenhaus oder von Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Kinderärzt
                        in. In dieses Heft werden alle Untersuchungsergebnisse eingetragen. Bewahren
                         Sie das Kinderuntersuchungsheft sorgfältig auf und bringen Sie es zu jeder
                         Untersuchung. Legen einen Nachweis über die Teilnahme an den Früherkennun
                        gsuntersuchungen bei der Einschulungsuntersuchung vor.</p><p>Legen Sie für
                        die Untersuchungen Ihre Krankenversichertenkarte oder einen Behandlungsauswe
                        is vor.</p><p><strong>Achtung:</strong> Wenn Sie eine Untersuchung versäumt
                         haben und die nächste reguläre Früherkennungsuntersuchung erst in einem
                        Monat oder später erfolgen kann, müssen Sie sie nachholen.</p>
' (1280 chars) fristen => protected'<p>Die vorgesehenen Termine finden Sie im Kinderuntersuchungsheft .</p>' (71 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Versichertenkarte</li> <li>Impfheft</li> <li>gelbes Untersuchung
                        sheft</li> <li>Teilnahmekarte</li> </ul>
' (117 chars) kosten => protected'<ul> <li>Untersuchungen U1 bis U9 (einschließlich U7a) sowie J1: keine Kos
                        ten für gesetzlich Versicherte</li> <li>zusätzliche Früherkennungsunters
                        uchungen U10 und U11 sowie J2: Die Eltern von gesetzlich versicherten Kinder
                        n müssen diese Untersuchungen selbst zahlen. Die jeweilige Kasse erstattet
                        eventuell einen Teil der Kosten.</li> </ul>
' (347 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.g-ba.de/downloads/6
                        2-492-1537/RL_Kinder_2017-10-19_iK-2018-03-16.pdf" rel="noopener noreferrer"
                         target="_blank">Richtlinien des Bundesausschusses der Ärzte und Krankenkas
                        sen über die Früherkennung von Krankheiten bei Kindern bis zur Vollendung
                        des 6. Lebensjahres ("Kinder-Richtlinien")</a></li> <li><a href="https://ww
                        w.g-ba.de/downloads/62-492-1270/RL-JUG_2016-07-21_iK-2017-01-01.pdf" rel="no
                        opener noreferrer" target="_blank">Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschus
                        ses zur Jugendgesundheitsuntersuchung </a></li> <li><a href="http://www.lan
                        desrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=KiSchutzG+BW&amp;psml=bsbawue
                        prod.psml&amp;max=true&amp;aiz=true" rel="noopener noreferrer" target="_blan
                        k">Kinderschutzgesetz Baden-Württemberg</a></li> </ul>
' (815 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>eine Kinderarztpraxis Ihrer Wahl</li> <li>eine allgemeinärztlich
                        e Praxis Ihrer Wahl</li> <li>eine internistische Praxis mit hausärztlicher
                         Betreuung Ihrer Wahl</li> <li>bei nachzuholenden Untersuchungen: die Gesun
                        dheitsämter</li> </ul>
' (251 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.sm.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">Sozialministerium</a> hat dessen ausführliche Fa
                        ssung am 15.10.2019 freigegeben.</p>
' (264 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>"<a href="https://www.g-ba.de/institution/themenschwerpunkte/frueh
                        erkennung/kinder/" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Früherkennung
                        von Krankheiten bei Kindern</a>" auf den Seiten des Gemeinsamen Ausschußes
                        der Krankenkassen</li> <li><a href="http://www.kindergesundheit-info.de/" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Portal "www.kindergesundheit-info.d
                        e"</a> der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)</li> </ul>
' (456 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected150 (integer) _localizedUid => protected150 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected150 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efc200000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=1224, pid=35) 0000000010d7ef0c00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=670, pid=35)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000881 (integer) _localizedUid => protected5000881 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000881 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) 0000000010d7ecc000000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000687, pid=35) bezeichnung => protected'Adresse ändern' (15 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'13' (2 chars) parent => protected'5000726' (7 chars) aufrufe => protected'204' (3 chars) preamble => protected'<p>In diesem Kapitel finden Sie Informationen darüber, welchen Behörden un
                  d Stellen Sie Ihre neue Adresse bekannt geben müssen.</p><p>Gesetzlich vorg
                  eschrieben sind die Adressänderungen in</p><ul> <li>Ihren Ausweisdokumente
                  n und</li> <li>den Fahrzeugpapieren.</li> </ul><p>Darüber hinaus sollten S
                  ie Ihre neue Anschrift auch folgenden Behörden und Einrichtungen bekannt ge
                  
                  
                  
                  re Bank über die Adressänderung in Kenntnis setzen. <ul> <li>Ziehen S
                  ie innerhalb einer Gemeinde um, melden Sie sich bei Ihrer neuen Filiale an.
                  Alles Weitere erledigt Ihre Bank für Sie.</li> <li>Ziehen Sie in eine an
                  dere Gemeinde und bleiben bei Ihrer Bank, informieren Sie Ihre alte Filiale
                  über den Wohnortwechsel. Die meisten Kreditinstitute bieten einen Kontoumzu
                  gsservice an.</li> <li>Falls Sie Ihre Bank wechseln, kündigen Sie rechtz
                  eitig Ihr Konto und Ihre Kreditkarte (unter anderem für den rechtzeitigen E
                  rhalt Ihrer Schlussabrechnungen). Informieren Sie Ihren Arbeitgeber und alle
                   Stellen, von denen Sie Zahlungen erwarten, über die neue Bankverbindung un
                  d teilen Sie den Stellen, bei denen Sie Daueraufträge und Einzugsermächtig
                  ungen haben, Ihre neue Bankverbindung mit.</li> </ul> </li> <li>Familienk
                  asse<br> Wenn Sie Kindergeld erhalten, müssen Sie die neue Adresse der Fami
                  lienkasse mitteilen. Die Bundesagentur für Arbeit hat für diesen Fall im I
                  nternet das Formular "<a href="http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Conten
                  t/Vordrucke/A09-Kindergeld/Publikation/V-Kg45-Veraenderungsmitteilung.pdf" r
                  el="noopener noreferrer" target="_blank">Veränderungsmitteilung</a>" einges
                  tellt. Sie können es elektronisch ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben un
                  d an die Familienkasse senden.</li> <li>Vereine<br> Sind Sie Mitglied in Ve
                  reinen, vergessen Sie ni...
' (2960 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                  el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat ihn am 11.
                  11.2016 freigegeben.</p>
' (252 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (9 items) 0000000010d7ea1000000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1163, pid=35) bezeichnung => protected'Ausbildungsförderung - Änderung persönlicher Daten dem Bundesverwaltungsa
                        mt mitteilen
' (88 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'28' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'190' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie Ausbildungsförderung erhalten haben, müssen Sie dem Bundesverw
                        altungsamt jeden Wohnungswechsel und jede Namensänderung mitteilen. Versäu
                        men Sie das, müssen Sie einen Pauschalbetrag für den Aufwand der Anschrift
                        enermittlung zahlen. Das gilt auch, wenn es beispielsweise aus Vergesslichke
                        it passiert. Eine Mitteilung an das für Sie bis zum Förderungsende zustän
                        dige Amt für Ausbildungsförderung reicht nicht aus.</p><p>Die Rückzahlung
                         des Darlehensanteils der Förderung beginnt fünf Jahre nach dem Ende Ihrer
                         BAföG-Förderungshöchstdauer. Vom Bundesverwaltungsamt erhalten Sie etwa
                        sechs Monate vor dem Rückzahlungsbeginn einen Feststellungs- und Rückzahlu
                        ngsbescheid. Dieser stellt die Höhe der Darlehensschuld und die Förderungs
                        höchstdauer fest. Zugleich werden darin der Rückzahlungszeitpunkt und die
                        Höhe der Raten festgesetzt.</p>
' (868 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie können dem Bundesverwaltungsamt die geänderten Daten telefonisch, s
                        chriftlich oder online übermitteln.</p><p>Erforderliche Angaben sind bei Um
                        zug, Heirat oder Scheidung:</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-lan
                        gtext">Name und, soweit zutreffend, früherer Name</li> <li class="sbw-lang
                        text">Vorname</li> <li class="sbw-langtext">Geburtsdatum</li> <li class="s
                        bw-langtext">falls bereits Briefverkehr mit dem BVA besteht: Geschäftszeich
                        en</li> <li class="sbw-langtext">Förderungsnummer (z.B. aus dem letzten BA
                        föG-Bescheid)</li> <li class="sbw-langtext">neue und alte Anschrift</li> <
                        /ul>
' (612 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>keine</p>' (12 chars) kosten => protected'<p>Keine</p><p>Wenn Sie die Mitteilung versäumen: EUR 25,00 oder mehr, je n
                        ach Aufwand der Anschriftenermittlung</p>
' (117 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p><strong>Hinweis für freigestellte Darlehensnehmer</strong></p><p>Das Bun
                        desverwaltungsamt kann Sie in der Rückzahlungsphase auf Antrag wegen gering
                        en Einkommens für eine bestimmte Dauer von der Rückzahlungsverpflichtung f
                        reistellen. Eine Freistellung können Sie nur für Rückzahlungsraten erhalt
                        en, die noch nicht fällig geworden sinde . Jede Änderung der Familien- und
                         Einkommensverhältnisse müssen Sie dem Bundesverwaltungsamt sofort schrift
                        lich oder über das BAföG-Onlineformular "Änderungsmitteilung" mitteilen.<
                        /p>
' (535 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=Dar
                        lehensV+%C2%A7+12&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 12 Darlehensverordnung (DarlehensV) (Mitteilungsp
                        flichten des Darlehensnehmers)</a></p>
' (266 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das Bundesverwaltungsamt (BVA)</p>' (37 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.bundesverwaltungsamt.de" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">Regierungspräsidium Stuttgart</a> hat dessen ausf
                        ührliche Fassung am 16.10.2016 freigegeben.</p>
' (276 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (6 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1163 (integer) _localizedUid => protected1163 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1163 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ea1800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=155, pid=35) bezeichnung => protected'Jagdschein - Änderung der Adresse beantragen' (45 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'29' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'130' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie umziehen, sollten Sie die neue Adresse in Ihrem Jagdschein eintr
                        agen lassen.</p>
' (92 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die Adressänderung im Jagdschein können Sie persönlich oder schriftlic
                        h bei der zuständigen Stelle beantragen. Sie können auch eine andere Perso
                        n mit einer Vollmacht dazu beauftragen.</p><p><strong>Tipp:</strong> Sie kö
                        nnen die Adressänderung auch bei der nächsten Jagdscheinverlängerung vorn
                        ehmen lassen, wenn diese in Kürze ansteht.</p>
' (351 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>geänderter Personalausweis oder aktuelle Meldebestätigung</li>
                        <li>Jagdschein</li> <li>bei Verlängerung des Jagdscheins: Versicherungsnac
                        hweis</li> <li>bei Vertretung: Vollmacht</li> </ul>
' (204 chars) kosten => protected'<p>üblicherweise keine</p>' (27 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Weitere Informationen zum Thema "Jagd" finden Sie auch auf der Internetse
                        ite der <a href="http://www.lazbw.de/pb/,Lde/Startseite/Wildforschungsstelle
                        " rel="noopener noreferrer" target="_blank">Wildforschungsstelle</a> des Lan
                        des und im Internetauftritt der <a href="http://forstbw.de/produkte-angebote
                        /jagen-fischen.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Landesforstve
                        rwaltung</a>.</p>
' (397 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BJa
                        gdG+%C2%A7+15&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferr
                        er" target="_blank">§ 15 Absatz 1 und 2 Bundesjagdgesetz (BJagdG) (Allgemei
                        nes zum Jagdschein)</a></p>
' (255 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>wenn Sie in einem Stadtkreis wohnen: die Stadtverwaltung</li> <li
                        >wenn Sie in einem Landkreis wohnen: das Landratsamt</li> </ul>
' (139 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.mlr.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">Ministerium für Ländlichen Raum und Verbrauche
                        rschutz</a> hat dessen ausführliche Fassung am 19.12.2019 freigegeben.</p>
' (303 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected155 (integer) _localizedUid => protected155 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected155 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7efca00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=171, pid=35) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7ea1c00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=253, pid=35) bezeichnung => protected'Personalausweis - Adresse ändern lassen' (40 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'27' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'266' (3 chars) preamble => protected'<p>Als Deutsche Staatsangehörige müssen Sie ab 16 Jahren einen gültigen P
                        ersonalausweis oder einen gültigen Reisepass besitzen, wenn Sie der allgeme
                        inen Meldepflicht unterliegen oder sich überwiegend in Deutschland aufhalte
                        n, ohne der Meldepflicht zu unterliegen.</p><p>Bei einem Umzug müssen Sie d
                        ie Anschrift auf dem Personalausweis aktualisieren lassen. Dabei vermerkt di
                        e Behörde die neue Anschrift auf einem Adressaufkleber auf der Rückseite d
                        es Ausweises.</p><p>Bei einem Personalausweis im Scheckkartenformat wird</p>
                        <ul> <li>die Adressänderung ebenfalls mittels Aufkleber kenntlich gemacht
                        und</li> <li>die Anschrift zusätzlich auch auf dem Ausweis-Chip geändert.
                        </li> </ul><p><strong>Tipp:</strong> Es empfiehlt sich, die Adresse im Perso
                        nalausweis gleichzeitig mit der Ummeldung beziehungsweise Anmeldung oder Abm
                        eldung Ihres Wohnsitzes ändern zu lassen.</p><p><strong>Hinweis:</strong> A
                        uslandsdeutsche müssen bei einem Umzug im Ausland keine Adressänderung in
                        ihrem Personalausweis vornehmen lassen. Auf ihrem Dokument findet sich nur d
                        ie Angabe "keine Hauptwohnung in Deutschland".</p>
' (1114 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen persönlich bei der Personalausweisbehörde vorsprechen. Wend
                        en Sie sich an</p><ul> <li>die bisherige Personalausweisbehörde <ul>
                        <li>bei Umzug innerhalb der Gemeinde und</li> <li>bei Wegzug ins Ausland,
                        </li> </ul> </li> <li>die neue Personalausweisbehörde <ul> <li>bei
                        Umzug in eine andere Gemeinde.</li> </ul> </li> </ul>
' (359 chars) fristen => protected'<p>schnellst möglich</p>' (25 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Personalausweis</li> <li>aktuelle Meldebestätigung, wenn die Akt
                        ualisierung des Personalausweises nicht gleichzeitig mit Ihrer Um- beziehung
                        sweise Anmeldung erfolgt</li> <li>Abmeldung<br> bei Umzug ins Ausland: Die
                        Personalausweisbehörde soll die Anschrift im Personalausweis und im elektro
                        nischen Speicher- und Verarbeitungsmedium ersetzen durch:<br> "keine Hauptwo
                        hnung in Deutschland"</li> </ul>
' (412 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>keine</p>' (12 chars) sonstiges => protected'<p>Lassen Sie Ihren Personalausweis nicht ändern, begehen Sie eine Pflichtv
                        erletzung.</p><p>Hier finden Sie umfassende Informationen zum <a href="_#202
                        0#_" rel="noopener noreferrer">Personalausweis</a> und wie Sie ihn beantrage
                        n.</p>
' (234 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=PAuswG+%C2%A7+1&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 1 Personalausweisgesetz (PAuswG) (Ausweispflich
                        t)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink
                        &amp;query=PAuswG+%C2%A7+6&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noop
                        ener noreferrer" target="_blank">§ 6 Personalausweisgesetz (PAuswG) (Gülti
                        gkeit)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=j
                        link&amp;query=PAuswG+%C2%A7+7&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="
                        noopener noreferrer" target="_blank">§ 7 Personalausweisgesetz (PAuswG) (Sa
                        chliche Zuständigkeit)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/
                        jportal/?quelle=jlink&amp;query=PAuswG+%C2%A7+8&amp;psml=bsbawueprod.psml&am
                        p;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 8 Personalausweisge
                        setz (PAuswG) (Örtliche Zuständigkeit)</a></li> <li><a href="http://www.l
                        andesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=PAuswG+%C2%A7+9&amp;psml=bs
                        bawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 9
                        Personalausweisgesetz (PAuswG) (Ausstellung des Ausweises)</a></li> <li><a
                        href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=PAuswG+%C
                        2%A7+27&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" ta
                        rget="_blank">§ 27 Personalausweisgesetz (PAuswG) (Pflichten des Ausweisinh
                        abers)</a></li> </ul>
' (1465 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>bei Umzug innerhalb der Gemeinde: die bisherige Personalausweisbeh
                        örde</li> <li>bei Umzug in eine andere Gemeinde: die neue Personalausweisb
                        ehörde</li> <li>bei Wegzug ins Ausland: die bisherige Personalausweisbehö
                        rde</li> </ul><p>Personalausweisbehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stad
                        tverwaltung</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die fü
                        r diese als Personalausweisbehörde für Ihren Wohnort zuständig ist.</li>
                        </ul>
' (461 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 31.05.2017 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li><a href="_@5000726@_" rel="noopener noreferrer">Umzug</a></li> <l
                        i><a href="_#884#_" rel="noopener noreferrer">Ummeldung</a></li> <li><a hre
                        f="_#112#_" rel="noopener noreferrer">Anmeldung</a></li> <li><a href="_#344
                        #_" rel="noopener noreferrer">Abmeldung</a></li> </ul>
' (282 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected253 (integer) _localizedUid => protected253 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected253 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7d4e900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=87, pid=35) bezeichnung => protected'Reisepass - bei Wechsel des Wohnortes ändern' (45 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'39' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'146' (3 chars) preamble => protected'<p>Für Deutsche gilt Ausweispflicht. Diese können Sie durch einen gültige
                        n Reisepass oder einen gültigen Personalausweis erfüllen.</p><p>Im Reisepa
                        ss wird nur der Wohnort angegeben. Nach einem Umzug in eine andere Gemeinde
                        müssen Sie den Wohnort in Ihrem Reisepass aktualisieren lassen. Dabei wird
                        der bisherige Wohnort auf Seite 1 des Reisepasses gestrichen und berichtigt.
                         Die Passbehörde kann auch durch einen bestimmten Aufkleber den Wohnort auf
                         einer Seite für amtliche Vermerke ändern.</p><p><strong>Tipp:</strong> La
                        ssen Sie den Wohnort im Reisepass gleichzeitig mit der Anmeldung des Wohnsit
                        zes ändern.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Wenn Sie als Auslandsdeutscher
                        Ihre alleinige Wohnung im Ausland haben, wird dieser Wohnsitz im Reisepass e
                        ingetragen. Bei einem Umzug im Ausland müssen Sie eine Wohnortänderung in
                        Ihrem Reisepass vornehmen lassen.</p>
' (873 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Für die Aktualisierung Ihres Reisepasses müssen Sie persönlich bei der
                         zuständigen Passbehörde vorbeigehen. Wenn Ihnen das nicht möglich ist, k
                        ann auch eine andere Person mit Vollmacht die Wohnortänderung vornehmen las
                        sen. Wenden Sie sich dazu an die dafür zuständigen Stellen:</p><ul class="
                        sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">bei Umzug in eine andere Gemeinde:
                        die neue Passbehörde</li> <li class="sbw-langtext">bei Wegzug ins Ausland
                        (Auslandsdeutsche): <ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">
                        im Ausland: die Auslandsvertretung, in deren Bezirk Sie sich gewöhnlich auf
                        halten. Die zuständige Auslandsvertretung wird vom Auswärtigen Amt bestimm
                        t.</li> <li class="sbw-langtext">in Deutschland: bei der Abmeldung oder d
                        ie Passbehörde, in deren Bezirk Sie sich vorübergehend aufhalten.</li> <
                        /ul> </li> </ul>
' (852 chars) fristen => protected'<p>schnellst möglich</p>' (25 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Reisepass</li> <li>aktuelle Meldebestätigung, wenn die Aktualisi
                        erung des Reisepasses nicht gleichzeitig mit Ihrer Anmeldung erfolgt</li> </
                        ul><p><strong>Auslandsdeutsche</strong></p><ul> <li>bei Antragstellung bei
                        der deutschen Auslandsvertretung: Abmeldebestätigung beim letzten Wohnort</
                        li> <li>bei Antragstellung in Deutschland: Nachweis über die Wohnung im Au
                        sland</li> </ul>
' (396 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>sofort</p>' (13 chars) sonstiges => protected'<p>Lassen Sie Ihren Reisepass nicht ändern, begehen Sie eine Pflichtverletz
                        ung.</p>
' (84 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=Pa%C3%9FG+%C2%A7+1&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                         noreferrer" target="_blank">§ 1 Passgesetz (PassG) (Passpflicht)</a></li>
                         <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?quelle=purl&amp;query=%C2
                        %A7+5+Pa%C3%9FG+1986&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=tr
                        ue" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 5 Passgesetz (PassG) (Gült
                        igkeitsdauer)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?qu
                        elle=purl&amp;query=%C2%A7+15+Pa%C3%9FG+1986&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;d
                        oktyp=Gesetze&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 15
                        Passgesetz (PassG) (Pflichten des Inhabers)</a></li> <li><a href="http://ww
                        w.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=Pa%C3%9FG+%C2%A7+19&amp;
                        psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank
                        ">§ 19 Passgesetz (PassG) (Zuständigkeit)</a></li> </ul>
' (970 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>bei Umzug in eine andere Gemeinde: die neue Passbehörde</li> <li
                        >bei Wegzug ins Ausland (Auslandsdeutsche): <ul> <li>im Ausland: Die Au
                        slandsvertretung, in deren Bezirk Sie sich gewöhnlich aufhalten. Die zustä
                        ndige Auslandsvertretung wird vom Auswärtigen Amt bestimmt.</li> <li>in
                        Deutschland: Direkt bei der persönlichen Abmeldung oder die Passbehörde, i
                        n deren Bezirk Sie sich vorübergehend aufhalten. Mit Zustimmung der Ausland
                        spassbehörde können Passänderungen im Ausland lebender Deutscher von Pass
                        behörden im Inland entgegengenommen und bearbeitet werden, wenn ein wichtig
                        er Grund dargelegt wird. Dies ist der Fall, wenn z.B. der Weg zur zuständig
                        en Passbehörde erheblich weiter ist als zur unzuständigen Passbehörde.</l
                        i> </ul> </li> </ul><p>Passbehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stadtve
                        rwaltung</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die für d
                        iese als Passbehörde für Ihren Wohnort zuständig ist.</li> </ul>
' (979 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 31.05.2017 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Weitere Informationen zum <a title="Reisepass" href="_@5001126@_"
                        rel="noopener noreferrer">Reisepass</a> und wie Sie ihn beantragen, finden S
                        ie im gleichnamigen Kapitel und den dazugehörigen Leistungen.</li> <li><a
                        title="Umzug" href="_@5000726@_" rel="noopener noreferrer">Umzug</a></li> <
                        li><a title="Wohnsitz anmelden" href="_#112#_" rel="noopener noreferrer">Woh
                        nsitz anmelden</a></li> </ul>
' (409 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (4 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected87 (integer) _localizedUid => protected87 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected87 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7d4f100000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=214, pid=35) bezeichnung => protected'Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II - Namensänderung melden' (67 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'51' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'116' (3 chars) preamble => protected'<p>Änderungen Ihres Namens oder Firmennamens müssen Sie in Ihren Fahrzeugp
                        apieren vermerken lassen.</p>
' (105 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie oder Ihre Vertretung müssen die Änderung möglichst schnell bei der
                         zuständigen Zulassungsbehörde beantragen.</p><p>Je nach Angebot Ihrer Zul
                        assungsbehörde steht Ihnen dazu ein Formular zum Download oder ein Onlinedi
                        enst über das Internet zur Verfügung.</p><p>Die Zulassungsbehörde gibt di
                        e Änderungsmeldung automatisch an das zuständige Hauptzollamt weiter.</p>
' (379 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Zulassungsbescheinigung Teil I oder alter Fahrzeugschein</li> <li
                        >Zulassungsbescheinigung Teil II oder alter Fahrzeugbrief</li> <li>gültige
                        r Personalausweis oder Reisepass; ersatzweise standesamtliche Dokumente (z.B
                        . Heirats- oder Scheidungsurkunde)</li> <li>bei Vertretung: zusätzlich <
                        ul> <li>schriftliche Vollmacht</li> <li>gültiger Personalausweis oder
                        
                        
                         der Sorgeberechtigten</li> <li>bei juristischen Personen/Firmen: <ul>
                         <li><a href="_#102#_" rel="noopener noreferrer">Handelsregisterauszug</a> o
                        der</li> <li><a href="_#496#_" rel="noopener noreferrer">Gewerbeanmeldung
                        </a> oder</li> <li><a href="_#78#_" rel="noopener noreferrer">Vereinsregi
                        sterauszug</a></li> </ul> </li> </ul>
' (875 chars) kosten => protected'<p>nach Verwaltungsaufwand: ab EUR 11,40</p><p><strong>Hinweis: </strong>Die
                         Kosten fallen auch dann an, wenn</p><ul> <li>der alte Fahrzeugbrief noch n
                        icht vollgeschrieben ist und</li> <li>als Folge der Ausstellung einer Zulas
                        sungsbescheinigung Teil II die Zulassungsbehörde auch eine Zulassungsbesche
                        inigung Teil I ausstellen muss.</li> </ul>
' (346 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=FZV+%C2%A7+13&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 13 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) (Mitteilun
                        gspflichten bei Änderungen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-b
                        w.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=StGebO&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;ma
                        x=true&amp;aiz=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Gebührenordn
                        ung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt)</a></li> </ul>
' (518 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Zulassungsbehörde, in deren Bezirk Sie Ihren Hauptwohnsitz, Betriebs
                        sitz oder Ihre Niederlassung haben</p><p>Zulassungsbehörde ist</p><ul> <li
                        >für einen Stadtkreis: die Stadtverwaltung</li> <li>für einen Landkreis:
                        das Landratsamt</li> </ul>
' (254 chars) bezugsort => protected'<p>Geben Sie in der Ortswahl Ihren Hauptwohnsitz, den Betriebssitz oder Ort
                        der Niederlassung ein.</p>
' (102 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://vm.baden-wuerttemberg.de/de/startseite/" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Verkehrsministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 16.09.2020 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (6 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected214 (integer) _localizedUid => protected214 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected214 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7d4f900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1391, pid=35) bezeichnung => protected'Änderung persönlicher Daten der Hochschule mitteilen' (54 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'58' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'238' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie an einer Hochschule eingeschrieben sind, müssen Sie ihr die Än
                        derungen persönlicher Daten sofort mitteilen. Das gilt besonders, wenn Sie
                        wichtige Mitteilungen von der Hochschule erwarten wie beispielweise Immatrik
                        ulationsbogen, Prüfungsmitteilungen.</p>
' (269 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie können die Änderung persönlich im Studierendensekretariat oder sch
                        riftlich mitteilen. Wenn Sie eine Chipkarte der Hochschule besitzen, können
                         Sie die Änderung an manchen Hochschulen online oder an den Chip-Terminals
                        selbst vornehmen.</p><p>Die nächste Semesterbescheinigung enthält dann die
                         neuen Daten.</p>
' (321 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Bei persönlicher Vorsprache: Studentenausweis und Chipkarte</p>' (67 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p>Immatrikulationsordnung beziehungsweise Zulassungs- und Immatrikulationso
                        rdnung der jeweiligen Hochschule</p>
' (112 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das Studierendensekretariat oder Studienbüro</p>' (52 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.mwk.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">Wissenschaftsministerium</a> hat dessen ausführ
                        liche Fassung am 11.03.2019 freigegeben.</p>
' (272 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (6 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1391 (integer) _localizedUid => protected1391 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1391 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7d4dd00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1469, pid=35) bezeichnung => protected'Änderungen an die Rentenversicherung melden' (44 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'30' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'220' (3 chars) preamble => protected'<p>Änderungen, die auf die Zahlung der Rente Einfluss haben, müssen Sie Ih
                        rem zuständigen Rentenversicherungsträger bekannt geben.</p><p><strong>Ach
                        tung: </strong>Wenn Sie anerkannter Vertriebener und Spätaussiedler oder Be
                        rechtigter nach dem deutsch-polnischen Rentenabkommen vom 9. Oktober 1975 si
                        nd, gelten für Sie besondere Regeln. Sie sollten sich vor einem Umzug von d
                        en alten Bundesländern in die neuen Bundesländer (Brandenburg, Mecklenburg
                        -Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) bei der Deutschen Rente
                        nversicherung melden, um sich beraten zu lassen.</p><p>Wollen Sie für läng
                        ere Zeit oder sogar für immer im Ausland bleiben, sollten Sie sich mindeste
                        ns drei Monate vor der Auswanderung melden. Lassen Sie sich vorher beraten.<
                        /p>
' (763 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Ändert sich Ihre Adresse oder Ihr Name, müssen Sie dies schriftlich per
                         Post oder Fax mitteilen.</p><p>Wenn Sie sich in einem Beschäftigungsverhä
                        ltnis befinden, gibt Ihr Arbeitgeber Ihre Adress- oder Namensänderung weite
                        r.</p><p>Beziehen Sie bereits ein Rente, teilen Sie die Änderungen dem <a h
                        ref="https://www.deutschepost.de/de/r/rentenservice.html" rel="noopener nore
                        
                        
                        sonstige Änderungen in den persönlichen Verhältnissen (z. B. Namensänder
                        ung) sein. Nur dann kann die Änderung bei der Rentenauszahlung rechtzeitig
                        berücksichtigt werden.</p><p>Der Renten Service zahlt als Dienstleister die
                         Renten für die Deutsche Rentenversicherung aus und informiert unmittelbar
                        den zuständigen Träger über die mitgeteilten Änderungen. Es ist daher au
                        sreichend, wenn Sie nur den Renten Service über die Änderung informieren.<
                        /p><p><strong>Hinweis:</strong> Bei allen Schreiben, Mitteilungen und Inform
                        ationen an die Deutsche Rentenversicherung oder den Renten Service geben Sie
                         immer auch die Versicherungsnummer an. Diese kann beispielsweise dem Sozial
                        versicherungs- beziehungsweise Rentnerausweis entnommen werden.</p>
' (1283 chars) fristen => protected'<p>schnellstmöglich</p>' (24 chars) unterlagen => protected'<p>Bei Namensänderung oder Änderung des Familienstandes:<br>Urkunde im Ori
                        ginal oder in beglaubigter Kopie (z.B. Heiratsurkunde)</p>
' (134 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=SGB+6+%C2%A7+119&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener n
                        oreferrer" target="_blank">§ 119 Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI) (W
                        ahrnehmung von Aufgaben durch die Deutsche Post AG)</a></li> <li><a href="h
                        ttp://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=SGB+6+%C2%A7+196
                        &amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_
                        blank">§ 196 Sozialgesetzbuch Sechstes Buch (SGB VI) (Auskunfts- und Mittei
                        lungspflichten)</a></li> </ul>
' (562 chars) zustaendigkeit => protected'<ul> <li>die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg</li> <li>die D
                        eutsche Rentenversicherung Bund</li> <li>die Deutsche Rentenversicherung Kn
                        appschaft-Bahn-See</li> </ul>
' (181 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Die <a href="http://www.deutsche-rentenversicherung-bw.de/" rel="
                        noopener noreferrer" target="_blank">Deutsche Rentenversicherung Baden-Würt
                        temberg</a> hat dessen ausführliche Fassung am 28.11.2017 freigegeben.</p>
' (303 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (8 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1469 (integer) _localizedUid => protected1469 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1469 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000687 (integer) _localizedUid => protected5000687 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000687 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ecd700000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000506, pid=35) bezeichnung => protected'Sonstige Ab- und Anmeldungen' (28 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'24' (2 chars) parent => protected'5000726' (7 chars) aufrufe => protected'148' (3 chars) preamble => protected'<p>Die An- beziehungsweise Ummeldung bei der Meldebehörde an Ihrem neuen Wo
                  hnort ist Pflicht. Darüber hinaus sollten Sie sich aber auch bei anderen St
                  ellen ab- und anmelden, damit Ihnen keine Nachteile entstehen:</p><ul> <li>
                  <strong>Gas - Strom - Wasser -</strong><strong> Fernwärme - Müllabfuhr</st
                  rong><br> Wenn Sie umziehen, ist es Ihre Aufgabe, den zuständigen Versorgun
                  gsunternehmen rechtzeitig Ihren Auszug aus der alten Wohnung beziehungsweise
                   Einzug in die neue Wohnung mitzuteilen. Kündigen Sie daher den Versorgungs
                  vertrag für Ihre alte Wohnung fristgerecht. Bei einem Großteil der Versorg
                  ungsunternehmen können Sie an Ihrem Auszugstag in der alten Wohnung und am
                  Einzugstag in der neuen Wohnung den aktuellen Zählerstand von Gas, Strom, F
                  ernwärme und Wasser selbständig ablesen und dem zuständigen Versorgungsun
                  
                  
                   oder Mieterin einer Wohnung lesen Sie die aktuellen Zählerstände am beste
                  n im Beisein des Vermieters oder der Vermieterin ab. Halten Sie das Ergebnis
                   schriftlich in einem Übergabeprotokoll fest. Die Übermittlung der Zähler
                  stände an die Versorgungsunternehmen kann telefonisch, schriftlich oder - w
                  enn es das jeweilige Versorgungsunternehmen anbietet - elektronisch erfolgen
                  . Den Versorgungsunternehmen Ihrer alten Wohnung sollten Sie Ihre neue Ansch
                  rift mitteilen, damit Ihnen die Schlussrechnungen zugestellt werden können.
                  <br> Überprüfen Sie die Angaben Ihrer Schlussrechnungen auf Richtigkeit. W
                  enn Sie den Versorgungsunternehmen Ihren Umzug nicht mitteilen, bleibt das V
                  ertragsverhältnis bestehen. Sie müssen dann weiterhin für die anfallenden
                   Kosten aufkommen.</li> <li><strong>Kabelanbieter</strong><br> Bei einem Um
                  zug müssen Sie auch Ihren Kabelanschluss kündigen beziehungsweise ab- oder
                  
                  
' (3651 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                  el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat ihn am 01.
                  01.2019 freigegeben.</p>
' (252 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7d47000000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=994, pid=35) bezeichnung => protected'Beschwerde gegen Anbieter von Internet- und Telefonanschlüssen einreichen' (74 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'73' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'124' (3 chars) preamble => protected'<p>Der Wettbewerb im Telekommunikationsmarkt bietet Ihnen die Chance, aus vi
                        elfältigen Angeboten zu wählen. Sie können sich für den Anbieter entsche
                        iden, dessen Angebot am ehesten Ihren Wünschen entspricht.</p>
' (215 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p><strong>Anbieterwechsel</strong></p><p>Sollten im Zuge Ihres Anbieterwech
                        sels Probleme auftreten, richten Sie Ihre Beschwerde so schnell wie möglich
                         schriftlich über das Kontaktformular an die Bundesnetzagentur. Eine persö
                        nliche Beratung am Telefon ist in der Regel ausgeschlossen. Eine telefonisch
                        e Kontaktaufnahme erfolgt gegebenenfalls auf der Grundlage Ihrer schriftlich
                        en Eingabe. Sollten Sie nur den Post- oder Fax-Weg nutzen können, fügen Si
                        e möglichst gleich die Kündigungsbestätigung Ihres bisherigen Anbieters u
                        nd die Auftragsbestätigung Ihres neuen Anbieters bei, gegebenenfalls auch d
                        en Auftrag zur Beibehaltung Ihrer Rufnummer (Portierungsauftrag). In der Kü
                        ndigungsbestätigung sollte das Datum des Vertragsendes angegeben sein.</p><
                        p><strong>Umzug</strong></p><p>Die Regelungen zum Anbieterwechsel beziehen s
                        ich im Festnetzbereich auf Ihren bisherigen Anschlussort. Wenn Sie umziehen,
                         also wenn Sie Ihren Wohnsitz und damit den Anschlussort Ihrer Telekommunika
                        tionsdienste wechseln, ist Ihr Anbieter in der Regel verpflichtet, die vertr
                        aglich geschuldete Leistung auch an dem neuen Wohnsitz ohne Änderung der ve
                        reinbarten Vertragslaufzeit und ohne Änderung der sonstigen Vertragsinhalte
                         zu erbringen, wenn die Leistung von Ihrem Anbieter auch an Ihrem neuen Wohn
                        sitz angeboten werden kann. Sollten im Zuge Ihres Umzugs bei der Bereitstell
                        ung Ihres Anschlusses am neuen Wohnsitz Probleme auftreten, können Sie eine
                         schriftliche Beschwerde an die Bundesnetzagentur richten. Nutzen Sie dafür
                         möglichst das Kontaktformular. Eine persönliche Beratung am Telefon ist i
                        n der Regel ausgeschlossen. Eine telefonische Kontaktaufnahme erfolgt gegebe
                        nenfalls auf der Grundlage Ihrer schriftlichen Eingabe. Sollten Sie nur den
                        Post- oder Fax-Weg nutzen können, fügen Sie möglichst gleich die Umzugsau
                        ftragsbestätigung Ihres Anbieters bei.</p>
' (1867 chars) fristen => protected'<p>Vertraglich vereinbarte Kündigungsfristen gelten. Wenn Sie rechtzeitig z
                        um Vertragsende einen Anbieterwechsel eingeleitet haben und das Vertragsende
                         erreicht ist, darf Ihr bisheriger Anbieter nicht einfach seine Leistung ein
                        stellen. Ihr bisheriger Anbieter muss Sie grundsätzlich solange weiterverso
                        rgen, bis der Wechsel zum neuen Anbieter abgeschlossen ist.</p>
' (367 chars) unterlagen => protected'<p>keine</p>' (12 chars) kosten => protected'<p>in der Regel: Kosten für Rufnummernportierung und Neuanschluss<br>Inform
                        ieren Sie sich bei Ihrem Anbieter.</p>
' (114 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.gesetze-im-internet.de/tkg_2004/" rel="noopener noref
                        errer" target="_blank">Telekommunikationsgesetz (TKG)</a></p>
' (137 chars) zustaendigkeit => protected'<p>der Telekommunikationsdienstleister als Anbieter</p>' (55 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.mlr.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">Ministerium für Ländlichen Raum und Verbrauche
                        rschutz</a> hat dessen ausführliche Fassung am 11.05.2020 freigegeben.</p>
' (303 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p>Auf den Seiten der <a href="https://www.bundesnetzagentur.de/cln_121/DE/H
                        ome/home_node.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Bundesnetzagen
                        tur</a> erhalten Sie detaillierte Informationen zum Vorgehen beim</p><ul> <
                        li><a href="https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikatio
                        n/Verbraucher/Anbieterwechsel/Anbieterwechsel_node.html" rel="noopener noref
                        errer" target="_blank">Wechsel Ihres Anbieters</a> und</li> <li><a href="ht
                        tps://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/
                        Anbieterwechsel/Umzug/Umzug-node.html" rel="noopener noreferrer" target="_bl
                        ank">Umzug</a> sowie</li> <li>Hilfe, wenn beim Wechsel Ihres Anbieters Prob
                        leme auftreten.</li> </ul>
' (710 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (5 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected994 (integer) _localizedUid => protected994 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected994 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000506 (integer) _localizedUid => protected5000506 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000506 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7ecea00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000027, pid=35) bezeichnung => protected'Wohnungswechsel' (15 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'32' (2 chars) parent => protected'5000525' (7 chars) aufrufe => protected'165' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie umziehen, Ihre alte Wohnung aber behalten, müssen Sie erklären
                  , welche Wohnung Ihre Hauptwohnung ist.</p><p>Hauptwohnung ist die vorwiegen
                  d benutzte Wohnung, das heißt die Wohnung, in der Sie sich im Verhältnis z
                  u einer oder mehreren anderen Wohnung(en) tatsächlich am häufigsten aufhal
                  ten. Wenn Sie verheiratet sind und nicht dauernd von Ihrer Familie getrennt
                  leben, haben Sie Ihre Hauptwohnung in der von Ihrer Familie vorwiegend benut
                  zten Wohnung. Dasselbe gilt bei eingetragenen Lebenspartnerschaften. Minderj
                  ährige haben ihre Hauptwohnung in der vorwiegend von den Personensorgeberec
                  htigten benutzten Wohnung. In Zweifelsfällen ist Ihre Hauptwohnung dort, wo
                   der Schwerpunkt Ihrer Lebensbeziehungen liegt.</p><p>Nebenwohnung ist jede
                  weitere Wohnung im Inland. Sie können also eine Hauptwohnung und mehrere Ne
                  benwohnungen haben.</p>
' (859 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p>Lebenslage "<a href="_@5000726@_" rel="noopener noreferrer">Umzug</a>"</p
                  >
' (77 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                  el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat ihn am 27.
                  01.2021 freigegeben.</p>
' (252 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (5 items) 0000000010d7e30900000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=949, pid=35) 0000000010d7e33e00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1262, pid=35) bezeichnung => protected'Wohnsitz - Wechsel der Hauptwohnung mitteilen' (45 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'58' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'136' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie im Bundesgebiet mehrere Wohnungen haben, müssen Sie gegenüber
                        der Meldebehörde erklären, welche dieser Wohnungen Ihre Hauptwohnung ist.<
                        /p><p>Hauptwohnung ist:</p><ul> <li>wenn Sie verheiratetet sind oder in Leb
                        enspartnerschaft leben und nur vorübergehend getrennt von Ihrer Familie ode
                        r Ihrem Lebenspartner wohnen: die vorwiegend benutzte Wohnung der Familie od
                        er der Lebenspartnerschaft.</li> <li>wenn Sie verheiratetet sind oder in Le
                        benspartnerschaft leben und dauernd getrennt wohnen: Ihre vorwiegende Wohnun
                        g</li> <li>wenn Sie minderjährig sind: die vorwiegend benutzte Wohnung Ihr
                        er Eltern oder Pflegeeltern. Leben diese getrennt, ist Hauptwohnung die Wohn
                        ung, in der Sie vorwiegend wohnen.</li> <li>Erst wenn sich die vorwiegend b
                        enutzte Wohnung nicht zweifelsfrei bestimmen lässt, ist auf den Schwerpunkt
                         der Lebensbeziehungen abzustellen. Anhaltspunkte dafür sind zum Beispiel d
                        ie Art der Wohnung, persönliche Bindungen, gesellschaftliche und kommunalpo
                        litische Aktivitäten sowie die Mitgliedschaft in Vereinen und anderen Organ
                        isationen.</li> </ul><p>Nebenwohnung ist jede weitere Wohnung im Inland. Sie
                         können somit eine Hauptwohnung und mehrere Nebenwohnungen haben.</p><p>Wec
                        hseln Sie die Hauptwohnung, müssen Sie dies der zuständigen Meldebehörde
                        mitteilen.</p>
' (1306 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Ändern sich Ihre Lebensumstände und eine Ihrer Nebenwohnungen wird zu I
                        hrer Hauptwohnung, müssen Sie dies der Meldebehörde mitteilen, die für di
                        e neue Hauptwohnung zuständig ist.<br> <br> <strong>Hinweis:</strong> Auch
                        bei jeder An- und Abmeldung müssen Sie angeben, welche Wohnungen Sie im Bun
                        desgebiet haben und welche davon Ihre Hauptwohnung ist. Dies gilt unabhängi
                        g davon, ob Sie Ihre Hauptwohnung wechseln oder nicht.</p>
' (438 chars) fristen => protected'<p>Sie müssen den Wechsel der Hauptwohnung innerhalb von zwei Wochen der Me
                        ldebehörde mitteilen, die für die neue Hauptwohnung zuständig ist.</p>
' (149 chars) unterlagen => protected'<p>Personalausweis oder Reisepass</p>' (37 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Beachten Sie, dass beim Wechsel der Hauptwohnung auch die Adresse beziehu
                        ngsweise der Wohnort in Ihren Dokumenten geändert werden muss. Wie Sie dabe
                        i vorgehen, erfahren Sie in der Lebenslage "<a href="_@5000726@_" rel="noope
                        ner noreferrer">Umzug</a>" und den dazugehörigen Leistungen.</p>
' (293 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=BMG+%C2%A7+21&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 21 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mehrere Wohnungen)</a
                        ></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;
                        query=BMG+%C2%A7+22&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 22 Bundesmeldegesetz (BMG) (Bestimmung der Haup
                        twohnung)</a></li> </ul>
' (480 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stad
                        tverwaltung Ihres Wohnortes beziehungsweise</li> <li>die Verwaltungsgemeins
                        chaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für die Wohnort
                        gemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (257 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 10.02.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected1262 (integer) _localizedUid => protected1262 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1262 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e3c600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=344, pid=35) bezeichnung => protected'Wohnsitz abmelden' (17 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'116' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'152' (3 chars) preamble => protected'<p>Sie müssen sich bei der Meldebehörde abmelden, wenn Sie</p><ul> <li>in
                        s Ausland umziehen oder</li> <li>eine Ihrer Wohnungen (z.B. eine Nebenwohnu
                        ng) aufgeben, ohne gleichzeitig eine neue Wohnung zu beziehen.</li> </ul><p>
                        Wenn Sie Ihre Nebenwohnung aufgeben, ohne gleichzeitig eine neue Wohnung zu
                        beziehen, müssen Sie dies der Meldebehörde mitteilen, die für Ihre Hauptw
                        ohnung zuständig ist.</p><p>Nicht abmelden müssen Sie sich, wenn Sie inner
                        halb Deutschlands umziehen. Es genügt, sich bei Ihrer neuen Gemeinde anzume
                        lden. Diese teilt der früheren Gemeinde mit, dass Sie umgezogen sind.</p>
' (606 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'
                        
                        inen Ausdruck der Daten vor. Die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Date
                        n bestätigen Sie mit Ihrer Unterschrift auf dem Ausdruck.</p><p><strong>Tip
                        p:</strong> Sie können Ihre Familienangehörigen, die in derselben Wohnung
                        gewohnt haben und umziehen, ebenfalls abmelden.</p>
' (431 chars) fristen => protected'<p>Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen abmelden. Eine Abmeldung ist f
                        rühestens eine Woche vor dem Auszug möglich.</p>
' (126 chars) unterlagen => protected'<p>Die Meldebehörde kann von Ihnen weitere Unterlagen verlangen. Dies sind
                        in der Regel:</p><ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Ausweise
                         der Familienangehörigen: Bringen Sie für Kinder, die keinen Kinderreisepa
                        ss besitzen, die Geburtsurkunde mit.</li> </ul>
' (275 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Nach der Abmeldung erhalten Sie eine Bestätigung für Ihre Unterlagen.</
                        p>
' (78 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=BMG+%C2%A7+17&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 17 Bundesmeldegesetz (BMG) (Anmeldung, Abmeldung)
                        </a></li> <li><a href="http://www.gesetze-im-internet.de/bmg/__21.html" rel
                        ="noopener noreferrer" target="_blank">§ 21 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mehrer
                        e Wohnungen)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?qu
                        elle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+23&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" r
                        
                        
                        srecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+25&amp;psml=bsbawuep
                        rod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 25 Bunde
                        smeldegesetz (BMG) (Mitwirkungspflichten der meldepflichtigen Person)</a></l
                        i> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;quer
                        y=BMGAG+BW+%C2%A7+5&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener no
                        referrer" target="_blank">§ 5 Baden-württembergisches Ausführungsgesetz z
                        um Bundesmeldegesetz (BW AGBMG) (Führung und Aufgaben des zentralen Meldepo
                        rtals)</a></li> <li><a href="http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet
                        .de/bsvwvbund_28102015_VII22010414012.htm" rel="noopener noreferrer" target=
                        "_blank">Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Bundesmeldeg
                        esetzes (BMGVwV)</a></li> </ul>
' (1475 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stad
                        tverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder
                        die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre Wohnortgemeinde e
                        rfüllt.</li> </ul>
' (247 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 25.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p><a href="http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Moderne-Verwaltung-Oeffentliche
                        r-Dienst/Verwaltungsrecht/Meldewesen/meldewesen_node.html" rel="noopener nor
                        eferrer" target="_blank">Meldewesen: Bundesministerium des Innern</a></p>
' (225 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected344 (integer) _localizedUid => protected344 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected344 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e3ce00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=112, pid=35) bezeichnung => protected'Wohnsitz anmelden' (17 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'88' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'587' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie in eine andere Stadt oder Gemeinde ziehen, müssen Sie sich inne
                        rhalb von zwei Wochen an Ihrem neuen Wohnsitz anmelden.</p>
' (135 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Um sich anzumelden, müssen Sie in der Regel persönlich bei der Meldebeh
                        örde erscheinen. Die Meldebehörde erfasst Ihre neuen Daten und legt Ihnen
                        einen Ausdruck der Daten vor. Die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Dat
                        en bestätigen Sie mit Ihrer Unterschrift auf dem Ausdruck.</p><p>Sie bekomm
                        en anschließend eine schriftliche Bestätigung in Form einer kostenlosen am
                        tlichen Meldebestätigung.</p><p>Sie können Ihre Familienangehörigen ebenf
                        alls anmelden, wenn diese mit Ihnen bisher in der gleichen Wohnung gewohnt h
                        aben und mit Ihnen umziehen.</p>
' (564 chars) fristen => protected'<p>innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug</p>' (48 chars) unterlagen => protected'<p>Die Meldebehörde kann von Ihnen weitere Unterlagen verlangen. Dies sind
                        in der Regel:</p><ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Ausweise
                         der Familienangehörigen: Für Kinder, die keinen Kinderreisepass besitzen,
                         müssen Sie die Geburtsurkunde vorlegen.</li> <li>Bescheinigung des Wohnun
                        gsgebers</li> </ul><p><strong>Tipp:</strong> Sie können gleichzeitig mit de
                        r Wohnsitz-Anmeldung die Anschrift in Ihren Ausweisdokumenten aktualisieren
                        lassen.</p>
' (467 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Ihr Wohnungsgeber ist verpflichtet, Ihnen den Einzug in die neue Wohnung
                        schriftlich zu bestätigen. Legen Sie diese Bescheinigung der Meldebehörde
                        vor. Die Bestätigung des Wohnungsgebers ist auch elektronisch möglich. In
                        diesem Fall erhalten Sie ein Zuordnungsmerkmal, über das die Bestätigung a
                        bgewickelt wird.</p><p>Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Meldebestätigun
                        g für Ihre Unterlagen.</p>
' (407 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=BMG+%C2%A7+17&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 17 Bundesmeldegesetz (BMG) (Anmeldung, Abmeldung)
                        </a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&a
                        mp;query=BMG+%C2%A7+19&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                         noreferrer" target="_blank">§ 19 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mitwirkung des W
                        ohnungsgebers)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?
                        quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+23&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true"
                         rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 23 Bundesmeldegesetz (BMG) (Er
                        füllung der allgemeinen Meldepflicht)</a></li> <li><a href="http://www.lan
                        desrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+25&amp;psml=bsbawu
                        eprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 25 Bun
                        desmeldegesetz (BMG) (Mitwirkungspflichten der meldepflichtigen Person)</a><
                        /li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=BMGAG+BW+%C2%A7+5&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">§ 5 Baden-württembergisches Ausführungsgesetz
                         zum Bundesmeldegesetz (BW AGBMG) (Führung und Aufgaben des zentralen Melde
                        portals)</a></li> <li><a href="http://www.verwaltungsvorschriften-im-intern
                        et.de/bsvwvbund_28102015_VII22010414012.htm" rel="noopener noreferrer" targe
                        t="_blank">Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Durchführung des Bundesmeld
                        egesetzes (BMGVwV)</a></li> </ul>
' (1553 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres neuen Wohnorts</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <
                        li>die Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltu
                        ngsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für I
                        hre Wohnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (268 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 11.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p><a class="sp-m-externalLink" href="https://www.bmi.bund.de/DE/themen/mode
                        rne-verwaltung/verwaltungsrecht/meldewesen/meldewesen-node.html" rel="noopen
                        er noreferrer" target="_blank">Die Pflicht, sich bei der Gemeinde anzumelden
                         (Bundesinnenministerium)</a></p>
' (261 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (7 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected112 (integer) _localizedUid => protected112 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected112 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e3d600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=884, pid=35) bezeichnung => protected'Änderung des Wohnsitzes innerhalb derselben Stadt oder Gemeinde melden' (71 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'57' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'290' (3 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie innerhalb Ihrer Stadt oder Gemeinde umziehen, müssen Sie Ihrer
                        Stadt oder Gemeinde Ihre neue Adresse mitteilen.</p>
' (128 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Um sich umzumelden, müssen Sie in der Regel persönlich bei der Meldebeh
                        örde erscheinen. Die Meldebehörde erfasst Ihre neuen Daten und legt Ihnen
                        einen Ausdruck der Daten vor. Die Richtigkeit und Vollständigkeit Ihrer Dat
                        en bestätigen Sie mit Ihrer Unterschrift auf dem Ausdruck.</p><p><strong>Ti
                        pp: </strong>Sie können Ihre Familienangehörigen ebenfalls ummelden, wenn<
                        /p><ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext">diese mit Ihnen bishe
                        r in der gleichen Wohnung gewohnt haben und</li> <li class="sbw-langtext">d
                        iese mit Ihnen umziehen.</li> </ul>
' (567 chars) fristen => protected'<p>Sie müssen sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Umzug ummelden.</p>' (74 chars) unterlagen => protected'<p>Die zuständige Stelle kann von Ihnen die Vorlage von Unterlagen verlange
                        n, die zum Nachweis der Angaben dienen. Dies können beispielsweise sein:</p
                        ><ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>Heirats- oder Partnersch
                        aftsurkunde, Scheidungsurteil</li> <li>Ausweise der Familienangehörigen<br
                        >Für Kinder, die keinen Kinderreisepass besitzen, müssen Sie eine Geburtsu
                        rkunde mitbringen.</li> <li><a href="http://www.verwaltungsvorschriften-im-
                        internet.de/pdf/BMI-VII2-20151025-SF-A002.pdf" rel="noopener noreferrer" tar
                        get="_blank">Bescheinigung des Wohnungsgebers</a></li> </ul><p><strong>Tipp:
                         </strong>Sie können die Anschrift auf Ihrem Personalausweis gleichzeitig m
                        it der Ummeldung in Ihrer Stadt oder Gemeinde aktualisieren.</p>
' (748 chars) kosten => protected'' (0 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Ihr Wohnungsgeber ist verpflichtet, Ihnen den Einzug in die neue Wohnung
                        schriftlich zu bestätigen. Legen Sie Bescheinigungen des Wohnungsgebers der
                         Meldebehörde vor. Die Bestätigung des Wohnungsgebers ist auch elektronisc
                        h möglich. In diesem Fall erhalten Sie ein Zuordnungsmerkmal, über das die
                         Bestätigung des Wohnungsgebers erfolgt.</p><p>Sie erhalten eine Bestätigu
                        ng der Ummeldung für Ihre Unterlagen.</p>
' (422 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
                        ery=BMG+%C2%A7+17&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
                        ferrer" target="_blank">§ 17 Bundesmeldegesetz (BMG) (Anmeldung, Abmeldung)
                        </a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&a
                        mp;query=BMG+%C2%A7+19&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                         noreferrer" target="_blank">§ 19 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mitwirkung des W
                        ohnungsgebers)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?
                        quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+25&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true"
                         rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 25 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mi
                        twirkungspflichten der meldepflichtigen Person)</a></li> <li><a href="http:
                        //www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMGAG+BW+%C2%A7+5&am
                        p;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_bla
                        nk">§ 5 Baden-württembergisches Ausführungsgesetz zum Bundesmeldegesetz (
                        BW AGBMG) (Führung und Aufgaben des zentralen Meldeportals)</a></li> <li><
                        a href="http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_28102015
                        _VII22010414012.htm" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Allgemeine Ve
                        rwaltungsvorschrift zur Durchführung des Bundesmeldegesetzes (BMGVwV)</a></
                        li> </ul>
' (1301 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres Wohnorts</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die
                         Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltungsgem
                        einschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre Wo
                        hnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (262 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
                        el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
                        führliche Fassung am 25.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<p><a href="http://www.bmi.bund.de/DE/Themen/Moderne-Verwaltung-Oeffentliche
                        r-Dienst/Verwaltungsrecht/Meldewesen/meldewesen_node.html" rel="noopener nor
                        eferrer" target="_blank">Meldewesen auf den Internetseiten des Bundesministe
                        riums des Innern</a></p>
' (252 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (3 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected884 (integer) _localizedUid => protected884 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected884 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000027 (integer) _localizedUid => protected5000027 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000027 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected949 (integer) _localizedUid => protected949 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected949 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e32500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=84, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegister - Auskunft beantragen (einfach)' (45 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'66' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'138' (3 chars) preamble => protected'<p>Sie suchen eine bestimmte Person? Die zuständige Meldebehörde kann Ihne
            n über eine einfache Auskunft aus dem Melderegister folgende Informationen
            geben:</p><ul> <li>Vor- und Familienname</li> <li>Doktorgrad</li> <li>der
            zeitige Anschriften</li> <li>gegebenenfalls die Tatsache, dass die Person v
            erstorben ist.</li> </ul><p><strong>Hinweis:</strong> Oder möchten Sie wiss
            en, welche Daten über Sie gespeichert sind (Selbstauskunft)? <br>Auf Nachfr
            age gibt Ihnen Ihre Gemeinde darüber Auskunft.</p>
' (507 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die einfache Auskunft aus dem Melderegister müssen Sie bei der zuständi
            gen Stelle beantragen. Sie benötigen dafür kein Formular. Sie können den
            Antrag</p><ul> <li>mündlich in der Behörde stellen,</li> <li>mit der Pos
            t oder per E-Mail übermitteln oder</li> <li>je nach Angebot der Gemeinde a
            uch online stellen.</li> </ul><p><strong>Achtung: </strong>Bei manchen Melde
            behörden wird Ihr Antrag erst bearbeitet, wenn Sie die Gebühr bezahlt habe
            n.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Das Melderegister der Gemeinden enthält
            nur Daten über Privatpersonen. Auskünfte über Firmen oder Wirtschaftsunte
            rnehmen erhalten Sie aus dem Gewerberegister.</p><p>Es kann sein, dass die D
            aten der von Ihnen gesuchten Person einer Auskunftssperre unterliegen. Die M
            eldebehörde prüft dann im Einzelfall, ob Ihr Interesse an der Auskunft das
             Geheimhaltungsinteresse der gesuchten Person überwiegt.</p><p><strong>Hinw
            eis:</strong> Die Daten dürfen nicht für Zwecke der Werbung und des Adress
            handels genutzt werden.</p>
' (1015 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>keine</p>' (12 chars) kosten => protected'<ul> <li>für Selbstauskünfte: keine</li> <li>für andere Auskünfte aus
            dem Melderegister: Die Kosten richten sich nach der Verwaltungsgebührensatz
            ung der jeweiligen Gemeinde.</li> </ul><p><strong>Hinweis:</strong> Bei eine
            r schriftlich oder elektronisch beantragten Melderegisterauskunft müssen Si
            e die Verwaltungsgebühren im Voraus zahlen. Sie können beispielsweise Ihre
            r schriftlichen Anfrage einen Verrechnungsscheck beilegen. Beantragen Sie di
            e Melderegisterauskunft elektronisch, können Sie die Gebühr auch im Voraus
             überweisen und den Überweisungsbeleg der Anfrage als elektronische Anlage
             beifügen.</p>
' (623 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+10&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 10 Bundesmeldegesetz (BMG) (Auskunft an die betro
            ffene Person)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?q
            uelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+44&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true"
            rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 44 Bundesmeldegesetz (BMG) (Ein
            fache Melderegisterauskunft)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-b
            w.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+49&amp;psml=bsbawueprod.psml
            &amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 49 Bundesmeldege
            setz (Automatisierte Melderegisterauskunft)</a></li> <li><a href="http://ww
            w.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_28102015_VII22010414012.h
            tm" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Nummer 44 Allgemeine Verwaltun
            gsvorschrift zur Durchführung des Bundesmeldegesetzes (BMGVwV)</a></li> </u
            l>
' (990 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde des letzten bekannten Wohnortes der gesuchten Person</p
            ><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnort
            es oder</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Auf
            gaben der Meldebehörde für die Wohnortgemeinde erfüllt</li> </ul>
' (296 chars) bezugsort => protected'<p>Geben Sie in der Ortswahl den Namen der Gemeinde oder Stadt an, in der di
            e von Ihnen gesuchte Person vermutlich wohnt oder gewohnt hat.</p>
' (142 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 10.02.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'<ul> <li>Benötigen Sie ausführlichere Daten, können Sie eine <a href="_#
            1090#_" rel="noopener noreferrer">erweiterte Auskunft aus dem Melderegister
            beantragen</a>. Sie können auch eine <a href="_#2004#_" rel="noopener noref
            errer">Melderegisterauskunft über mehrere nicht namentlich bezeichneter Per
            sonen (Gruppenauskunft)</a> beantragen.</li> <li><a class="sp-m-externalLin
            k" href="https://www.km-meldeportal.de" rel="noopener noreferrer" target="_b
            lank">Meldeportal in Baden-Württemberg</a></li> </ul>
' (510 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) 0000000010d7ed4600000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6013592, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7d19f00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000458, pid=35) bezeichnung => protected'Vorgehen des Gläubigers' (24 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'18' (2 chars) parent => protected'5000306' (7 chars) aufrufe => protected'83' (2 chars) preamble => protected'<p>Wenn Sie einen Anspruch auf Zahlung (zum Beispiel eines Kaufpreises oder
                  einen Schadenersatzanspruch) haben und die Zahlung des Schuldners ausbleibt,
                   stellt sich die Frage, wie Sie Ihren Anspruch durchsetzen können.</p><p>We
                  nn Sie die Anschrift eines Schuldners nicht kennen sollten, kann Ihnen eine
                  Auskunft aus dem Melderegister weiterhelfen.</p>
' (352 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                  n Stellen. Das <a class="sp-m-externalLink" href="http://www.jum.baden-wuert
                  temberg.de" rel="noopener noreferrer" target="_blank">Justizministerium</a>
                  hat dessen ausführliche Fassung am 29.07.2019 freigegeben.</p>
' (291 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7d13800000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=854, pid=35) bezeichnung => protected'Mahnbescheid beantragen' (23 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'16' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'140' (3 chars) preamble => protected'<p>Das gerichtliche Mahnverfahren ermöglicht es Ihnen, einen Anspruch auf Z
                        ahlung einer bestimmten Geldsumme auf einfache und schnelle Weise gerichtlic
                        h feststellen zu lassen. Wenn der Schuldner keinen Widerspruch einlegt, kön
                        nen Sie sich durch das Mahnverfahren ein aufwendiges gerichtliches Klageverf
                        ahren ersparen.</p>
' (323 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen den Erlass eines Mahnbescheides beantragen. Dazu gibt es drei
                         Möglichkeiten:</p><ul> <li>schriftlich mit einem besonderen Formular, das
                         Sie im Schreibwarenhandel erhalten</li> <li>elektronisch, wenn Sie den <a
                        href="http://www.online-mahnantrag.de/?bld=BW" rel="noopener noreferrer" tar
                        get="_blank">Online-Mahnantrag</a> ausfüllen und elektronisch oder per Post
                         versenden</li> <li>auf Diskette oder Magnetbandkassette (dazu muss eine en
                        tsprechende Software verwendet werden)</li> </ul><p>Rechtsanwälte und Inkas
                        sounternehmen sind verpflichtet, den Antrag in maschinell lesbarer Form einz
                        ureichen.</p><p>Das Amtsgericht erlässt einen Mahnbescheid und stellt ihn I
                        hrem Gegner zu. Darin wird dieser aufgefordert, innerhalb von zwei Wochen di
                        e Geldschuld zu bezahlen oder dem Mahnbescheid zu widersprechen.</p><p>Wider
                        spricht Ihr Gegner dem Mahnbescheid nicht, können Sie nach Ablauf der zwei
                        Wochen einen <a href="_#219#_" rel="noopener noreferrer">Vollstreckungsbesch
                        eid beantragen</a>.</p><p>Gleichzeitig mit Erlass des Mahnbescheids erhalten
                         Sie als Antragsteller oder Antragstellerin eine Kostenrechnung für das Mah
                        nverfahren. Falls Sie die Kosten des Verfahrens nicht aufbringen können, ha
                        ben Sie möglicherweise Anspruch auf <a href="_#289#_" rel="noopener norefer
                        rer">Prozesskostenhilfe</a>.</p><p>Die Gerichtskosten des Mahnverfahrens nim
                        mt das Mahngericht in den Mahnbescheid auf. Ist Ihre Forderung berechtigt, m
                        uss Ihr Gegner Ihnen die verauslagten Gerichtskosten erstatten.</p><p><stron
                        g>Tipp:</strong> Weitere Details zum Ablauf des Mahnverfahrens können Sie d
                        en Seiten zur <a href="http://www.jum.baden-wuerttemberg.de/webadmin/get/doc
                        uments/jum1/JuM/Justizministerium%20NEU/Broschüren/Broschüre-Mahnverfahren
                        .pdf" rel="noopener noreferrer" target="_blank">maschinellen Bearbeitung der
                         gerichtlichen Mahnverfahren</a> des Justizministeriums entnehmen.</p>
' (1894 chars) fristen => protected'<p>Der Anspruch darf noch nicht verjährt sein.</p>' (51 chars) unterlagen => protected'' (0 chars) kosten => protected'<p>Die Höhe der Gerichtskosten richtet sich nach dem Wert des Streitgegenst
                        andes.</p><p>Sie können sie auf den Seiten des <a href="https://www.mahnger
                        ichte.de/de/mahngerichte.html" rel="noopener noreferrer" target="_blank">gem
                        einsamen Auftritts der Mahngerichte der Bundesländer</a> berechnen.</p>
' (300 chars) bearbeitungsdauer => protected'<p>bis zum Erhalt eines vollstreckbaren Titels: durchschnittlich sechs bis a
                        cht Wochen</p>
' (90 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?quelle=purl&amp;quer
                        y=%C2%A7688-703D+ZPO&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=tr
                        ue&amp;bereich=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§§ 688 - 70
                        3 Zivilprozessordnung (ZPO) (Mahnverfahren)</a></li> <li><a href="http://ww
                        w.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=GerZustJuV+BW+%C2%A7+2&a
                        mp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_bl
                        ank">§ 2 Zuständigkeitsverordnung Justiz (ZuVOJu) (Mahnsachen)</a></li> <
                        li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=GKG
                        +%C2%A7+1&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
                        target="_blank">§ 1 Gerichtskostengesetz (GKG) (Geltungsbereich)</a></li>
                        <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=GK
                        G+%C2%A7+3&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
                         target="_blank">§ 3 Gerichtskostengesetz (GKG) (Höhe der Kosten)</a></li>
                         <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal?quelle=purl&amp;query=AN
                        L+1+GKG+2004&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=true" rel=
                        "noopener noreferrer" target="_blank">Anlage 1 zu § 3 Gerichtskostengesetz
                        (GKG)</a></li> </ul>
' (1236 chars) zustaendigkeit => protected'<p>das zentrale Mahngericht für Baden-Württemberg: das Amtsgericht Stuttga
                        rt</p>
' (82 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Das <a href="http://www.jum.baden-wuerttemberg.de" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">Justizministerium</a> hat dessen ausführliche F
                        assung am 13.10.2015 freigegeben.</p>
' (265 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected854 (integer) _localizedUid => protected854 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected854 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e32500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=84, pid=35)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000458 (integer) _localizedUid => protected5000458 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000458 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35)
automationTest => protectedFALSE uid => protected84 (integer) _localizedUid => protected84 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected84 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e31d00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=1090, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegister - Auskunft beantragen (erweitert)' (47 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'55' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'120' (3 chars) preamble => protected'<p>Die erweiterte Melderegisterauskunft gibt neben Vor- und Familiennamen, D
            oktorgrad und Anschrift Auskunft über:</p><ul> <li>Tag und Ort der Geburt
            (bei Geburt im Ausland auch den Staat)</li> <li>frühere Namen</li> <li>Fa
            milienstand (beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspart
            nerschaft führend oder nicht)</li> <li>derzeitige Staatsangehörigkeiten</
            li> <li>frühere Anschriften</li> <li>Tag des Ein- und Auszuges</li> <li>
            Name und Anschrift der gesetzlichen Vertretung</li> <li>Name und Anschrift
            des Ehegatten oder des Lebenspartners beziehungsweise der Lebenspartnerin un
            d</li> <li>Sterbetag und -ort (wenn im Ausland auch den Staat)</li> </ul><p
            ><strong>Hinweis: </strong>Möchten Sie wissen, welche Daten über Sie gespe
            ichert sind? Die Gemeinde erteilt Ihnen auf Antrag Auskunft über die zu Ihr
            er Person gespeicherten Daten (Selbstauskunft).</p><p>Sie können auch eine
            einfache Auskunft aus dem Melderegister beantragen. Für die Suche nach best
            immten Personengruppen können Sie eine Melderegisterauskunft über mehrere
            nicht namentlich bezeichneter Personen (Gruppenauskunft) beantragen.</p>
' (1136 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Die erweiterte Auskunft aus dem Melderegister müssen Sie bei der zustän
            digen Stelle beantragen. Dazu wenden Sie sich an die Gemeinde oder die Stadt
            , in der die von Ihnen gesuchte Person vermutlich wohnt oder gewohnt hat.</p
            ><p>Sie können den Antrag</p><ul> <li>mündlich in der Behörde stellen,</
            li> <li>mit der Post oder per E-Mail übermitteln oder</li> <li>je nach An
            gebot der Gemeinde auch online stellen.</li> </ul><p><strong>Hinweis:</stron
            g> Das Melderegister der Gemeinden enthält nur Daten über Privatpersonen.
            Auskünfte über Firmen oder Wirtschaftsunternehmen erhalten Sie aus dem Gew
            erberegister.</p><p>Die Erteilung einer erweiterten Melderegisterauskunft wi
            rd der gesuchten Person mitgeteilt. Eine Ausnahme von der Mitteilungspflicht
             der Meldebehörde ist nur aufgrund eines rechtlichen Interesses möglich, z
            .B. zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen.</p>
' (885 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>bei schriftlicher Beantra
            gung: Kopie des Personalausweises oder Reisepasses</li> <li>Nachweis des be
            rechtigten Interesses</li> </ul>
' (184 chars) kosten => protected'<ul> <li>für Selbstauskünfte: keine</li> <li>für andere Auskünfte aus
            dem Melderegister: Die Höhe der Kosten richtet sich nach der Verwaltungsgeb
            ührensatzung der jeweiligen Gemeinde.</li> </ul><p><strong>Hinweis: </stron
            g>Bei einer schriftlich beantragten Melderegisterauskunft müssen Sie die Ve
            rwaltungsgebühren im Voraus zahlen. Sie können beispielsweise einen Verrec
            hnungsscheck Ihrer Anfrage beilegen. Beantragen Sie die Melderegisterauskunf
            t elektronisch, können Sie meistens eine Einzugsermächtigung erteilen.</p>
' (532 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+10&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 10 Bundesmeldegesetz (BMG) (Auskunft an die betro
            ffene Person)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?q
            uelle=jlink&amp;query=BMG+%C2%A7+45&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true"
            rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 45 Bundesmeldegesetz (BMG) (Erw
            eiterte Melderegisterauskunft)</a></li> <li><a href="http://www.verwaltungs
            vorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_28102015_VII22010414012.htm" rel="noop
            ener noreferrer" target="_blank">Nummer 45 Allgemeine Verwaltungsvorschrift
            zur Durchführung des Bundesmeldegesetzes (BMGVwV)</a></li> </ul>
' (749 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde des zuletzt bekannten Wohnortes der gesuchten Person</p
            ><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnort
            es beziehungsweise</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde,
            die die Aufgaben der Meldebehörde für die Wohnortgemeinde erfüllt</li> </
            ul>
' (307 chars) bezugsort => protected'<p>Geben Sie in der Ortswahl den Namen der Gemeinde oder Stadt an, in der di
            e von Ihnen gesuchte Person vermutlich wohnt oder gewohnt hat.</p>
' (142 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 10.02.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected1090 (integer) _localizedUid => protected1090 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected1090 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e31500000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=2004, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegister - Gruppenauskunft beantragen' (42 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'43' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'119' (3 chars) preamble => protected'<p>Für die Zusammensetzung einer Personengruppe dürfen nur folgende Daten
            herangezogen werden:</p><ul> <li>Geburtsdatum</li> <li>Geschlecht</li> <l
            i>derzeitige Staatsangehörigkeit</li> <li>derzeitige Anschriften</li> <li
            >Einzugsdatum- und Auszugsdatum (wenn bekannt)</li> <li>Familienstand mit d
            er Angabe, ob ledig, verheiratet, geschieden, verwitwet, eine Lebenspartners
            chaft führend, die Lebenspartnerschaft aufgehoben oder der Lebenspartner ve
            rstorben ist</li> </ul><p>Außer der Tatsache der Zugehörigkeit zu der Grup
            pe darf die Gemeinde folgende Daten mitteilen:</p><ul> <li>Vor- und Familie
            nnamen</li> <li>Doktorgrad</li> <li>derzeitige Anschriften</li> <li>Alter
            </li> <li>Geschlecht</li> <li>Staatsangehörigkeiten</li> <li>gesetzliche
             Vertretung mit Vor- und Familiennamen sowie Anschrift</li> </ul>
' (825 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Ihren Antrag auf Gruppenauskunft können Sie bei der Meldebehörde des Wo
            hnortes der gesuchten Personengruppe stellen:</p><ul> <li>persönlich</li>
             <li>schriftlich oder</li> <li>elektronisch</li> </ul><p><strong>Hinweis:</
            strong> Das Melderegister der Gemeinden enthält nur Daten über Privatperso
            nen. Auskünfte über Firmen oder Wirtschaftsunternehmen erhalten Sie aus de
            m Gewerberegister.</p>
' (402 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Nachweis des öffentlichen Interesses</li> </ul><p>Die zuständige
             Stelle kann weitere Unterlagen wie z.B. Ausweisdokumente und Vertretungsbef
            ugnisse verlangen.</p>
' (174 chars) kosten => protected'<p>Die Höhe der Kosten richtet sich nach der Verwaltungsgebührensatzung de
            r jeweiligen Gemeinde.</p>
' (102 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>Auf der Suche nach einer bestimmten Person können Sie eine einfache Meld
            eregisterauskunft oder eine erweiterte Melderegisterauskunft beantragen.</p>
            <p>Eine Sonderregelung in der Gruppenauskunft gilt für Parteien, Wählergru
            ppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen. Sie können sechs Monate vor
             einer Wahl auf staatlicher oder kommunaler Ebene, wie z.B. Gemeinderatswahl
            
            
            Widerspruch eingelegt haben, werden mitgeteilt:</p><ul> <li>Ihr Vor- und Fa
            milienname</li> <li>ein eventueller Doktorgrad und</li> <li>Ihre derzeitig
            e Anschrift</li> </ul>
' (706 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+46&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 46 Bundesmeldegesetz (BMG) (Gruppenauskunft)</a><
            /li> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+50&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 50 Abs. 1 Bundesmeldegesetz (BMG) (Melderegistera
            uskünfte in besonderen Fällen)</a></li> </ul>
' (503 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde des Wohnortes der gesuchten Personengruppe</p><p>Meldeb
            ehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wohnortes beziehu
            ngsweise</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die die Au
            fgaben der Meldebehörde für die Wohnortgemeinde erfüllt</li> </ul>
' (297 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 25.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected2004 (integer) _localizedUid => protected2004 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected2004 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e30d00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=111, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegister - Übermittlungssperre bei Alters- und Ehejubiläen beantragen' (76 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'47' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'127' (3 chars) preamble => protected'<p>Bei bestimmten Ereignissen, beispielsweise besonderen Geburtstagen oder E
            
            
            mt zur Veröffentlichung weitergeben. Dagegen können Sie ohne Begründung w
            idersprechen.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Altersjubiläen sind ab dem 70
            . Geburtstag alle 5 Jahre und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtst
            ag. Ehejubiläum sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.</p>
' (522 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Sie müssen der Übermittlung Ihrer Daten widersprechen. Der Widerspruch
            ist an keine bestimmte Form gebunden. Sie können ihn daher schriftlich (auc
            h durch Fax), elektronisch, mündlich oder zu Protokoll einlegen. Je nach An
            gebot Ihrer Gemeinde liegt ein Formular zum Download bereit.</p>
' (292 chars) fristen => protected'<p>Die Gemeinden weisen bei der Anmeldung und einmal jährlich durch ortsüb
            liche Bekanntmachung auf das Widerspruchsrecht hin.</p>
' (131 chars) unterlagen => protected'<ul> <li>Personalausweis oder Reisepass</li> <li>bei schriftlicher und ele
            ktronischer Beantragung: Kopie von Reisepass oder Personalausweis</li> </ul>
' (152 chars) kosten => protected'<p>keine</p>' (12 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;qu
            ery=BMG+%C2%A7+50&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener nore
            ferrer" target="_blank">§ 50 Abs. 2 und Abs. 5 Bundesmeldegesetz (BMG) (Mel
            deregisterauskünfte in besonderen Fällen)</a></li> <li><a class="sp-m-ext
            ernalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;quer
            y=BDSG+%C2%A7+86&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noref
            errer" target="_blank">§ 86 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) (Verarbeitung pe
            rsonenbezogener Daten für Zwecke staatlicher Auszeichnungen und Ehrungen)</
            a></li> </ul>
' (621 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde Ihres Wohnortes</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>di
            e Gemeinde-/Stadtverwaltung Ihres Wohnortes oder</li> <li>die Verwaltungsge
            meinschaft oder die Gemeinde, die die Aufgaben der Meldebehörde für Ihre W
            ohnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (263 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 27.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) 0000000010d7ed4600000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6013592, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) automationTest => protectedFALSE uid => protected111 (integer) _localizedUid => protected111 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected111 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e33600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=931, pid=35) bezeichnung => protected'Melderegisterauskunft - Gruppenauskunft an Parteien oder Wählergruppen erte
            ilen
' (80 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'45' (2 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'124' (3 chars) preamble => protected'<p>Parteien, Wählergruppen und andere Träger von Wahlvorschlägen können
            eine Gruppenauskunft, beispielsweise die Nennung aller Personen, die zwische
            n 18 und 25 Jahre alt sind, aus dem Melderegister erhalten. Dies gilt nur in
             den sechs Monaten vor Wahlen und Abstimmungen auf kommunaler und staatliche
            r Ebene.</p><p>Die Auskunft erstreckt sich auf</p><ul class="sbw-langtext">
             <li class="sbw-langtext">den Vor- und Familiennamen,</li> <li class="sbw-l
            angtext">einen eventuellen Doktorgrad und</li> <li class="sbw-langtext">die
             derzeitige Anschrift.</li> </ul><p><strong>Hinweis: </strong>Die Auskünfte
             werden über Gruppen von Wahl- oder Abstimmungsberechtigten erteilt, für d
            eren Zusammensetzung ausschließlich das Lebensalter der Betroffenen entsche
            idend ist. Eine andere Eigenschaft wie beispielsweise die Staatsangehörigke
            it ist kein Auswahlkriterium. Die Geburtstage der Betroffenen dürfen den An
            tragstellern nicht mitgeteilt werden.</p><p><strong>Achtung</strong>: Die Da
            ten dürfen nur zur Werbung vor einer Wahl oder Abstimmung verwendet werden.
            
            
            sprochen haben, werden die Daten nicht weitergegeben. Die Meldebehörde weis
            t sie bei der Anmeldung sowie einmal jährlich durch ortsübliche Bekanntmac
            hung auf das Widerspruchsrecht hin.</p><p>Die betroffenen Personen müssen k
            einen Widerspruch einlegen, wenn schon eine allgemeine Auskunftssperre beste
            ht. Die Daten werden dann nicht weitergegeben.</p>
' (1570 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Parteien, Wählergruppen und andere Träger von Wahlvorschlägen müssen
            die Gruppenauskunft schriftlich bei der zuständigen Stelle beantragen.</p><
            p><strong>Hinweis:</strong> Den Widerspruch gegen die Erteilung einer Gruppe
            nauskunft können Sie als betroffene Person schriftlich oder persönlich bei
             der Gemeinde einlegen.</p>
' (331 chars) fristen => protected'' (0 chars) unterlagen => protected'<p>Die Gemeinde kann folgende Unterlagen verlangen:</p><ul> <li>Personalaus
            weis oder Reisepass</li> <li>bei schriftlicher Beantragung: Kopie des Reise
            passes oder Personalausweises</li> </ul>
' (192 chars) kosten => protected'<p>Die Kosten für die Gruppenauskunft sind abhängig vom Einzelfall.</p><p>
            Für den Widerspruch fallen keine Gebühren oder Kosten an.</p>
' (139 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'<p><a href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=BMG
            +%C2%A7+50&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer"
             target="_blank">§ 50 Abs. 1 und Abs. 5 Bundesmeldegesetz (BMG) (Melderegis
            terauskünfte in besonderen Fällen)</a></p>
' (272 chars) zustaendigkeit => protected'<p>die Meldebehörde der Gemeinde, in der die Wahl oder Abstimmung stattfind
            et</p><p>Meldebehörde ist</p><ul> <li>die Gemeinde-/Stadtverwaltung des Wo
            hnortes oder</li> <li>die Verwaltungsgemeinschaft oder die Gemeinde, die di
            e Aufgaben der Meldebehörde für die Wohnortgemeinde erfüllt.</li> </ul>
' (302 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
            n Stellen. Das <a href="http://www.innenministerium.baden-wuerttemberg.de" r
            el="noopener noreferrer" target="_blank">Innenministerium</a> hat dessen aus
            führliche Fassung am 29.01.2021 freigegeben.</p>
' (277 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e2e800000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6000294, pid=34) 0000000010d7ed4600000000131e2c27 => HW\Hwmitarbeiter2\Domain\Model\Organisationseinheitprototypepersistent entitysee above (uid=6013592, pid=34) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e08600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entitysee above (uid=5000204, pid=35) 0000000010d7d0ca00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Lebenslageprototypepersistent entity (uid=5000463, pid=35) bezeichnung => protected'Wahlen und Bürgerbeteiligung' (29 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'27' (2 chars) parent => protected'0' (1 chars) aufrufe => protected'177' (3 chars) preamble => protected'<p>Das Wahlrecht gehört zu den grundlegenden Rechten der Bürgerinnen und B
                  ürger in einer Demokratie. <br>In Deutschland können Sie durch Wahlen auf
                  allen politischen Ebenen Einfluss zu nehmen.</p><p>Die Wahlen sind</p><ul>
                  <li>allgemein (Stimmrecht)</li> <li>unmittelbar (direkt)</li> <li>frei</li
                  > <li>gleich: Jede Stimme zählt gleich viel.</li> <li>geheim</li> </ul><p
                  >Neben der Möglichkeit, aktiv oder passiv an Wahlen teilzunehmen, stehen Ih
                  nen weitere Formen der politischen Beteiligung auf kommunaler und auf Landes
                  ebene offen.</p>
' (548 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) rechtsgrundlage => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'' (0 chars) bild => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (2 items) 0000000010d7e33600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=931, pid=35) 0000000010d7d1b400000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entity (uid=6000801, pid=35) bezeichnung => protected'Plakatierung an Straßen - Genehmigung (Sondernutzungserlaubnis) beantragen' (75 chars) mandant => protected'1' (1 chars) version => protected'100' (3 chars) type => protected'EIGENSTAENDIG' (13 chars) aufrufe => protected'151' (3 chars) preamble => protected'<p>Mit Plakaten soll eine Vielzahl von Personen auf Veranstaltungen, Wahlen
                        oder Aktionen hingewiesen werden.</p><p>Straßen sind in der Regel der Öffe
                        ntlichkeit gewidmet, dem Gemeingebrauch.</p><p>Das Anbringen von Plakaten is
                        t die Nutzung einer Straße über den Gemeingebrauch hinaus. Es liegt eine S
                        ondernutzung vor.</p><p>Beispiele:</p><ul class="sbw-langtext"> <li class="
                        sbw-langtext"> Für gewerbliche oder nicht gewerbliche Zwecke (beispielsweis
                        e durch Verbände, vom Finanzamt bestätigte gemeinnützige Vereine und Kirc
                        hen) werden <ul class="sbw-langtext"> <li class="sbw-langtext"> Info- b
                        eziehungsweise Promotionsstände aufgestellt,</li> <li class="sbw-langtex
                        t"> Werbeschriften auf Tischen oder von Ständen aus verteilt oder</li> <
                        li class="sbw-langtext"> im öffentlichen Straßenraum Veranstaltungshinweis
                        e (beispielsweise Hinweise auf Diskotheken, Tanzveranstaltungen, Konzerte, A
                        ufführungen, Messen, Märkte) plakatiert oder</li> </ul> </li> <li class
                        ="sbw-langtext"> politische Parteien, Organisationen und Wählervereinigunge
                        n machen mit Plakaten, Ständen oder ähnlichen sperrigen Anlagen auf sich a
                        ufmerksam.</li> </ul><p>Wer Plakate im öffentlichen Straßenraum anbringen
                        möchte, braucht in der Regel eine Genehmigung (Sondernutzungserlaubnis).</p
                        >
' (1293 chars) voraussetzungen => protected'' (0 chars) verfahrensablauf => protected'<p>Für das Anbringen von Plakaten brauchen Sie die Genehmigung (Sondernutzu
                        ngserlaubnis). Sie müssen die Sondernutzungserlaubnis persönlich oder schr
                        iftlich bei der zuständigen Behörde beantragen. Die zuständige Stelle üb
                        erprüft die Unterlagen, die Sie Ihrem Antrag beigefügt haben. Bei positive
                        m Ergebnis erhalten Sie die Sondernutzungserlaubnis, jeweils einzelfallbezog
                        
                        
                        </p><p><strong>Hinweis:</strong> Wenn Sie auch eine straßenverkehrsrechtlic
                        he Sondernutzungserlaubnis beantragen müssen, können Sie beide Anträge gl
                        eichzeitig einreichen.</p>
' (710 chars) fristen => protected'
                        
' (95 chars) unterlagen => protected'<p>gegebenenfalls Entwurf des Werbeplakats</p>' (46 chars) kosten => protected'<p>Das Anbringen von Plakaten kann gebührenpflichtig sein. Erkundigen Sie s
                        ich bei der zuständigen Stelle.</p><p><strong>Hinweis:</strong> Gegebenenfa
                        lls müssen Sie schon während des Verfahrens einen Gebührenvorschuss leist
                        en. Sie erhalten einen gesonderten Gebührenbescheid.</p>
' (285 chars) bearbeitungsdauer => protected'' (0 chars) sonstiges => protected'<p>An anderen Stellen im Ort außer an Ortsdurchfahrten ist das Plakatieren
                        verboten.</p>
' (89 chars) rechtsgrundlage => protected'<ul> <li>Ortsrecht der Stadt oder Gemeinde <ul> <li>örtliche Sondernu
                        tzungssatzung</li> <li>Polizeiverordnung</li> </ul> </li> <li><a href=
                        "http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=purl&amp;query=%C2%A7+16-19+St
                        rG+BW&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;doktyp=Gesetze&amp;max=true" rel="noopen
                        er noreferrer" target="_blank">§§ 16 - 19 Straßengesetz für Baden-Württ
                        emberg (StrG) (Sondernutzung)</a></li> <li><a href="http://www.landesrecht-
                        bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=FStrG+%C2%A7+8&amp;psml=bsbawueprod.ps
                        ml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 8 Bundesfernst
                        raßengesetz (FStrG) (Sondernutzung)</a></li> <li><a href="http://www.lande
                        srecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=FStrG+%C2%A7+8a&amp;psml=bsbawu
                        eprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 8a Bun
                        desfernstraßengesetz (FStrG) (Straßenanlieger)</a></li> <li><a class="sp-
                        m-externalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp
                        ;query=StVO+%C2%A7+32&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener
                        noreferrer" target="_blank">§ 32 Straßenverkehrsordnung (StVO) (Verkehrshi
                        ndernisse)</a></li> <li><a class="sp-m-externalLink" href="http://www.lande
                        srecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=StVO+%C2%A7+33&amp;psml=bsbawue
                        prod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferrer" target="_blank">§ 33 Stra
                        ßenverkehrsordnung (StVO) (Verkehrsbeeinträchtigungen)</a></li> <li><a cl
                        ass="sp-m-externalLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=j
                        link&amp;query=StVO+%C2%A7+45&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="n
                        oopener noreferrer" target="_blank">§ 45 Straßenverkehrsordnung (StVO) (Ve
                        rkehrszeichen und Verkehrseinrichtungen)</a></li> <li><a class="sp-m-extern
                        alLink" href="http://www.landesrecht-bw.de/jportal/?quelle=jlink&amp;query=S
                        tVO+%C2%A7+46&amp;psml=bsbawueprod.psml&amp;max=true" rel="noopener noreferr
                        er" target="_blank">§ 46 Straßenverkehrsordnung (StVO) (Ausnahmegenehmigun
                        g und Erlaubnis)</a></li...
' (2007 chars) zustaendigkeit => protected'
                        
' (88 chars) bezugsort => protected'' (0 chars) freigabevermerk => protected'<p>Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständige
                        n Stellen. Die interkommunal abgestimmte Fassung wurde zuletzt am 21.02.2020
                         freigegeben.</p>
' (169 chars) vertiefendeinformationen => protected'' (0 chars) leistungKontaktperson => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (empty) leistungOrganisationseinheit => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (1 items) lebenslageLeistung => protectedTYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobjectmax depth (2 items) automationTest => protectedFALSE uid => protected6000801 (integer) _localizedUid => protected6000801 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected6000801 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000463 (integer) _localizedUid => protected5000463 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000463 (integer)modified pid => protected35 (integer)
automationTest => protectedFALSE uid => protected931 (integer) _localizedUid => protected931 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected931 (integer)modified pid => protected35 (integer)
0000000010d7e33e00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=1262, pid=35) 0000000010d7e3c600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=344, pid=35) 0000000010d7e3ce00000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=112, pid=35) 0000000010d7e3d600000000131e2c27 => HW\Hwservicebw2\Domain\Model\Leistungprototypepersistent entitysee above (uid=884, pid=35)
automationTest => protectedFALSE uid => protected5000204 (integer) _localizedUid => protected5000204 (integer)modified _languageUid => protectedNULL _versionedUid => protected5000204 (integer)modified pid => protected35 (integer)
Meldepflicht: Gemeinde Dielheim

Lebenslagen: Gemeinde Dielheim

Seitenbereiche